Frage von Kakadus, 115

Kann man mit ungefähr 1200 € netto zu zweit leben?

Also ich und mein Bruder, beide Azubis, wollen vorübergehend eine eigene Wohnung haben. Im WG stil. Die Frage is ob da 1200 € bei einer Miete in Höhe von 400 € reichen oder ob man da auf besonders viel verzichten muss. Hab mir selber ausgerechnet das mit Benzin Nebenkosten und weiteres noch Ca. 300 Euro also 150 für jeden am Ende über bleiben. Wenn nicht sogar weniger. Kennt sich da jmd genauer aus? Und wenn ja wird es so wie oben geplant funktionieren oder sollte man sich eine billigere Wohnung suchen evtl? Bei offenen Fragen einfach dazu schreiben. Danke im vorraus an alle :D

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, 43

Kann man mit ungefähr 1200 € netto zu zweit leben?

Kann man, reicht so gerade

Zusätzlich kann man noch Wohngeld beantragen.

Wer über 18 Ist kann auch noch einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen.

MfG

johnnymcmuff

Antwort
von MissRatlos1988, 65

Wenn alles andere schon abgezogen ist und die 150 so frei zur Verfügung stehen dann haut das hin. Und 400 finde ich nicht viel für ne Wohnung. Wenn ihr billiger geht, wird die Wohnung wahrscheinlich kleiner und in ner wg sollte ja genug platz für jeden und Rückzugsmöglichkeiten sein. Ihr könntet definitiv Wohngeld beantragen. Das würde auch noch bisschen was bringen. Ich rede nicht vom Jobcenter sondern von der Wohngeldstelle. Google mal danach in eurer Gegend. Dann rufst du an, schilderst kurz den Fall und die schicken dir den Antrag. Dafür müsst ihr nicht mal persönlich erscheinen. Mach ich schon jahrelang so.

Kommentar von Kakadus ,

Eigene Erfahrung?:)

Kommentar von MissRatlos1988 ,

ja! deswegen macht das. hat nix mit Harz IV zu tun. Wohngeld kann jeder beantragen der ein geringes Einkommen hat

Kommentar von Kakadus ,

Danke :) eigene Erfahrungen bringen da fast am meisten. Aber des Geld des man da bekommt dürfte ja nicht so viel sein oder? Geld is zwar am Ende Geld aber kalkulieren sollte man trotzdem :)

Kommentar von MissRatlos1988 ,

ich persönlich bekomme 140,- Wohngeld für meine 70qm Wohnung. so viel wars auch bei ner 80 und 90 qm Wohnung. kommt halt auf das Einkommen an. am besten wie gesagt anrufen. am Telefon nennst du dann euer Einkommen und eure Ausgaben und die miete. dann rechnen die schnell irgendwas aus und können dir schon den ungefähren Betrag nennen und ob ihr Anspruch habt. dann nur noch den Papierkram erledigen und fertig. tu das doch einfach gleich am Montag. ein versuch ist es wert. wo die Einkommensgrenze liegt weiß ich nämlich nicht und ob euer Einkommen zusammen oder getrennt gerechnet wird. aber kannst auch mal in Google schauen, gibt einen Wohngeld Rechner. vielleicht hilft euch das auch schon mal weiter. in diesem sinne viel Glück und alles Gute! !!

Antwort
von Pauli6789, 35

Sind denn die 400€ Miete warm oder kalt? Was ist da schon alles eingerechnet? Und müsst ihr von den 150€ auch noch Essen und Trinken kaufen oder ist das quasi Geld, das für die Freizeit (Kino, Shoppen, Sport, ...) übrig bleibt? 

Antwort
von annokrat, 59

anderer ansatz: wenn ihr kostenbewusst einkauft, benötigt ihr maximal 250€ fürs nackte leben (essen, hygienebedarf, reinigungsmittel) für strom, gas, heizung noch mal 150 € pro monat (ist jedoch eine grobe schätzung, weil der genaue wert von euerer technischen situation abhängt).

das ergibt einen minimalen grundbedarf von 400+150+250=800€/monat, so dass dann noch 400 € für alles zusätzliche übrig blieben. wenn da noch ein auto finanziert werden muss, wird es kaum langen.

annokrat

Kommentar von Kakadus ,

Aber es könnte reichen ohne Auto?

Antwort
von cJ0815, 58

150 zum leben? das sind 5 € am tag... also man kann damit hin kommen... aber nur wenn sämtliche umkosten schon vorher abgezogen sind(strom, inet, gez,...) ... und dann muss man sich schon extrem einschränken... raucher oder trinker sollte man bei dem budget nicht sein/werden

Kommentar von Kakadus ,

Mit den 150 is des gemeint was am Ende zur freien Verfügung steht :D 

Kommentar von cJ0815 ,

also haste lebensmittel scho abgezogen?

Kommentar von Kakadus ,

Auf mehr als 150€ komme ich da iwie nicht :) also pro Person



Kommentar von cJ0815 ,

^^ theoretische rechnungen sind schon was schönes... aber am minimum zu kalkulieren, bringt manchmal ein böses erwachen

Kommentar von pn551 ,

Wenn Ihr selber kocht und nicht jeden Tag Fastfood eßt, und draußen die Preise vergleicht, kann man damit schon hinkommen. Und nicht Kästenweise Getränke ranschleppen. Selber mal Tee kochen oder auch Kaffee, Wasser aus dem Wasserspender spart auch viel Geld - und auch schleppen - .

Wenn Ihr diese WG riskiert, solltet Ihr Eure Ausgaben aufschreiben, damit Ihr wißt, wo das Geld geblieben ist. Nur so lernt man haushalten. Ein kleines Haushaltsbuch in Excel kann da sehr hilfreich sein. Bei vernünftiger Haushaltsführung braucht Ihr zu zweit keine 300 Euro nur für Essen und Trinken.

Kommentar von Kakadus ,

Wie gesagt erstes mal das man aus der erltern Wohnung raus kommt. Ich bin dankbar für jeden Tipp auch wenn die antworten dann nicht nur um die geldfrage gehen :D  wie is den die Tabelle aufgebaut? Mal so grob?


Antwort
von annokrat, 36

ohne auto halte ich es für möglich bei bescheidenem lebensstil.

annokrat

Antwort
von lutsches99, 43

150 sind sehr wenig für 1 Monat.

Antwort
von schelm1, 21

Mehr schlecht als recht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten