Frage von blueseenInvest, 28

Kann man mit Stickstoff gefriertrocknen-Wie/Formeln/Effektivität und wieviel benötigt man um zu gefrieren Wie/Formeln?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von segler1968, 16

Wieviel Du brauchst? Als Näherung gilt, dass das Verhältnis von Temperatur und Masse gleich bleibt. 1kg mit 100k plus 1kg mit 200k macht 2 kg mit 150 K

Ist wegen Phasenübergängen und verschiedenen Wärmekapazitäten recht vereinfacht. Aber bei gleichen Stoffen ohne Phasenübergänge gilt das.

Kommentar von blueseenInvest ,

Man kann also mit N2 trocknen. Und was ist mit 100 k gemeint. Kekvin?

Kommentar von segler1968 ,

Ja, die Temperatur wird in Kelvin gemessen

Antwort
von Streamer, 15

Man braucht zum gefriertrocknen nicht wirklich flüssigen Stickstoff... Du musst das Produkt frieren, aber das muss nicht unbedingt mit flüssigem Stickstoff passieren... Ziel ist es ein Vakuum zu erzeugen, das das Wasser sublimieren lässt. Das Produkt bleibt also über die gesamte Trocknung gefroren. Stickstoff ist aber zu kalt, da wird kaum Wasser sublimieren. Normalerweise musst du sogar das Produkt heizen, um sicherzustellen, dass kein Wasser zurückbleibt. 

Kommentar von blueseenInvest ,

Um wieviel Unterdruck handelt es sich? und Eingefroren und Erstarrt wird es dadurch nicht?

Antwort
von bartman76, 16

Was für Formeln hättest du gern? Stickstoff? N2.

Gefriertrocknen bezeichnet ein Verfahren bei dem etwas Eingefrorenes (zB durch die Verwendung von Unterdruck) durch Sublimation des Wassers (oder auch anderer Flüssigkeiten) getrocknet werden.

Es bietet den Vorteil, dass es relativ schonend ist, da gefrorenes Wasser den Stoff nicht weiter aufweicht und u.U. zerstört (beispiel Bücher).

Mit flüssigem Stickstoff kann beispielsweise das Wasser eingefroren werden.

Kommentar von blueseenInvest ,

Na dann werde ich das Problem näher erläutern. 

In meinem Betrieb wird eine pulviriege Substanz von etwa 50% Feuchtigkeitsgehalt durch (H2O)Eis und Wasser auf 75% gebracht um es dann in einer Dampfaufgeheizten Mahl Anlage auf 3% Feuchtigkeitsgehalt zu trocknen. Das wird gemacht um das Schüttgewicht um 100 bis 200% zu verbessern. Die Flockigen Bestandteile ziehen sich zusammen. Das ist Sinnvoll für Transport und Handhabung.  Die Mahlung ist nötig um eine Zielkorngrösse zu bekommen. Das ist sinnvoll in der Anwendung. 

Nachteile dabei sind, der hohe Energie Aufwand mit dem teuren Dampf Medium. Den erneuten Wassereinsatz, der zum Teil durch energie fressenden störungsanfälligen  und teuer zu reperarierenden Eismaschienen bereit gestellt wird. Dann ist Wasser dem Produkt nicht zuträglich. Man muß teurere Rohstoffe kaufen um bessere Spezifikationen zu haben, die dann in der letzten Phase für das Schüttgewicht geopfert werden. N2 ist da ideal.

Wenn es dazu noch geschafft wird, dass die 50% wassergehalt von der Ausgangsphase zu gefrieren, dann haben es die Mühlen leichter. Der Mahlprozess benötigt weniger Energie und wird insgesamt weniger störungsanfällig.

Ich musste wissen, wieviel ich an Stickstoff einsetzen muss und was ich damit erreiche.

Kommentar von bartman76 ,

Bei solch konkreten Fragestellungen wendest du dich am besten mal an einen Hersteller. 

Kommentar von blueseenInvest ,

Das bin ich doch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten