Frage von zro3221, 126

Kann man ohnmächtig werden durch sehr starke Schmerzen?

Hallo, ist es nur ein Mythos, das man bei zu starker Schmerzreizung ohnmächtig werden kann? Wie ich darauf komme? Mir wurde in der vergangenen Woche ein Viertel meines Fußnagels ohne Betäubung abgenommen, da er eingewachsen war. Ohne Betäubung daher, weil mein HA der Meinung war, ich bräuchte keine, da ich von ihm bereits ein starkes Schmerzmittel verschrieben bekommen hatte, weben einer Arthrosesache. Aus dem Anlass war er der Meinung, ich würde das mit den Schmerzen kaum wahrnehmen, wo er sich aber irrte, da ich während dieser OP die stärksten Schmerzen erlitt, die ich ungelogen jemals hatte. Jeder der weiß, wie es sich anfühlt, einen spitzen Gegenstand unter den Nagel geschoben zu bekommen, wird mir beipflichten. Das kurz zur Erklärung. Die Frage war also, ob man wirklich bei zu starker Schmerzreizung ohnmächtig werden kann und weiter, was genau ist der Auslöser, kommt es durch zu hohen Blutdruck zur Ohnmacht oder Hormon- gesteuert, falls es sich um keinen Mythos handelt? Würde mich sehr interessieren und bin schon gespannt auf Eure Antworten

Antwort
von ichbinsehrfit, 34

Leider ist es mir auch schon mal passiert dass ich in Ohnmacht gefallen bin wegen zu starken Schmerzen. Eine Sehnenzerrung hatte das damals bei mir verursacht. Ich hoffe dass du so eine Erfahrung nur einmal im Leben machen musstest und dass du es gut überstanden hast. Mfg 

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Medizin, Schmerzen, 22

Klar - eine Ohnmacht kann durch eine zu starke Reflexantwort des Körpers hervorgerufen werden. Beim Auftreten bestimmter Reize wie z.B. sehr starker Schmerzen sorgt der Vagusnerv automatisch dafür, dass die Blutgefäße weit
gestellt werden und die Herzfrequenz abnimmt. Dadurch sackt das Blut nach unten und das Gehirn wird nicht mehr ausreichend durchblutet – es kommt zu einer Ohnmacht.

Antwort
von Manja1707, 38

Gute Frage. Ich denke mir aber,  was ist mit all den Frauen, die ein Kind auf die Welt bringen? Da hat man wirklich die heftigsten Schmerzen und das auch über einen längeren Zeitraum. Hab aber noch nie gehört, dass eine Frau dabei in Ohnmacht fällt.

Kommentar von zro3221 ,

In der Tat gute Frage, vielleicht so von der Natur eingerichtet, das das Baby bessere Überlebenschancen hat!?

Antwort
von nimbim, 65

Man kann von Schmerzen ohnmächtig werden, dafür braucht es nur genügend Schmerz. Nägel ziehen lassen ist bei weitem nicht so schmerzhaft, dass du das bewusstsein verlierst. (Ja, mir wurden auch schon Zehennägel gezogen.)

Ohnmacht ist übrigens die Ausnahme, selbst bei extremen Schmerzen wie Amputation ohne Betäubung. Die Leute sind dann mehr benommen und desorientiert, während sie weiterhin Schmerzen haben.

Kommentar von zro3221 ,

Weil sie eingewachsen waren? Dann aber sicher unter lokaler Betäubung, die bekam ich ja nicht

Kommentar von nimbim ,

Ja, ohne Betäubung. Mir wurde ohne Betäubung ein 5cm Schnitt am Fuß genäht. Nach beiden Operationen hab ich nur lächerliche "Schmerzmittel" wie Paracetamol bekommen, weil Kindern keine Schmerzen verursachen ja so schlecht ist.

Es tat dir natürlich weh und tut vielleicht jetzt noch weh, aber Schmerz ist relativ. Den Fuß abgesägt bekommen tut deutlich mehr weh und selbst da verliert man nicht unbedingt das Bewusstsein.

Kommentar von Hideaway ,

Dann aber sicher unter lokaler Betäubung, die bekam ich ja nicht

Die hätte bei dir vermutlich auch gar nicht gewirkt.

Kommentar von zro3221 ,

Oh doch, die wirkt... hab schon 3 solcher OPs hinter mir. Die Betäubung via Injektion ist äußerst schmerzhaft, man hat das Gefühl der Zeh würde platzen, die Schnitte und das drum herum bei der OP dann aber, spürst du dafür gar nicht. So ne Spritze ist auch so ziemlich das unangenehmste was ich so mit machen musste, aber habs ja Gott sei Dank erst mal hinter mir und hoffentlich lange Zeit Ruhe..

Kommentar von Manja1707 ,

Ich hatt mal eine Nagelwurzelentfernung  am großen Zeh, aber mit Spritze. Kann mich nicht erinnern, dass die Spritze weh getan hätte. Von der OP habe ich dann nichts gespürt.

Antwort
von Mandarinenherz, 72

Ja, kann man. Bestimmte auslösende Faktoren wie Schmerz, Schreck, Angst, extreme Kälte oder Hitze, psychischer Stress (z.B. beim Blut nehmen, was nicht so selten passiert), langes Stehen, oder sogar Lärm kann eine Überreaktion des "Nervus vagus" provozieren. An deiner Stelle, hätte ich dem Arzt sofort gesagt, dass die OP nicht stattfindet, wenn du nicht betäubt wirst. Denn das finde ich schon heftig. Es geht schließlich um eine sehr empfindliche Stelle des Körpers.

Kommentar von zro3221 ,

Will ihm ja keinen Vorwurf machen, er dachte wohl wirklich ich bräuchte keine lokale Betäubung wegen dem Oxycodon, nur hat er sich da geirrt und mittendrin konnte er wohl auch nicht mehr abbrechen oder vielleicht doch, aber ich hab halt die Zähne zuammengebissen, hat auch nur 2 Min gedauert die (Mini) OP

Kommentar von Mandarinenherz ,

Er dachte sich wohl, weil es so schnell geht, dass er dir keine Betäubung geben muss. Aber dein verschriebenes Schmerzmittel hilft selbst bei diesen Schmerzen nicht weiter aus. Sonst könntest du dir ja rundum irgendwas tun, ohne, dass du es merken würdest. Das hätte er wissen müssen. Aber du hast es ja überstanden 😊👍 Die Tapferkeitsmedaille hast du dir echt verdient.

Antwort
von CrazyBunny4, 46

Als erstes mal würde ich gegen den Unfähigen Chirurgen vorgehen, der dich ohne Betäubung gegen deinen eingewachsenen Zehennagel behandelt hat!
Melde das bei der Ärztekammer etc. aber ich würde es nicht beruhen lassen. 

Kommentar von Hideaway ,

Diese Antwort zeugt von nicht vorhandenem medizinischem Wissen.

Antwort
von GinoSaurusRex, 56

Na klar kann man davon ohnmächtig werden.

Immerhin muss der Körper bzw das Immunsystem in wenigen Sekunden sehr viel verkraften und die Psyche (wenn diese sensibel bei sowas ist) ebenfalls. Da kann es schonmal vorkommen dass man ohnmächtig wird.

Antwort
von JoyMalena, 45

Ich hatte soetwas schon einmal. Wir haben gegrillt und ich habe etwas vom Boden aufgehoben. Dabei habe ich meine Schulter blöd verrängt und der kurzzeitige Schmerz war so stark das ich ohnmächtig geworden bin. Nach 5 Sekunden war ich aber auch schon wieder da & musste nicht zum arzt da es nach 3 tagen nichtmehr weh tat.

Kommentar von BellAnna89 ,

Das wird wohl eher ein Nerv gewesen sein

Kommentar von JoyMalena ,

Der Arzt bei dem ich später mal nachgefragt habe meinte aber es lag am Schmerz. Ich habe auch skoilose und hab da öfter schmerzen an untypischen stellen ^^

Antwort
von pipepipepip, 19

Ja, kann man. Vor drei Jahren hatte ich eine Lungenembolie, die Schmerzen die ich hatte bevor ich das Bewusstsein verlohren hab, waren nicht zu beschreiben...

Antwort
von Hideaway, 25

Kann man ohnmächtig werden durch sehr starke Schmerzen?

Kann man, aber Eingriffe wie in deinem Fall reichen dafür nicht aus.

Aus dem Anlass war er der Meinung, ich würde das mit den Schmerzen kaum wahrnehmen

Wenn du unter Oxycodon stehst, ist diese Annahme durchaus berechtigt. Eine Narkose fällt dann ohnehin flach und die Wirkung einer örtlichen Betäubung in einem Entzündungsgebiet ist aus pharmakologischen Gründen sowieso sehr fraglich. Der Arzt hat durchaus korrekt gehandelt. Deine überstarke Schmerzempfindung dürfte eher psychische Ursachen gehabt haben.

Kommentar von zro3221 ,

Bekomme das Oxy schon 3 Jahre, nach so langer Zeit wirkt das dann nicht mehr so wie am Anfang, glaub mir die Schmerzen waren heftig, wurde auch dran rumgeschnitten, aber zum Glück liegts hinter mir jetzt

Antwort
von cooper1810, 53

Ja kann man....das ist ein Schutzmechanismus des Körpers.....ab einer gewissen Grenze wird man ohnmächtig....was genau im Körper passiert kann ich dir aber nicht sagen.

Kommentar von zro3221 ,

Im Mittelalter wo Menschen noch gefoltert wurden, war das 'ne gängige Foltermethode (Finger/ Fußnägel), die armen Schweine, was müssen die gelitten haben

Kommentar von cooper1810 ,

Ja war es....aber auch die sind irgendwann in Ohnmacht gefallen....obwohl man damals sehr darauf geachtet hat die Grenze nicht zu überschreiten, damit das "Opfer" eben lange leidet

Kommentar von zro3221 ,

Da kann man echt froh sein, erst 500 Jahre später geboren worden zu sein

Antwort
von Tamtamy, 46

Die Ohnmacht kann aus einem Blutdruck-Abfall resultieren.

Kommentar von zro3221 ,

Meinte ich ja, ich hab geschrieben zu hoher Blutdruck, sorry

Kommentar von Tamtamy ,

Kein Problem! Ich falle nicht gleich bei jedem Fehler in Ohnmacht. (:-)

Antwort
von chan799, 21

Ja, das kann man. Manchmal ohne Schmerzen.

Antwort
von Saisonarbeiter3, 34

was für eine lange geschichte für eine so kurze frage.

ja, kann man.. ist ein selbstschutz des körpers. allerdings waren deine schmerzen wohl doch erträglich.. du fielst ja nicht in ohnmacht....

Kommentar von zro3221 ,

Deshalb frag ich ja, weil die Schmerzen waren so heftig, das ich fast an die Decke wäre, bin aber nicht ohnmächtig geworden...

Antwort
von abssba1, 57

Ja kann man.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community