Frage von Lilian060186, 24

Kann man Rohstoffe in der Eröffnungsbilanz auch Waren nennen?

Rohstoffe sind doch eigendlich Waren...Oder ist das zu allgemein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dirk-D. Hansmann, 9

Waren nur dann wenn Du ein Rohstoffhändler bist.

Sie gehören natürlich in den Wareneinsatz, weil sie eben Bestandteil der Ware werden. Eine Gleichsetzung ist dadurch aber nicht möglich. Schließlich hat eine selbst produzierte Ware bereits einen ganz anderen Verarbeitungsstand erreicht.

Wenn Du aus Plastik-Granulat Eimer herstellen würdest, dann hättest Du doch ein gesteigertes Interesse daran zu wissen: Was ist komplett fertig? Wo fehlt der Henkel und sind die im Lager? Und wie viel kann ich mit den Vorräten noch produzieren?

Die Bilanz ist eine Hilfe für den Kaufmann. Er will daraus Dinge ablesen können und arbeitet deshalb auch mit den Informationen. Die Bilanz ist weder ein Selbstzweck, noch eine ungeliebte Aufgabe. Sie ist zentrales Element einer Unternehmenssteuerung.

Natürlich ist bei der heutigen Größe von Unternehmen oft schon ein Lagerwirtschaftssystem dabei oder eine Kosten-Leistungs-Rechnung. Die Grundlagen kommen aber aus der Buchhaltung. Es wird gebucht und an die jeweilige Auswertung übergeben.

Ausnahme beim Lagerwirtschaftssystem da ist auch der umgekehrte Weg erlaubt, allerdings ist auch da die Inventur (also die Buchführung mit ihren Bestandteilen) maßgebend.

Dazu kommt, dass nur die erste Eröffnungsbilanz nicht abgeleitet wird. Sonst ist sie 1:1 aus der Schlussbilanz des Vorjahres zu übernehmen. Grundsatz der Bilanzidentität? Gleiche Bewertung, gleiche Zuordnung?

Darüber hinaus hat die Bilanz über die Vermögenssituation einen Überblick zu vermitteln. Jetzt stelle Dir im o.g. Falle vor, dass die Rohstoffe als Waren in der Bilanz stehen. Ein Außenstehender wird immer zum Eindruck gelangen - alles fertig.

Hoffe ist nachvollziehbar. Bei solchen Überlegungen immer in der Phantasie wirklich ein Unternehmen vorstellen. Sei es ein Verkaufs- oder Lagerregal oder eine Schüttfläche auf dem Hof.

Natürlich alles auf die Frage angepasst. Und dann überlegen: Was kann ich hier noch an Interessen Informationen betreffend erwarten? Das ist eine Blickweise, die nicht auf Anhieb funktioniert. Für den Anfang aber ganz hilfreich ist. Gibt Leute die arbeiten so bis zur Rente.

Andere ergänzen dieses durch das Wissen um Vertragsrecht.

Antwort
von Welling, 15

Rohstoffe ist ein Begriff aus der Industrie, denn aus Rohstoffen werden Produkte (Waren) hergestellt. Und die Industrie stellt her,  produziert.

Waren ist ein Begriff aus dem Bereich Handel und folglich  eine Position in der Eröffnungsbilanz eines Handelsbetriebes.

Antwort
von JensBrand, 17

Rohstoffe sind mit hilfs- und betriebsstoffen sachen aus denen Ware hergestellt wird.

Antwort
von ollikanns, 16

Rohstoffe sind natürlich KEINE Waren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten