Kann man mit einem Psychologiestudium genauso viel erreichen wie mit Medizin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein allgemeiner Arzt verdient gut, ein Psychater ebenso. Du mußt Dir überlegen was Dir eher liegt. Ein Psychater muss auch Medizin studieren, sonst dürfte er keine Arznei verschreiben. ...mein Psychater ist gleichzeitig ein Psychologe. Was Du meinst ist ein Psychotherapeut, denke ich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukeSky123
02.06.2016, 18:27

Ein Psychiater ist aber kein Psychologe

1
Kommentar von Matermace
02.06.2016, 18:27

Psychologe =/= Psychiater

1
Kommentar von Mell1990
02.06.2016, 18:40

Ein Psychiater hat Medizin studiert, ein Psychologe logischerweise Psychologie.
Und Psychotherapeut ist eine Weiterbildung/Ausbildung die man als Psychologe oder Arzt absolvieren kann

1

Hallo!

Die Frage ist, was du unter erreichen verstehst?

Im medizinischen Bereich bzw. Gesundheitssystem definitiv nicht.

Dafür stehen dir unzählige Berufe offen, die Medizinern nicht unbedingt zugänglich sind (z.B. kognitiver Ergonom in der Luft- und Raumfahrtforschung). 

VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Psychologe hat ein anderes Aufgabengebiet als ein Psychiater. Ein Psychiater ist Facharzt, er hat Medizin studiert und darf Psychopharmaka verschreiben. Der Psychologe nicht, der arbeitet allerdings nicht nur im klinischen Bereich und hat mehr Auswahlmöglichkeiten bei seinen Arbeitgebern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung