Kann man nachträglich eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinung vom Hausarzt bekommen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn man krank ist, dann geht man schon am ersten Tag schon zum Arzt, damit er eine AU für den Arbeitgeber und ein Attest für die Schule ausstellt. Dann hat man diese Probleme nicht. Nein, Du bekommst keine AU. Du klingst unglaubwürdig wenn Du so weiter machst und nie zum Arzt gehst, egal was im Arbeitsvertrag steht. 

Normal nicht. Ein Arzt darf nicht rückwirkend krankschreiben. 

Hartnäckig hält sich der Irrglaube, ein Arzt dürfe Atteste über Arbeitsunfähigkeit, Schulunfähigkeit etc. ohne weiteres auch rückwirkend ausstellen. Tatsächlich dürfen rückwirkende Atteste aufgrund des Arztrechts nur in seltenen Ausnahmefällen ausgestellt werden. (http://www.hausarzt-ploch.de/patienteninfo/)

Das kommt auf deinen Arzt an. Normalerweise geht das. Aber das Datum an dem es festgestellt wurde, lässt sich nicht zurückdrehen.

Im Normalfall geht das nur fürs Wochenende bzw Feiertag

Sehr unwahrscheinlich. Rückwirkend wird nur in den allerseltensten Fällen krank geschrieben bzw. ein Attest ausgestellt. Da muss es einem schon beweisbar zu schlecht gegangen sein, um den Arzt aufzusuchen. Dann macht der eine oder andere Arzt eventuell eine Ausnahme.

Was fehlte dir denn? Wenn du nach zwei Tagen schon wieder gesund bist, kann es dir ja eigentlich nicht so schlecht gegangen sein, dass du nicht in der Lage warst, einen Arzt aufzusuchen.

Der Arzt darf 3 Tage rückwirkend Krankschreiben.

Ob er das macht, entscheidet der Arzt.

Ein Hausarzt kann auch rückwirkend eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen, wenn ein Arztbesuch nicht möglich war.

Du kannst doch Morgen früh zum Arzt gehen und dich abchecken lassen, Sagst du halt dir geht's nicht gut er schaut mal drauf und gibt dir ein Attest. So ist es nunmal immer bei mir gewesen. Viel Glück.

Was möchtest Du wissen?