Frage von DaveBenz, 89

Kann man ohne ein Führerschein ein Auto anmelden?

Antwort
von marcussummer, 71

Natürlich. Bloß das Fahren sollte man dann den Inhabern eines Führerscheins überlassen.

Antwort
von schleudermaxe, 40

... natürlich, warum denn auch nicht? Das gute Stück muß ja nicht vorgeführt werden, so wie früher einmal.

Antwort
von Monsieurdekay, 45

Ja. Bin mir aber nicht sicher, wie das dann bei der Versicherung geregelt wird. Normalerweise wird da ja festgelegt, welche Personen das Fahrzeug fahren dürfen.. musste aber auch bei der Versicherung nie einen Führerschein vorlegen ;)

Kommentar von SirKermit ,

Es ist ganz einfach: Eigentümer, Halter, Versicherungsnehmer und Fahrer können 4 verschiedene Personen sein. Lediglich der Fahrer sollte den passenden Führerschein haben.

Kommentar von SirKermit ,

Dazu noch ein Beispiel: ein Fahrzeug wird vom Vater geleast, Fahrer soll ein Sohn werden, Mama hat die günstigere Versicherung und wird die Versicherungsnehmerin. Sohn lässt den Bruder (über 18, FS vorhanden) fahren.

Fahrzeughalter ist der Vater, Vs Nehmerin die Mutter, Eigentümer die Leasinggesellschaft und der Fahrer ist der Bruder. 4 verschiedene Personen, eine davon wahrscheinlich eine juristische Person ;-)

Antwort
von TheAllisons, 35

Klar, aber fahren darfst du es nicht, also etwas sinnlos, Versicherung zahlen zu müssen, wenn man nicht fahren darf

Kommentar von sebastianla ,

Manche Leute LASSEN fahren ;-)

Kommentar von Gaskutscher ,

Könnte ja auch sein das Vater oder Mutter keinen A1 für die 125er fahren, die Maschine dennoch zugelassen werden soll - nur eben nicht auf den Sohn/die Tochter mit ihren 16 Jahren.

Antwort
von Lillymaussiie, 24

Ja man kann, aber welchen Sinn sollte es machen? Auf 250 Prozent? Die ersten Rabatte gibt es meines Erachtens erst mit Besitz eines Führerscheins nach 24 Monaten

Antwort
von Gaskutscher, 44

Ja. Es ist kein Führerschein notwendig.

Allerdings muss man volljährig sein.

Kommentar von Mariposa68 ,

Nein, muss man nicht.

Kommentar von Gaskutscher ,

Doch, ansonsten geht es nicht - außer der gesetzliche Vertreter stimmt dem zu. UND ein entsprechender Führerschein besteht von dem Jugendlichen für das Fahrzeug.

17 alleine? Geht nicht.

Kommentar von Rockuser ,

Seit Wann muss man dazu Volljährig sein? Vor 2 Jahren haben wir ein Auto auf meine Tochter angemeldet, die zu der Zeit 17 war.

Ich musste natürlich was unterschreiben.

Kommentar von Gaskutscher ,

Dann mal ausführlich:
_____

Ein Minderjähriger kann die Zulassung eines Fahrzeuges beantragen, wenn seine gesetzlichen Vertreter einwilligen (§§ 106, 107 Bürgerliches Gesetzbuch -BGB-).

Hierzu ist eine schriftliche Einwilligung gegenüber der Zulassungsbehörde abzugeben.

Gesetzliche Vertreter des Minderjährigen sind in der Regel die Eltern (§ 1626 BGB),ggf. ein Elternteil oder ein Vormund (§ 1793 BGB). Neben der o.g. Einwilligungserklärung verlangt die Kfz-Zulassungsbehörde von dem/den gesetzlichen Vertreter/n eine Erklärung, wonach diese/r die persönliche Haftung für alle aus der Zulassung des Fahrzeuges sich etwa ergebenden Folgen übernimmt/übernehmen.

Ein Fahrzeug darf auf Minderjährige ohne eine Behinderung nur dann zugelassen werden, wenn die minderjährige Person für dieses Fahrzeug eine entsprechende Fahrerlaubnis besitzt.
_____

Unter anderem hier zu finden: http://www.hanau.de/service/dl/025038/

Ist z.B. üblich bei einer 125er.

Zurück zu deinem Beispiel: Demnach hatte die Tochter den BF17?

Antwort
von PoisonArrow, 31

Klar, der Führerschein ist keine Bedingung für den Besitz eines (angemeldeten) Autos.

Zum Fahren natürlich schon....

Grüße, ----->

Antwort
von BenniXYZ, 4

Ja, kann man,

du wirst nur Halter, der VN muß einen Führerschein besitzen.

Der Bezahler kannst du sein, dafür braucht man keinen Führerschein.

Der Fahrer wiederrum muß einen Führerschein haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community