Kann man mit einen baby wenn beide verdienen noch sparen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ähm, was ist das für eine Frage? Natürlich geht es wenn man genug verdient und natürlich geht es nicht wenn man nicht genug verdient... Man kann sogar noch sparen wenn danach nur einer verdient, kommt halt aufs Gehalt und die laufenden Kosten an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Baby kostet hauptsächlich die Windeln. Wenn das Kind in den Kindergarten kommt oder in die Krippe, kommen die Kita-Gebühren. Klar gibt es noch Kosten für Nahrung und Kleidung und Spielsachen, aber da kann man sparsam und nur das Notwendigste einkaufen, oder Geld rausschmeißen. Zudem, wie schon jemand sagte, gibt es 190€ Kindergeld im Monat.
Wenn ihr zur Zeit zur Miete wohnt, könnt ihr zumindest die Miete in Raten für das Haus um"denken", denn ihr zahlt sie ja jetzt auch schon. Die Zinsen sind immer noch sehr niedrig, die fallen kaum ins Gewicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den ersten Jahren eher nicht. Der regelmäßige Windelkauf ist nicht der einzige Kostenpunkt.

Baby- und Kleinkindklamotten sind teuer,und die Kinder wachsen schnell aus allem raus. Da helfen Flohmärkte und eBay. Aber auch dort gibt es die Sachen nicht kostenlos.

Wenn Ihr nicht schon vorher eine größere Wohnung bezogen habt, müsst Ihr auch irgend wann an Umzug in eine größere Wohnung denken. Dann bezahlt Ihr auch mehr Miete. Dass ein Umzug nicht billig ist, könnt Ihr Euch denken. Ein Zimmer mehr will auch eingerichtet sein.

Ein Krippenplatz, auch wenn er nicht privat ist, ist bei den meisten Kommunen teuer, immer um Größenordnungen teurer als als ein Kindergartenplatz. Die Kleinen müssen auch viel engmaschiger betreut werden als Kindergartenkinder.

Gutes Spielzeug ist auch teuer. Ab und zu solltet Ihr Euch einen freien Abend gönnen. Dafür braucht Ihr evtl. einen Babysitter. Oder Ihr habt jemanden im Freundes- oder Familienkreis, der das auch unentgeltlich macht.

Man muss sich für ein Kind nicht nackig machen, aber mit Kind sparen, wenn man vorher schon nicht viel beiseite legen konnte, halte ich für unrealistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinGast99
25.09.2016, 19:46

Tja da machen wir was falsch. Unser Kind ist 15 Minuten und ich hab 12 Monate Elterngeld bekommen und 2 Monate nix. Jetzt gehe ich wieder Vollzeit arbeiten und wir konnten und können trotzdem sparen.

Und eh du was sagst wir gehören zu den Normalverdienern, haben einen 10-Stunden-Betreuungsplatz in einer Krippe mit Vollverpflegung, wir können uns eine 3-Raum-Wohnung, zwei Autos und keine gebrauchten Sachen. Wir sparen bei den Handys (nur Prepaid) beim TV (nur Heimantenne) haben kein Kredit und ein Auto ist ein Neuwagen .... das übrig gebliebene Geld (höherer dreistelliger Betrag pro Monat) kommt aufs Sparbuch. Achja wir beide essen jeden Tag auf Arbeit warm und nehmen nix mit.

Es geht also auch mit kleinem Kind zu sparen, man muss nur wollen wenn das Gehalt einigermassen ausfällt.

0

Ja, wenn das Gehalt einigermassen passt.

Wenn Ihr wie wir beide Vollzeit mit einem normalen Gehalt arbeitet, dann ist das möglich. Außer ihr habt andere Luxusansprüche wie wir. Daran hängt es nämlich. Was gebt ihr aus und was könnte man sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf verschiedene Faktoren an:

  • wie hoch ist der Verdienst?
  • wie sieht es mit den Kosten wie Miete und dergleichen aus?
  • gehen beide nach der Elternzeit weiterhin einer Vollzeiterwerbstätigkeit nach?
  • wer betreut das Kind währenddessen?
  • wie wird das Baby ernährt - Kunstmilch und Zubehör gehen grundsätzlich ins Geld.
  • bekommt das Kind von Anfang an die schicksten Markenklamotten oder gibt es Geschenktes / vom Flohmarkt wahlweise Secondhand?
  • wird von Anfang an ein voll ausgestattetes Kinderzimmer eingerichtet oder schläft das Kind solange im Elternschlafzimmer, bis es von selbst ins eigene Zimmer zieht?

Manche schaffen es und manche nicht.

Es ist auch eine Sache der Prioritäten, wem ein Haus wichtiger ist, der verpasst halt so manches im Zusammenhang mit seinem Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was ihr verdient und was ihr für Ausgaben habt, bzw. welche Ausgaben ihr vielleicht reduzieren könnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man ein Haus baut, muss man sich  meist einschränken. Viele Familien mit Kindern wohnen im Eigenheim. Mit Bausparvertrag spart man an und bekommt ein Darlehen. Wenn beide arbeiten, sollte das kein Problem sein. Günstiger und mit weniger Ärger verbunden, ist es ein  schon fertiges Haus zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sicher man bekommt ja auch noch monatlich Kindergeld vom Staat. Ich lebe in einer Familie mit 2 Brüdern und 3 Schwestern, also wir sind zu sechst und meine Familie kann sich alles wie eine normale Familie leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man fängt schon lange vor einem Kind mit sparen an,nicht erst wenn das Kind da ist.

wer ganz normal sein leben weiter lebt wird auch trotz Kind immer noch genügend Geld haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung