Kann man nach "Pickel ausdrücken" süchtig werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Süchtig würde ich das nicht bezeichnen, so pervers es klingt ich kenne das, was du beschreibst. Ich hatte bis vor zwei Jahren schwere Akne und hab auch alles ausgedrückt, heute hab ich Babypoporeine haut und drücke manchmal wie eine gestörte an einem minimalen Pustel rum und Taste alles nach möglichen ausdrückvaren Pickeln ab :/

Ich glaube eher dass das an der Gewohnheit und im Unterbewusstsein liegt, dass man den Eiter des Pickels ausdrücken will...

Auch wenn man es nicht lassen kann, lass das ausdrücken oder Versuch es wenigstens, das gibt mehr als hässliche Narben ;)

Aber ich bin froh mal einen gleich gesinnten gefunden zu haben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich denke kaum, dass du davon 'süchtig' bist… ist eher sowas wie Nägel kauen- eine dumme Angewohnheit.
Versuch einfach mal Teebaumöl drauf zu tun, und dann lenk dich ab, bis du's vergessen hast…
Wie wenn etwas juckt, und du nicht kratzen sollst:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So gut wie alles kann "süchtig" machen, aber das Verlangen zum Ausdrücken würde ich eher als eine Angewohnheit bezeichnen, oder sogar als Reflex...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beantwortet das Deine Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GinaAsks900
05.05.2016, 22:52

Bah Igitt ich würde niemals Eiter essen baaaaah da kommt mir direkt der Würgreflex 😂 Ich plopp nur gerne auf 

0