Frage von Aquaem, 78

Kann man Neons gut züchten?

Ich möchte ein Aquarium,ein60 l Becken. Ich hab schon überlegt ob ich guppys nehme, da man diese ja wie ich gehört hab sehr gut züchten kann doch es ist mir zu viel alle vier Wochen Jungen zu bekommen könnte man neons züchten weil die bekommen glaube ich nicht so viel Kinder oder?

Antwort
von jww28, 42

Hi,

Guppys sind ja äußerst robust und äußerst vermehrungsfreudig, von züchten kann da keine Rede sein, das machen die ja wirklich alles alleine ohne das der Mensch darüber eine Kontrolle hat, was aber zur Zucht immer zwingend dazugehört.

Neons hingegen sind empfindlicher, die sind echt drauf angewiesen das der Halter alles richtig macht, in erster Linie muss man da schauen sie artgerecht zu halten. Das setzt besonderes Wasser vorraus was so nicht aus der Leitung kommt, dafür müsste man sich schon eine Osmoseanlage, Torfkanone etc anschaffen, um wirklich weiches Wasser denen auch bieten zu können, im mittelharten bis harten Leitungswasser wird das sonst nix. Hinzu kommt das man da mit ein Becken nicht weit kommt, Minimum zwei Becken müssen es sein, einmal das Hälterungsbecken und ein Zucht und Aufzuchtbecken, Neons würden sonst ihren Nachwuchs sang und klanglos verspeisen. Nicht vielen gelingt die Zucht da man da viel Erfahrung und Wissen in der Aquaristik braucht damit das gelingen kann, aber unmöglich ist das nicht.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium, 34

Hallo,

Zucht und Vermehrung sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Irgendwelche Guppys, von denen man irgendwelchen Nachwuchs bekommt - das hat mit Zucht nichts zu tun und solche Tiere wird man auch kaum bis gar nicht los.

Neonsalmler und auch Rote Neon lassen sich in einem Gesellschafts-AQ gar nicht vermehren, dazu bedarf es schon eines gezielten Wissens über die Zucht dieser Fische und über das notwendige Equipement.

Ansonsten gibt es natürlich einige Fischarten, die man in so einem kleinen AQ halten kann und die auch Nachwuchs bekommen können. Aber da du keine Wasserwerte angibst, kann man dir auch keine Fische empfehlen.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Aquaem ,

Entschuldige ich habe mich da falsch ausgedrückt, keine Zucht sondern Vermehrung meine ich. Und Wasserwerte stehen noch nicht fest.

Kommentar von dsupper ,

Aber die Wasserwerte kommen doch aus deiner Wasserleitung? Die stehen schon fest, so stark verändern die sich im laufenden AQ ja nicht. Oder hast du vor, mit Osmosewasser oder einem Vollentsalzer dein Wasser aufzubereiten?

Antwort
von Deepdiver, 37

Neon-Salmler sind schwer nach zu züchten.

Zur Zucht sollte sehr weiches Wasser verwendet werden. In das abgedunkelte

Becken bringt man bei einer Temperatur von 24 °C feinfiedrige Pflanzen

oder Perlonfasern ein, zwischen die die Weibchen ihre über 100 Eier

ablegen können. Auch nach dem Ablaichen sollte das Becken abgedunkelt

bleiben, damit die Eier nicht verpilzen. Da es sich um Laichräuber

handelt sollte die Elterntiere aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Nach

einem Tag schlüpfen die Jungen und schwimmen nach weiteren 5 Tagen

frei. Die Aufzucht erfolgt mit Tümpelstaubfutter.

Antwort
von WhoozzleBoo, 48

Ich hatte auch mal Guppys und Neons. Die Guppys haben ständig Junge bekommen, sodass es schnell zu viele wurden und man sehen musste wohin damit.

Bei den Neons gab es in 3 Jahren nicht einmal Nachwuchs. Keine Ahnung, was die für besondere Voraussetzungen brauchen, in einem normalen Aquarium scheint das sehr schwierig zu sein.

Kommentar von Aquaem ,

Schade aber danke;)

Kommentar von WhoozzleBoo ,

Ich kann dir Buntbarsche empfehlen, die sind wirklich sehr interessant. Die bauen sich im Kies Ihre eigenen Höhlen, am besten jedem eine eigene leere Schnecke oder hohlen Stein geben o.ä., die benutzen das dann als Nest. Das sind Maulbrüter, dass heißt die beschützen ihre Jungen im Maul bei Gefahr. Bei denen hatte ich auch ab und zu Nachwuchs, 2, 3 mal, aber es wurden nie zu viele.

Kommentar von dsupper ,

Da hast du aber höchst merkwürdige Fische. Maulbrüter brüten ihren Nachwuchs, wie es der Name schon verrät, im Maul. Sie brauchen daher weder eine Höhle noch ein Schneckenhaus.

Und "Buntbarsche" - weiß du überhaupt, wie viele Hunderte Arten von Buntbarschen es gibt, von winzig klein bis riesengroß und mit völlig unterschiedlichem Brutverhalten, von sehr einfach zu vermehrenden Arten bis hin zu kaum möglichen Vermehrung.

Antwort
von KevMo222, 34

Also wir haben auch Guppys und Neons und die Guppys sterben zwar schnell aber kriegen auch sehr sehr oft kinder. Die Neons sterben zwar nicht so schnell aber bekommen auch nur selten Kinder.

Antwort
von Miete187, 35

Nein, du kannst das nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten