Kann man neben dem kindergeld auch kinderfrei beträge bekommen? Was ist das überhaupt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man bekommt steuerlich Freibetraege fuer die Kinder, die man hat. Allerdings ist es so, dass es nur entweder Kindergeld oder Steuerabzug gibt, nie beides zusammen.

Bei sehr gut verdienenden Personen, bei denen kommen die Freibetraege besser, dadurch sparen sie mehr Steuern, als ihnen das Kindergeld bringen wuerde. Fuer alle anderen ist das Kindergeld besser. Das Finanzamt ueberprueft automatisch, was besser ist, sodass keiner einen Nachteil befuerchten muss.  

Neben der normalen Lohnsteuer bzw. Einkommenssteuer gibt es aber auch noch den Solizuschlag und fuer Kirchenmitglieder die Kirchensteuer. Hier wirkt sich der Kinderfreibetrag trotzdem noch aus, auch wenn das nicht viel ist. Auch beim Zuschuss beim Bausparvertrag kann es vorteile bringen, den kriegt man nur, wenn man unter einem bestimmten Einkommen ist und da wird der Freibetrag auch abgezogen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nur eines von beiden. Entweder du beziehst das Kindergeld steuerfrei und hast keinen Freibetrag mehr oder der Freibetrag wird von deinem Einkommen abgezogen und das Kindergeld auf die Einkommensteuer aufgeschlagen und so quasi wieder zurückgezahlt.


Was günstiger ist, prüft das Finanzamt automatisch, wenn du deine Steuererklärung einreichst. Einen besonderen Antrag musst du nicht stellen.


Für dich bedeutet das also: unterjährig bekommst du ganz normal das Kindergeld. das gibst du in deiner ESt-Erklärung an (Anlage Kind) und das Finanzamt prüft alles andere automatisch


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann als Elternteil wählen, ob man lieber die Leistung Kindergeld beziehen will, oder den Freibetrag nutzt. Beides zusammen geht nicht; es ist eine Wahloption. Was letztlich günstiger kommt, hängt von diversen Faktoren ab. Siehe

http://www.steuerklassen.com/kinderfreibetrag/rechner/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung