Frage von asdasdasda, 80

Kann man mit einen Notendurchschnitt von 2,0 aufs Gymnasium wechseln?

Ich bin zurzeit in der 8.Klasse Realschule und möchte gerne nächstes Jahr aufs Gymnasium wechseln . Ich habe keine 2. Fremdsprache erlernt , wäre das ein Problem ? Man kann ja soweit ich weißt bis zum Abitur eine weiter Fremdsprache auf dem Gymnasium erlernen .

Antwort
von Vadfingel, 29

Ich hab deine andere Frage gelesen, deswegen kann ich verstehen, dass du die Schule wechseln willst.
Ich denke du könntest es auf dem Gymnasium schon schaffen, allerdings wäre das sehr viel mehr Arbeit auf einen Schlag zum Nachholen für dich und deine Noten würden sich wahrscheinlich zumindest in der ersten Zeit wegen der Umstellung trotzdem verschlechtern. Ich würde an deiner Stelle eher ab der EF, also nach deinem Realschulabschluss aufs Gymi oder so wechseln und erstmal auf eine andere Realachule gehen, dann wirds nämlich einfacher, weil für die EF ja vorgesehen ist, dass auch ehemalige Realschüler keinen Nachteil haben und direkt mitkommen:)

Antwort
von SchaffSion, 32

Wieso? Mach die Realschule fertig und Wechsel dann. Wenn du jetzt wechselst wirst du viel Stoff haben, denn du nachholen musst.
G8 ist ca. ein Jahr weiter.

Kommentar von asdasdasda ,

Das ist für mich kein Problem , denn ich möchte ins G8 System kommen , damit ich schneller mit der Schule fertig bin . Würde mich dann natürlich auch mehr anstrengen  .

Antwort
von Consti112, 45

ja kannst du

Antwort
von lucasmarijan, 13

Geht im schlimmstfall musst du nen eignungsttest machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community