Kann man psychisch krank sein, wenn man sich selber regelmäßig selbst Psychoanalysiert?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die Gefahr ist ziemlich groß, daß man die Dinge falsch einschätzt, weil zwangsläufig die nötige Objektivität fehlt. Die Folgen können vielfältig sein, kann aber auch gut gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sagen wir mal so, es kann einen wahnsinnig machen. ich hab gott sei dank aufgegeben. zu viel gedanken sollte man sich nicht über seine erkrankung machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es spricht nicht für eine psychische Erkrankung, wenn man sich selber psychoanalysiert. Nur heisst es nicht, dass man sich analysiert, wennn man sich ständig in Frage stellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind bestimmt auch Attribute eines Psychopathen aber ist doch cool ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wird davon abhängig sein, wie sich diese selbstanalyse darstellt und warum diese getätigt wird..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade deswegen. Offensichtlich besteht doch ein Anfangsverdacht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung