Frage von FerretFragen, 93

Kann man mit Frettchen einen Ausflug machen?

Also erst mal Hi ich bin neu hier auf gutefrage.net :-) Zur Zeit habe ich mich stark über Frettchen informiert und würde mir gerne 2 zulegen. Nun hab ich eine Frage. Kann man mit Frettchen auch über längere Zeit (d.h. über ein paar Stunden/ den ganzen Tag lang) einen Ausflug machen, z.B. in die Berge fahren, zum See... (Natürlich nur mit Futter, Wasser, Tragetasche falls die Fretts keine Lust mehr haben zu laufen oder müde sind...etc. und nur wenn es nicht zu heiß ist, denn Hitze vertragen die Kleinen ja eher weniger ;-) ) Ich weiß das man mit ihnen Spazieren gehen kann aber bei einem Ausflug war ich mir dann nicht mehr so sicher. Vll wird das ihnen dann zu viel oder es stresst sie..

Jedenfalls Danke schonmal für die Hilfe :-) LG

Antwort
von LiselotteHerz, 46

Vielleicht fragst Du einfach hier mal nach?

http://www.frettchentreff.ch/das_frettchen.html

Es gibt im Internet so einige Frettchenforen, eines davon ist aber erst im Aufbau, das bringt Dich nicht weiter.

Ich habe mal einen Anhalter rmitgenommen, der sein Frettchen an der Leine dabei hatte. Ob man dem Tier damit jetzt einen Gefallen tut, kann ich Dir nicht sagen. Es schien ihm aber nichts auszumachen, saß während der ganzen Fahrt völlig ruhg auf seiner Schulter. lg Lilo

Antwort
von AppleTea, 19

Das kommt auf die Frettchen an. Meine kleine geht zum Beispiel nicht so gern raus, weil sie eher ängstlich ist, was neues betrifft. Mein Rüde geht aber ganz gerne mal vor die Tür. Über mehrere Stunden mit Fretts unterwegs zu sein, ist auch so ne Sache.. die sind ja nicht wie Hunde. Du musst sie IMMER im Blick haben! Kannst dich also um nichts anderes in dem Moment kümmern. Frettchen sind vielleicht 30-40 min am Stück wach und dann schlafen sie wieder 2-3 stunden.. also bringt es auch nicht wirklich viel, wenn du sie rumschleppst.

Antwort
von Tinnef, 6

Einen hab ich dabei, der gerne auch längere Strecken neben mir herläuft, aber ohne Frettchen-Umhängetasche geh ich trotzdem nicht los. Mit den anderen ist jeder noch so kleine "Ausflug" über den eigenen Garten hinaus immer stressig - in erster Linie für mich. Sie bleiben nicht in der Tasche weil draußen alles viel zu interessant ist, laufen wollen sie aber auch nicht. Lieber buddeln oder im Gestrüpp verschwinden. 

Kommt echt auf das Frettchen an, würde ich sagen.

Aber großartige Ausflüge brauchen Frettchen auch nicht, finde ich. Ihnen reicht der gemeinsame Auslauf im Garten. Das Highlight ist bei uns dann ein neuer Karton mit Raschelzeug oder so :D Die sind da sehr genügsam.

Antwort
von Deamonia, 8

Also meine Monster lieben es ^^ 

Ich war mit ihnen schon öfter den Tag über weg. Bei mir läuft das so, das ich eine große Umhängetasche habe, und wenn sie keine Lust mehr haben zu laufen, klettern sie entweder an mir hoch in die Tasche, oder ich gehe in die Hocke, und sie klettern rein. 

Wenn ich dann irgendwo am See/auf der Wiese sitze, schlafen sie immer mal wieder in der Tasche/auf mir oder laufen ein Stück rum. 

Man muss natürlich immer aufmerksam sein, das man stets mitbekommt, wenn einer wieder aufwacht (ich mach die Leinen ab wenn sie in der Tasche schlafen, das verheddert sich sonst alles zu sehr ^^) 

Antwort
von Katharsis036, 51

Nun zunächst erstmal ist ein Ausflug immer angenehm für die Tiere. Wenn du dich um alles sorgst, sehe ich da kein Problem.

Kommentar von AppleTea ,

Nein es ist nicht "immer" angenehm! Das kommt auf die Frettchen an. Nicht alle gehen gern raus.

Antwort
von Nijori, 36

Wenn du sie gut erzogen hast oder ne Leine für sie hast ja, aber Frettchen sind sehr neugierig und auch mal schnell weg ohne eigentlich abhauen zu wollen.
Nase in jedes Erdloch, immer eine Ecke weiter erkunden, vllt auch n Jagdtrieb wenn sie ne Maus sehen, also schön aufpassen wenn du sie mitnimmst.

Antwort
von tanne33, 51

Wenn du dich informiert hast, weißt du dass sie ein sehr großes Revier brauchen und viel Bewegung brauchen. Theroretisch kannst du Ausflüge machen. Mit entsprechendem Halfter. Man weiß auch nicht, wie die Leute sonst reagieren.

Bist du dir im Klaren darüber wie intensiv deren Geruch / Gestank ist.?

Informiere dich doch grundsätzlich mal bei den Jägern vor Ort. Einige jagen sicherlich auch mit Frettchen.

Kommentar von FerretFragen ,

Ja ich habe mich bis jetzt gut informiert aber ich würde sie mir eh erst im Sommer zulegen. Also hat das ganze noch zeit. Wollte nur mal wissen ob das überhaupt klappen würde

Kommentar von LiselotteHerz ,

Die stinken doch nicht? Wie kommst Du denn darauf? Als über eine halbe Stunde mein Anhalter mit Frettchen direkt neben mir saß, ist mir da nichts aufgefallen.

Kommentar von Nijori ,

Die unkastrierten Männchen riechen in der Tat recht stark, aber n Frettchen nur wegen seiner Natur zu kastrieren finde ich ist falsch, wenn man ein Tier will dann akzeptiert man es so wie es ist.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Vielleicht war mein Anhalterfrettchen ja ein Mädchen, habe ich nicht hinterfragt. Aber ich hatte da nette Gesellschaft.

Kommentar von Katharsis036 ,

Na ja, das ist meiner Meinung nach nicht richtig.
Wenn man z.B. seinen Kater nicht kastriert ist man meiner Meinung nach unfähig und verantwortungslos.

Kommentar von Nijori ,

Das ist was anderes, du kastrierst Draußenkater damit sie nicht jedes Weibchen in der Gegend bespringen und sich nicht mit anderen Katern draußen zerfleischen.
Katzentiere haben eigentlich große Reviere und sind Einzelgänger, auch unsere Hauskatzen stammen von solchen Tieren ab, demnach ist es für sie recht unnatürlich zu sovielen in der Nähe zu leben wie es in unseren Städten oder Dörfern der Fall ist.

Kommentar von Deamonia ,

Man kastriert Rüden auch, weil sie sich dann untereinander besser vertragen.

Kommentar von AppleTea ,

Außerdem stimmt die Aussage an sich schon nicht. Fähen können nämlich sterben, wenn man sie nicht kastrieren lässt!

Kommentar von Nijori ,

ohh ja klar weil jedes weibliche Frettchen draußen nach der Geschlechtsreife den Löffel weglegt.

Bitte mach Aussagen mit Sinn.

Kommentar von Deamonia ,

Würdest du dich auskennen, wüsstest du das es "draußen" keine Frettchen gibt, denn Frettchen gibt es "in der Natur" genauso wenig wie Königspudel.

Bitte mache selbst "Aussagen mit Sinn" statt andere für ihre korrekten Aussagen zu Rügen! 

Fähen fallen sehr leicht in Dauerranz wenn sie nicht gedeckt werden, und das endet nunmal meist tödlich!

Kommentar von Deamonia ,

Bitte streiche Frettchen aus deinen "Expertenthemen" denn du scheinst keine Ahnung von ihnen zu haben! 

Kommentar von AppleTea ,

Jedes Frettchen draußen?? Frettchen gibt es in der Natur nicht!! Bitte informiere dich erst einmal über die Tiere bevor DU unsinnige Aussagen machst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten