Frage von BillieJoe1995,

kann man mit fachabi studieren ´?

kann man mit fachabi studieren

Antwort von peterefpunkt,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn es wirklich die "Fachhochschulreife" ist, dann im jeweiligen Fachbereich an Universoitäten oder Fachhochschulen. Wenn du hingegen das Abitur eines Fachgymnasiums meinst (was oft verwechselt wird), dann kannst du alles studieren, da auch an Fachgymnasien das ganz normale Abitur abgelegt wird. Allerdings hat man da ein Jahr mehr Zeit.

Kommentar von BillDung,

So richtig ist das aber nicht!

Es gibt den Unterschied zwischen Fachhochschulreife, fachgebundener Hochschulreife und allgemeiner Hochschulreife.

Alle drei Abschlüsse kann man an unterschiedlichen Schulen und auf unterschiedlichen Wegen erreichen.

Auch die dafür benötigten Zeiten können unterschiedlich lang sein.

Eine Fachhochschulreife berechtigt nicht nur zum Studium im eigenen Bereich an einer Fachhochschule. Auch ein Fachbereichswechsel ist nach einem Praktikum möglich.

Selbst an Universitäten (Beispiel Hessen) ist ein Studium mit Fachhochschureife möglich. Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt zustätzlich noch zu einem universitären Studium im Fachbereich an allen anderen Universitäten.

Kommentar von peterefpunkt,

Völlig richtig, danke für die Ergänzung.

Dennoch ist zu klären, ob der Frager das Fachgymnasium einer Berufsbildenden Schule besucht, denn dann erreicht er (wenns glatt geht) die allgemeine Hochschulreife und damit den Zugang zu allen Studienformen. Die Fachgymnasien werden zur Zeit immer beliebter, weil hier das Abitur nach wie vor nach 13 Jahren abgelegt wird.

Kommentar von dompfeifer,

Das ist völlig falsch! Es geht hier nicht um eine fachgebundene Studienberechtigung!

Kommentar von BillDung,

@ dompfeifer

Was soll denn hier konkret Deiner Meinung nach "völlig falsch" sein?

Antwort von BillDung,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo BillieJoe1995!

Ja natürlich kann man das!

Sofern Du mit Fachabi die Fachhochschulreife meinst, kann man damit alles studieren, was an Fachhochschulen angeboten wird. In Hessen außer Frankfurt) sogar auch an Universitäten (aber nicht alles). Vorausgesetzt, man bekommt auch einen Studienplatz.

Schöne Grüße

Antwort von dompfeifer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mit dem Erwerb der Fachhochschulreife hast Du die Studienberechtigung an allen deutschen Fachhochschulen (nicht an Universitäten) in jeder dort angebotenen Fachrichtung. Die Angebote erstrecken sich gewöhnlich auf die Bereiche Wirtschaft, Technik und Gestaltung. Nicht zum Angebot der Fachhochschulen gehören z.B. Medizin, Pharmazie, Lehramt, Psychologie, Jura, "reine" Naturwissenschaften und "reine" Geisteswissenschaften, also ohne "Bindestrich-Bezeichnungen", die auf fachliche Einschränkungen hinweisen (Spezialisierungen, wie z.B. "Wirtschaftsrecht", "Physikalische Technik" oder "Kommunikationspsychologie").

In Hessen kannst Du auch an Gesamthochschulen studieren. Wahrscheinlich auch in NRW.

Kommentar von BillDung,

Hallo dompfeifer!

Es gibt noch viel mehr Fachbereiche an den Fachhochschulen als Wirtschaft, Technik und Gestaltung: Erziehung und Soziales, Gesundheit (Pflege, Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie, Bewegung, Gymnastik), Ernährung und Hauswirtschaft, Kosmetik, ...

An den Universitäten werden auch, wie Du es nennst, Bindestich-Bezeichnungen angeboten. Auch wenn die nicht, wie "Physikalische Technik" mit Bindestrich geschrieben werden. Zum Beilspiel Medizinische Physik, Wirtschaftschemie, Wirtschaftsingenieur ...

Andere "Bindestrich-Fächer" werden dagegen (wie Du schon treffend bemerkt hast) an Fachhochschulen angeboten. Zum Beispiel Medizintechnik, technische Chemie, pharmazeutische Chemie.

In NRW ist ein Studium mit Fachhochschulreife meiner Kenntnis nach generell nicht an Universitäten möglich. (Nicht mit Hessen vergleichbar) Eine Ausnahme kann es unter bestimmten Umständen geben, wenn verschiedene Kriterien erfüllt werden. Da gibts zum Einen (wie fast überall) die Möglichkeit des Zugangs ohne Abitur (Ausbildung, Meister, Berufserfahrung, Prüfung etc.) und dann gibt es noch (soweit ich weiß) vereinzelte Universitäten, die den Zugang mit FHR nur mit zusätzlichen Kriterien erlauben (z.B. plus Ausbildung) Üblicherweise ist es aber so, dass dort die FHR nicht ausreicht, sondern die fachgebundene Hochschulreife erforderlich ist. Aber falls sich hier die Richtlinien geändert haben sollten, dann lasse ich mich gerne belehren.

Kommentar von dompfeifer,

Sozialwesen und Verwaltung hatte ich bei meiner Aufzählung für typische Fachhochschulangebote tatsächlich vergessen. Damit hätte ich etwa 95% der FH-Studiengänge abgedeckt. Daneben gibt es nur noch wenige exotische Fächer wie z.B. Bibliothekswesen, Archivwesen, Museumskunde, Restaurierung oder ähnliches. Die "Bindestrich-Fächer" sind an Fachhochschulen schlicht typisch, das will ich hier keinesfalls verabsolutieren. Alle möglichen Sonderregelung für den Hochschulzugang lassen sich hier natürlich nicht vorstellen. Für Berufserfahrene ohne Abitur oder FH-Reife gibt es fast überall fachspezifische Sonderzugangsregelungen auch an Universitäten.

Antwort von ROCKER47,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

sicher geht das, aber nur in dem gelernten Fach. Es gibt eventuelle ausweich möglichkeiten.

Kommentar von BillDung,

aber nur in dem gelernten Fach

Nein! Nicht nur im gelernten Fach. Ein Fachbereichswechsel ist nach einem Praktikum möglich.

Was meinst Du denn mit Ausweichmöglichkeiten?

Antwort von altermann58,

Ja, aber in der Regel nur an Fachhochschulen in bestimmten Bereichen. - Also nichts, bei dem ein Vollabitur nötig ist, z. B. Medizin, Jura...

Kommentar von BillDung,

An allen Fachhochschulen in allen Bereichen!

Antwort von Yellowblink,

Nur an einer fh also fachhochschule. An der uni nicht

Antwort von Sonndie,

Mit EINEM Fachabi kann man studieren! Ja, aber nur auf EINER Fachhochschule deines Bereiches!

Kommentar von BillDung,

Ein Fachbereichswechsel ist nach einem Praktikum möglich.

Antwort von Carex,

Ja, aber nur auf einer Fachhochschule.

Antwort von leoasks,

ja kla

Antwort von JohnySchwanz,

ja, kannst du. aber nur in deinem fachbereich

Kommentar von BillDung,

nicht nur im eigenen Fachbereich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten