Frage von vivienklnbrg, 40

Kann man nach dem Kindheitspädagogikstudium ein Lehramtstudium aufnehmen? (MIT FACHABITUR)?

Ich suche seit Ewigkeiten nach einer Antwort auf diese Frage. Ich habe letztes Jahr Fachabitur gemacht und nun ein Freiwilliges Soziales Jahr, um den praktischen Teil zur Hochschulreife zu bekommen. Ich werde voraussichtlich den Bachelor in Kindheitspädagogik machen, doch mein großer Traum ist es einfach Grundschullehramt zu studieren. Natürlich, hab ich auch in Erwägung gezogen, Vollabi nachzumachen, doch ich hab mich gefragt, ob es auf einem anderen Weg auch funktioniert.

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 14

Du kannst dich hier mal durchklicken, in welchem Bundesland ein Lehramtsstudium auch mit Fachhochschulreife möglich ist. Da ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt.

http://www.fachabitur-nachholen.de/lehramt-studium-fachhochschulreife.html

Wenn du aber erstmal einen B.A. auf einer FH machst, dann erwirbst du mit dem B.A. auch gleichzeitig die Allgemeine Hochschulreife. Danach könntest du also relativ problemlos noch Lehramt studieren.

"Mit einem Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom usw.) verbunden ist die allgemeine Hochschulreife, die Zugangsberechtigung für sämtliche Hochschulstudiengänge, wenn das Studium zuvor mit einem Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife aufgenommen wurde. Rechtsgrundlage hierfür sind die Hochschulgesetze der Länder."

https://de.wikipedia.org/wiki/Abitur#Hochschulabschluss

Kommentar von vivienklnbrg ,

Danke für die Hilfe! Irgendwie waren die Antworten die ich im Internet gefunden habe, nie ganz schlüssig. Ich möchte unbedingt in einer Grundschule arbeiten. Gymnasien, Real- oder Hauptschulen und Berufskollegs sind überhaupt nichts für mich, da ich mit pubertierenden Jugendlichen garnichts anfangen kann 😄 Ich werde mich demnächst mal für Studienberatung anmelden.

Kommentar von Ansegisel ,

Der Gang zur Studienberatung ist sicher der richtige. Und wenn du dich vorher schon ein bisschen informiert hast, umso besser.

Viel Erfolg!

Antwort
von Garriba, 17

Ich verstehe die Frage nicht ganz. Hast Du Zweifel, ob du mit dem Fachabitur an der Uni studieren kannst? Wenn Du an derselben Uni mit dem Fachabi einen Bachelorstudiengang in Pädagogik aufnehmen kannst, wie Du schreibst, dann weißt Du doch, daß es für ein Studium ausreicht. 

Kommentar von vivienklnbrg ,

Entschuldigung, habe mich etwas missverständlich ausgedrückt 😄 Ich möchte gerne Lehramt studieren, aber ich habe ja leider nur die FHR und nicht Vollabitur. Mit der FHR kann ich an der Fachhochschule Kindheitspädagogik studieren, aber nicht an einer Uni Lehramt, weil dafür ja Vollabi benötigt wird. Deshalb ist meine Frage, ob ich nach dem Bachelor in Kindheitspädagogik, auf eine Uni gehen kann, um dort Lehramt zu studieren. Ich hoffe, du verstehst was ich meine ^^

Kommentar von Garriba ,

Nach dem Bachelor an der FH kannst Du, wie Ansegisel in der Antwort schrieb, an einer Uni studieren.

Ich wünsche Dir viel Glück, denn Grundschullehrer werden mittlerweile händeringend gesucht, gerade in der Provinz. Die Situation ist sogar so angespannt, daß immer mehr Quereinsteiger mit Uni-Abschluß auch ohne pädagogische Vorkenntnisse eingestellt werden.

Kommentar von vivienklnbrg ,

Ja, ich weiß. Ich hab mein FSJ auch an einer Grundschule gemacht, an der Lehrermangel herrscht und durfte dort auch eine Stelle als Vertretungslehrerin annehmen. Dazu muss man sagen, dass ich in einem 20000 Seelen Dorf wohne, wo kein Lehrer freiwillig hinziehen würde 😄 danke für die Glückwünsche!

Antwort
von Joshua18, 6

Du hast zwar nach einem FH-Bachelor die Allgemeine Hochschulreife, nur wird Dir dann ein Lehramtsstudium nicht mehr gefördert, weil die SPD die Förderung von Zweitstudiengängen eingestellt hat.

In NS wird eine Fachhochschulreife (FHR) als Fachgebundene Hochschulreife anerkannt, mit der man, fachlich eingeschränkt, auch Lehrämter studieren kann.

In BaWü kann man mit FHR an der Uni-Mannheim eine sogenannte Delta-Prüfung ablegen (kostenpflichtig), deren Bestehen den Zugang zu allen Unis und PHs in BaBü eröffnet, also auch zum Grundschullehramt. Die Durchfallquote ist allerdings hoch !

Sonst kannst Du nur nach 2 Jahren Berufstätigkeit oder nach einer abgeschlossen Ausbildung das Abitur über den 2. Bildungweg machen (BOS, Abendgymnasium, Kolleg des 2. Bildungsweges (das ist kein Berufskolleg !)).

Kommentar von Joshua18 ,

In Bayern und evtl. auch Hessen erreichst Du mit der Zwischenprüfung an einer (Fach-) Hochschule (nach 3 bis 4 Semestern) die Fachgebundene Hochschulreife, wenn Du Dich dann damit in ein Lehramtsstudium einschreibst, wäre das zumindest kein Zweitstudium. Aber evtl. vorher beim BaFöG-Amt erkundigen, inwieweit das Studium bis zur Zwischenprüfung auf die Förderung angerechnet wird.

Kommentar von vivienklnbrg ,

Wie sinnlos ist es denn, dass ich kein Zweitstudium aufnehmen darf? Hab ich noch nie was von gehört

Kommentar von Joshua18 ,

Du darfst selbstverständlich ein Zweitstudium aufnehmen !

Bei Abiturienten mag die BaFög - Regelung ja noch nachvollziehbar bar, aber nicht bei (Fach-) Hochschulabsolventen. Das war, in meinen Augen, mal wieder typischer SPD Murks damals durch Herrn Björn Engholm.

Wenn man schon so eine rüde Bestimmung hat, sollte man  Fachhochschulreifeinhabern nicht auch noch den Weg verbauen, das Vollabitur zu machen !

Antwort
von grubenschmalz, 12

Ist es nicht schneller und einfacher das Vollabitur nachzuholen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community