Kann man Phsychosomatik studieren oder nur Phsychologie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Psychosomatik ist die Auswirkung seelischer Beeinträchtigungen auf den Körper. Das kann man nicht isoliert studieren, denn um Menschen zu helfen, musst Du die Ursachen klar diagnostizieren und dazu gehört ein umfassendes Psychologiestudium.

Einen kleinen Einblick findest Du auf meiner Homepage:
http://psychotraining.beepworld.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychosomatik ist kein eigenständiger Studiengang. Das lernst du im Rahmen eines Psychologie-Studium oder als Weiterbildung des Psychotherapeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man beides nicht studieren, wenn ich jetzt übertrieben Wert auf die Grammatik lege, denn es heißt Psychosomatik und Psychologie, also ohne h nach dem p.

Man kann nur die Psychologie studieren. Die Psychosomatik beschreibt, wenn sich die Psyche auf den Körper auswirkt.

Ein banales Beispiel ist hier z.B. die Magersucht oder Bulimie.

In der Psychiatrie, als auch in der Psychosomatik arbeiten Psychologinnen, aber das ist ein dehnbarer Begriff.

Es gibt auch den M.Sc. das heißt dann Master of Science, wenn ich mich nicht täusche, aber ich bin mir nicht sicher, ob das eine besondere Auszeichnung ist oder ein erweiter Psychologieberuf oder wie ich es nennen soll.

Also es gibt Psychologen, Psychotherapeuten, psychologische Psychotherapeuten und noch mehr.

Wahrscheinlich habe ich mich mit dieser Antwort jetzt sehr blamiert, weil ich bestimmt wieder irgendwas falsch gemacht habe.

Tut mir Leid, wenn das die falsche Antwort auf deine Frage war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janbernd
31.10.2016, 07:11

Hast dich nicht blamiert!  Es gibt Diplom Phsychologen und Psychologen mit Master Abschluss m sc 

1

Ich machs kurz: Um sich auf Psychosomatik zu spezialisieren braucht es erst ein Grundstudium der Psychologie. Psychosomatik kann je nach Universität in einem Master der Schwerpunkt sein oder auch in einer Weiterbildung zum Psychotherapeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung