Frage von WaldBaumFuchs, 65

Kann man mit Klasse AM zum Aufbauseminar verdonnert werden?

Da die Probezeit ja nicht für Klasse AM gilt und Aufbauseminare nur in dieser Zeit verordnet werden müsste man als Rollerfahrer doch sicher sein oder?

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Auto, Führerschein, Verkehr, ..., 19

Ich beantworte die Frage mal so wie Du sie gestellt hast.

  • wenn nur Klasse AM erteilt ist = keine Probezeit
  • Keine Probezeit = keine Probezeitmaßnahmen
Antwort
von diePest, 4

Nein, kann man nicht .. weil es keine Probezeit bei AM gibt. Aber .. Strafen gibt es für Vergehen natürlich trotzdem. ^^

Bei zu vielen Vergehen, kannst du zudem Probleme bekommen, wenn du einen anderen Führerschein machen willst.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein, 35

Hallo,

so einfach wie du dir das vorstellst ist das nicht!

Auch wenn die Probezeit erst ab Klasse A1 läuft und somit die probezeitrelevanten Maßnahmen auch erst für diejenigen Anwendung finden, gibt es genügend harte Strafen und weitreichende Sanktionen die auch einem Inhaber der Klasse AM widerfahren können.

Viele Grüße

Michael

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 30

Sicher ist man bestimmt nicht.
Ein Führerschein kann entzogen werden.

Wird man z.B. mit einem getunten Roller erwischt, hat man bewiesen, dass einem Gesetze und die Straßenverkehrsordnung egal ist.
Man könnte dann als nicht geeignet, oder für den Straßenverkehr unreif angesehen werden.

Man muss damit rechnen, dass der Führerschein eingezogen und eine Sperre ausgeschlossen wird.
Ich könnte mir vorstellen, dass bei Wiederholungstätern, die einen Führerschein machen möchten, eine MPU, also die Medizinisch Psychologische Untersuchung zur Auflage gemacht wird.

Zudem sammelt man Punkte beim Bonusprogramm in Flensburg.
Bei 8 Punkten hat man den Jackpot.

Kommentar von RuedigerKaarst ,

ausgeschlossen = ausgesprochen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community