Frage von Colorado5, 78

Kann man mit Hungern abnehmen?

Ein Bekannter von mir isst nur noch einmal am Tag

Und sein Magen knurrt immer

Er sagt das er Abends nur eine Kleinigkeit zu sich nimmt

Kann man mit Hungern abnehmen?

Antwort
von Chumacera, 39

Natürlich kann man mit Hungern abnehmen. Aber man kann auch seine Gesundheit ruinieren.

Besser ist es, ausgewogen und abwechslungsreich über den Tag verteilt zu essen. Ob man das jetzt auf drei oder fünf Mahlzeiten verteilt, ist egal. Auf die Regelmäßigkeit kommt es an, denn so beugt man Heißhungerattacken vor. Außerdem bekommt so der Körper eine regelmäßige Nährstoffzufuhr.

Dann noch ausreichend Bewegung und das klappt mit dem Abnehmen bzw. Gewichthalten eigentlich ganz gut.

Aber hungern ist wirklich keine besonders keine gute Lösung, das kannst du deinem Bekannten gerne ausrichten.

Antwort
von BinNichtKreativ, 31

1. Ja kann man
2. Ist ungesund
3. Macht keinen Sinn. Grund: Starker Jojo-Effekt
Am ende hat man mindestens das drauf was runter ist wenn nicht mehr.

Antwort
von GreenDayFan97, 40

Nein, kann man nicht. Wenn man gar nichts isst, nimmt man nicht ab. Man muss dem Körper trotzdem eine gewisse Menge an kcal zuführen, da er sonst wichtige Stoffwechselprozesse nicht durchführen kann.

Kommentar von BinNichtKreativ ,

also Menschen die nichts zu essen haben verhungern nicht oder wie soll man das verstehen?

Kommentar von GreenDayFan97 ,

Das meinte ich nicht. Natürlich verhungert man, wenn man nichts isst. Trotzdem ist hungern keine geeignete Diät. Sollte auch jedem mit einem gesunden Verstand klar sein.

Antwort
von Tooru, 26

Klar kann man damit abnehmen, aber mal abgesehen davon, dass es nicht gesund ist, gat er auch sofort das doppelte wieder drauf sobald er nur ansatzweise wieder normal isst

Antwort
von Candy1982, 7

...wenn es sich in Luft auflösen will muss er schon 3 Monate aushalten, aber dann liegt am Boden und kannst vor lauter Schwäche nicht mehr bewegen.

Antwort
von GuenterLeipzig, 18

Kurz und knackig: Nein - mit fatalen Folgen für den Stoffwechsel.

Der Körper wird sich über kurz oder lang holen, was er benötigt.

JoJo-Effekt läßt grüßen.

Günter

Antwort
von DerTroll, 27

kann man schon, gesund ist das aber nicht.

Antwort
von user023948, 15

Nach 2 Wochen ist der Stoffwechsel im Arschh und man nimmt dann fast nix mehr ab...

Antwort
von MichaelFischa, 28

Klar kann man..
Mann nimmt nur zu wenn man am tag nicht so viel kalorien verbrennen kan wie man aufnimmt
und wen man weniger ist nimmt man auch klarer weise weniger kalorien zu sich und nimmt ab
ist aber sicher nicht die gesündeste art abzunehmen

Kommentar von HikoKuraiko ,

Und nach so ner Crashdiät nimmt man alles wieder zu weil der Körper für die nächste Hungersnot alles bunkert was er bekommt. Von daher kann man damit vielleicht kurzfristig abnehmen aber ganz bestimmt nicht nachhaltig. Vom Gesundheitsaspekt mal ganz abgesehen

Antwort
von Geisterstunde, 13

Kurzfristig ja, langfristig schlägt irgendwann der Jojo-Effekt zu.

Antwort
von Brigitte42, 6

Hmm, und warum nehmen die ganzen "Teilzeitfaster" prima ab und sind kerngesund?
Es geht also nicht um die Häufigkeit des Essens, sondern um die aufgenommenen Kalorien. Viele gehen wohl davon aus, dass man mit nur einer Mahlzeit am Tag den Bedarf nicht denen kann, aber das geht.
Also wenn die Kalorien stimmen ist eine Mahlzeit völlig ok.
Wer es nicht glaubt einfach mal mit dem Thema Intermittierendes Fasten beschäftigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten