Frage von Walid1327, 91

Kann man noch Volleyball Profi mit 17 werden ?

Hi ich bin 17 Jahre alt 178 cm groß und verrückt nach Volleyball. Ich spiele volleyball seit 3monaten nur in der schule, kann aber sehr gut Baggern, Pritschen und blocken. Kann ich ein Profi werden ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von volleygirl123, 55

Klar braucht es warscheindlich etwas geduld, bis man Profi werden kann. Ich würde aber sagen es ist nicht unmöglich. Halte dein Ziel stehts vor Augen. Man muss einfach harnäckig sein und fleissig dran arbeiten. 17 ist noch kein hohes alter und dir stehen alle möglichkeiten offen. Ob du Profi wirst ist von dir abhängig. Auf jeden fall solltest du in eine Volleyballmanschaft schnuppern gehen, vielleicht wirst du durch dies entdeckt.

Antwort
von LucKaiser, 42

Profi könntest du schon werden. Aber die Frage stellt sich ob es sich lohnt. Einerseits bist du mit 1,78 nicht der größte für diesen Sport und andererseits verdient ein Profivolleyballer in Deutschland leider erst ab der 1. Bundesliga oder Natinoalmannschaft genug, um von Sport zu leben. Und selbst dann springen da keine Millionen Verträge raus. 

Mit deiner Größe und alter würde ich es so machen: Lerne dir die "Basics" in der Halle, bei einem guten Verein an und wechsle dann, wenn du Angreifen, Abwehren und Zuspielen kannst zum Beachvolleyball. Denn beim Beachvolleyball sind die Spieler nicht "sooo" groß wie in der Halle. Und außerdem hast du mit 17 noch eine Chance in den Profisport zu kommen. 

Hoffe die Antwort hilft dir ein bisschen weiter :)

Antwort
von BenjaminFunk95, 45

Wichtig ist, das du dir erstmal kleinere Ziele setzt, z.B. Aufnahme in ein Hobby-Team. Später dann dein erstes Turnier usw usw. Eins ist sicher, wenn du an einer Sache festhältst, kannst du dich immer steigern. Auch wenn es am Ende vllt. nicht für die Profikarriere reichen wird.

Antwort
von erklaerbaer95, 33

Das halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Erstens bist du zu klein für einen Profivolleyballer. Du bräuchtest schon enorme Spungmuskeln, um den Größenunterschied zu anderen zu kompensieren.

Zweitens lernt man in der Schule nicht eine ganz so gute Technik wie im Verein. In kleineren Vereinen mag das nicht so auffallen, aber wenn du z.B. deine Pritschtechnik mit Spielern eines großen Vereins vergleichst, gibt es da Unterschiede.

Und drittens: Wie willst du mit Spielern mithalten, die seit der Grundschule Volleyball spielen? Mit welchen, die z.T. jahrelang im Verein + im Kader gespielt haben? Auf diese wird es dir immer an Erfahrung mangeln.

Und viertens: Du bist zu alt. Die Profikarriere würde schon in den nächsten Jahren losgehen, und bis dahin kannst du ziemlich sicher nicht aufholen.

Als Profivolleyballer verdient man nicht sonderlich viel, deswegen ist es auch nicht wirklich lohnenswert. ABER: Volleyball ist ein sehr schönes Hobby und für einen Start in einen Verein (der nicht gerade Landesliga spielt) sollten dir keine Hürden im Weg stehen.

Kommentar von janjakjohn ,

Naja, vielleicht kann man davon nicht in Deutschland leben. Es gibt aber durchaus Länder, z.b. Polen, in denen Volleyball der Nationalsport ist und man somit davon leben kann.

Kommentar von volleygirl123 ,

Mit 1.78m ist man sicherlich nicht zu klein... ich bin nur 1.64m gross und es funktioniert super! Ausserdem gibt es solche die schon nach nur ein paar Monaten mithalten können, mit denen die schon seit der Grundschule spielen. Und ''zu alt'' ist man nie. Hauptsache man glaubt daran, dass man es schaffen kann!...

Kommentar von erklaerbaer95 ,

Wir reden hier von einer PROFIvolleyballkarriere, nicht vom normalen Volleyball spielen. Und selbstverständlich gibt es welche, die sehr talentiert sind und schnell aufholen können, aber in den Profibereich kommt nur, wer talentiert ist und früh anfängt. Und außerdem hab ich nicht unmöglich gesagt, nur sehr unwahrscheinlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community