Frage von xsxjx, 58

Kann man mit einem schlechten Abi gut Geld verdienen?

Ist Schule wirklich alles...

Antwort
von jerkfun, 26

Klar.Wenn Du einfach einen Beruf lernst,wo Du in erster Linie gut und sicher Geld verdienen möchtest,Abstriche bei Deinem intellektuellen Umfeld machst,Dein körperlicher Einsatz hoch,Deine Zuverlässigkeit,Teamarbeit astrein ist,mach den Gerüstbauer.Die Lehre wird ein Knochenjob.Auto und Fahrerlaubnis wird aber kein Thema sein.Die zukunft als Selbständiger Gerüstbauer und Verleiher,als i.Tüpfelchen ein Steigerfahrzeug obendrauf,Deine Zukunft könnte gesichert sein.Nein Schule ist nicht alles.Leider hast Du wohl zu lange überlegt,die Real wäre wohl besser gewesen.^^ Oder hast Du Eltern,die das Abiturzeugnis unbedingt sehen wollten? ^^ Liebe Grüße

Antwort
von Teifi, 25

Ja, kann man. Musst halt den richtigen Beruf ergreifen...

Z.B. hat nicht jeder Studiengang einen NC. Falls man das Studium dann packt (schafft auch nicht jeder), hat man eine gute Grundlage, um mehr als der Durchschnitt zu verdienen. Kommt halt auf den Studiengang bzw. Beruf an.

Mein Abi war auch nicht berauschend. Studierte dann meinen Wunschstudiengang, in dem ich die Fächer, die meinen Abischnitt runtergezogen hatte, nicht benötigte. Konnte dann mein Studium mit einer sehr erfreulichen Note abschließen, bekam sofort eine Stelle und arbeite jetzt immer noch in diesem Bereich (und verdiene nicht schlecht dabei...).

Antwort
von taunide, 31

Ja - kann man.

Aber man muss bereit sein dazuzulernen um sich zu qualifizieren. Der Einstieg ist schwieriger, aber eine solide Berufsausbildung geht auch mit Hauptschulabschluss. Auf der kann man aufbauen. Man muss eben auch selber dafür etwas tun und zeigen, dass man was drauf hat und motiviert ist.

Das uralte Motto "Ohne Fleiß keinen Preis" gilt immer noch. 

Schulische Noten sind eine Momentaufnahme in einer Menschwerdensphase in der Jugendliche noch nicht reif sind. Das ändert sich. Ein Schulabschluss ist kein Endstadium - man kann darauf aufbauen, dazulernen, Erfahrungen machen und sich Kompetenz erarbeiten. Wenn man will, geht die Leiter weit nach oben... 

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 2

Ja, kann man, wenn du einen Handwerksbetrieb findest, der dich ausbildet, du das ganze  gut machst und du hinterher noch den Meister machst.

So mancher Handwerksmeister hat am Ende des Monats mehr auf dem Konto als mancher Akademiker.

Antwort
von pythonpups, 21

Schule ist nicht alles, aber ein gutes Abi erleichtert schon deutlich den Start. Wenn man dann aber erstmal ein paar Jahre gearbeitet hat, fragt kein Mensch mehr ernsthaft danach. Da sind dann die Arbeitszeugnisse viel wichtiger.

Antwort
von dieBlackPearl, 18

Abi ist Abi, also ja kann man, ohne Abi ist es eh verdammt schwer in Ausbildung zu kommen, also wiederum ja Schule ist verdammt wichtig.

Klar man kann auch durch Familie in Firmen rein kommen, aber man will ja auch mal was alleine schaffen und da geht heute es nur sehr schwer ohne Abi.

Antwort
von autosuechtiger, 7

Stimmt, fällt mir jetzt erst ein. Selbst wenn dein Abi naja ist, wirst du recht schnell eine gute Ausbildung finden!

Antwort
von P14d189, 14

Du kannst ein Studium ohne NC absolvieren.

Antwort
von 4ssec67, 5

Mein Cousine hatte irgendwie 3,... und verdient ziemlich gut, fährt BMW und so weiter. Aber er hat dann auch im Studium rangeklotzt.

Antwort
von Zakalwe, 5

Ja, du kannst dein Zeugnis gegen Gebühr an Mitschüler ausleihen, um die Eltern zu erschrecken.

Antwort
von Bambushamster, 13

Es gibt auch Menschen ohne Abi die mehr verdienen als der schnitt.

Es ist kein muss, macht es aber einfacher

Kommentar von xsxjx ,

Echt...wie schaffen die dasm

Antwort
von Shiftclick, 13

Es gibt viele erfolgreiche 'Schulversager'.

Antwort
von autosuechtiger, 18

Nicht unbedingt, aber viel. Erstell einen Businessplan, geh zur Bank (brauchst einen halbwegs guten Beruf davor), frage nach Kredit und mache dich mit Windkraft selbstständig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten