Frage von Motorradgirl08, 39

kann man nach einem Jahr noch klagen?

wir haben vor einem jahr ein welpen verkauft . Die frau hat uns eine anzahlung von 50 euro gegeben , wollte dann die kosten monatlich abzahlen. Da mein vater sich nie drum gekümmert hat und ich ihn heute wieder drauf angesprochen habe und entschlossen habe es selbst in die hand zu nehmen wolte ich fragen ob es überhaupt nach einem jahr noch sinn macht bzw es überhaupt noch geht damit zum anwalt zu gehen. lg lisa

Antwort
von wilees, 10

Warum gleich klagen? Gibt es schon einen Mahnbescheid?

Das Mahnverfahren: So kommen Sie an Ihr Geld ...

www.verbraucherzentrale-rlp.de › ... › Ärger mit Versorgern

mahngerichte.de - online-Mahnverfahren

www.mahngerichte.de/onlineverfahren/
Antwort
von asdundab, 26

Allgemeine zivilrechtliche Ansprüche verjähren mit Ablauf des dritten Jahres nach Vertragsschluss.


Antwort
von hauseltr, 22

Die Forderung verjährt nach 3 Jahren!

Kommentar von asdundab ,

Fast.

Sie verjähren mit Ablauf des dritten Jahres;

also Vertragsdatum + 3 Jahre + soviele Tage wie bis zum 31.12. fehlen ist der Verjährungszeitraum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community