Kann man neuen Nießbrauch eintragen lassen ohne alten zu löschen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine neuer Nießbrauch hätte aufgrund der späteren Eintragung automatisch Rang nach dem 1. Nießbrauch. Folglich kann das ältere Recht keine Beeinträchtgiung erfahren. Das jüngere Recht käme auch nur im gleichen Zuge zum Tragen, wie das vorgehende Recht Bestand hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein inhaltsgleicher Nießbrauch kann nicht erneut eingetragen werden (gleiche Berechtigte, gleiche Ausübungsbestimmungen etc). Ein weiterer Nießbrauch kann aber durchaus eingetragen werden, z.B. für weitere Berechtigte. Nur wird dieser im Regelfall wertlos sein, da der alte Nießbrauch Vorrang hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht nur, wenn sich der "neue" Niebrauch auf einen anderen Teil des Grundstücks bezieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle für das gleiche Objekt?  Die kriegen sich in die Haare, Ich glaube nicht, dass das möglich ist, es müßte eine Aufeilung geben z.B. für mehrere Wohnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kannst du, solange der Nießbrauch der anderen davon nicht betroffen ist, bzw. geschmälert oder verändert wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir leider keinen Rat geben oder eine Antwort geben, aber ich bin auch deine Frage aufmerksam geworden, wegen des Begriffs Nießbrauch.

Nun bin ich ein neugieriger Mensch, der sich gerne weiterbildet.

Was ist Nießbrauch?

Über eine erläuternde Antwort würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank schon mal im Vorraus. 

Mit freundlichen Grüßen

Baltarsar

PS: Ich wollte es nicht als neue Frage stellen, da du mir die Frage mit Sicherheit hier direkter beantworten kannst. :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fred4u2
23.01.2016, 00:35

Was ist Nießbrauch? Nießbrauch ist das im Grundbuch eingetragene uneingeschränkte Nutzungsrecht eines bebautes oder unbebauten Grundstückes, de facto so umfangreich wie Eigentum ohne Eigentümer zu sein, also deutlich mehr als nur das Wohnrecht an der Immobilie.  http://www.steuertipps.de/lexikon/n/niessbrauch

1

Kommt darauf an...

insbesondere auf die Art des bestehenden Nießbrauchs.

Wenn eine Partei eine Grunddienstbarkeit als Nießbrauch (z.B. Wegerecht)eingetragen hat, dann kann man durchaus auch an andere Wegerechte eintragen lassen. Das kann der Eigentümer alleine entscheiden. Allerdings wäre dennoch die Einbindung des ersten Nießbrauchers zu empfehlen, denn der Nießbraucher hat auch die aus dem Nießbrauch entstehenden Pflichten die ggf. bei einem zweiten Nießbraucher geteilt werden könnten.

Anders wäre es, wenn das eine Nießbrauchsrecht das andere beeinträchtigt oder unmöglich macht, wenn z.B. zum Nießbrauch auch die Fruchtziehung gehört. 

Du hast deine Frage recht global gestellt. Genaues kann man ohne die exakte Kenntnis der Nießbräuche nicht sagen. Da sie sowieso notariell bestätigt werden müssen, sollte man den vollziehenden Notar um Auskunft bitten. Der hat die Akte vor sich liegen und weiss damit definitiv mehr zum Sachverhalt zu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung