Frage von Xperience7, 253

Kann man mit einem Kuscheltier zur ärztlichen Untersuchung kommen?

Hallihallo! Bei mir muss demnächst leider eine ambulante Untersuchung beim Lungenfacharzt gemacht werden, die der Arzt in Narkose machen möchte, da sie sehr unangenehm und z.T. auch schmerzhaft sein kann (starre Bronchoskopie). Da ich ohnehin schon ein kleiner Angsthase bin, graut es mir natürlich vor dieser Untersuchung total! Zum Glück wird das in Vollnarkose gemacht, aber meine Frage ist halt, ob ich für mich selbst zur Beruhigung vielleicht ein Stofftier mitnehmen kann? Oder finden die Ärzte das dann peinlich oder komisch in meinem Alter? Bei der Untersuchung darf ich meine Kleidung anbehalten, da die Ärzte nur am/im Mund/Hals arbeiten. Dementsprechend muss es nicht mega steril sein... Ich weiß, die Frage ist komisch, aber es würde mich doch deutlich entspannter machen wenn ich meins mitnehmen dürfte, denke ich.... Ich bin übrigens 19 Jahre alt und weiblich :p

Hoffe auf hilfreiche antworten! Eure X7

Antwort
von TorDerSchatten, 119

Das darfst du. Das wird niemand verbieten. Was anders wäre, wenn du direkt eine OP unter Vollnarkose haben würdest, da darfst du außer dem OP-Kittel und Stützstrümpfen nichts mitnehmen.

Ich hab mal während der Hautarzt meinem kleinen Sohn ein großes Muttermal in einer langen OP aus dem Rücken geschnitten hat, aus einem alten Kinderbuch vorgelesen.

Es war mir anfangs irgendwie peinlich und ich habe sehr leise gelesen. Der Arzt meinte dann "nun sprechen Sie doch mal lauter ich will auch hören wie das weiter geht!"

Und er meinte dann, das wäre die erste Mutter die ihr Kind so abgelenkt hätte und er fand das gut.

Also mach alles, was dir irgendwie Erleichterung verschafft. Da wird keiner was dagegen habn.

Kommentar von Ini67 ,

Ich habe auch mal meinen Sohn "zur Beruhigung" gegen den MRT-Lärm, lauthals ein Märchen erzählt.. Hat geholfen und mir wars egal, was die Helferin gedacht hat. :))

Antwort
von Ini67, 81

Wenn dir das hilft? Klar, nimm es mit. Alles, was hilft, die Situation etwas zu entspannen, wird auch für die Ärzte hilfreich sein. 

...und selbst wenn die sich wundern sollten - was solls? Ist doch deine Sache!

Mach dir nicht so einen Kopf und gute Besserung!

Antwort
von FlyingCarpet, 48

Natürlich kannst Du ein Kuscheltier mitnehmen. Wird evtl. desinfiziert, aber sonst völlig o.k..

Antwort
von DrPsych0, 111

Was soll dagegen sprechen? Lass es dir nicht ausreden, nur weil die meisten Antwortenden es selbst nicht tun würden.

Es kann ja auch ein Glücksbringer zB. von deinem Freund sein, der ihn dir stellvertretend für sich selbst mitgegeben hat, weil er selbst vielleicht kein frei bekommen hat um bei dir sein zu können.
Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen.

Ich finde das völlig in Ordnung.

Antwort
von Boebbelinchen, 33

Also ich sage Dir ganz ehrlich: Auch wenn Du neunzehn bist - wenn Dein Herz Dir sagt, Du möchtest Dein Kuscheltier unbedingt mit dabeihaben, dann laß das mit dem Alter doch einfach mal ausser Acht...... Wenn Du der Meinung bist, dass das Tierchen Dir Glück bringen wird, dann nimm es auf jeden Fall mit - schietegal, was vielleicht andere darüber denken oder nicht. Ist nur ein Tipp, aber ich würde es jedenfalls so machen. Ach ja - und auf jeden Fall von mir toi toi toi für die Untersuchung. Schade, dass man nicht zu erfahren kriegt, was die Untersuchung ergeben hat - in jedem Fall aber wünsche ich Dir alles erdenklich Gute! LG

Antwort
von Hoeboehinkel, 40

Mach einfach das was dir gut tut.-du bist bei solchen Untersuchungen nur ein Patient - wenns hoch kommt sogar eine Nummer mit Namen - da denkt sich keiner irgendwas dabei, Dir soll es helfen und dir soll es nützen und damit ist gut.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund, 55

Hallo! Sicher kannst Du das machen. Ich verstehe das und der Arzt sicher auch.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von pandababy4, 28

Natürlich kannst du dein kuscheltier mitnehmen! Ich nehm immer mein Lieblings schnuffeltuch mit wenn ich ins Krankenhaus gehe und es hat noch nie jemand was gesagt^^ Viel Glück im Krankenhaus<3

Antwort
von HaxCalibour, 116

Sobald die die nur aus prinzip da hast (weil du sie z.b. Schon lange hast) mit nimmst würde ich das nicht schlimm finden. Solange du es nicht feste umarmt und damit redest denken sich die Ärzte nix dabei. Allerdings würde ich Ihnen dann sagen warum du ihn bei dir hast, falls es dir so wichtig ist was sie von dir denken.

Antwort
von Spuky7, 101

Eigentlich sollte man sogar keine Klamotten dabei anhaben, wegen der Sterilität. Kuscheltier lass lieber zuhause. Vor drei Wochen hatte ich auch eine starre Bronchoskopie im Krankenhaus. Ich wünsche dir Glück und dass alles gut geht. Halsschmerzen, Schluckbeschwerden oder vorübergehender Bluthusten können danach kurzfristig auftreten. Bei Gewebeentnahme in der Lunge spürst du das auch einige Tag lang im Brustkorb. Wird alles wieder gut. Toi toi toi!

Kommentar von Xperience7 ,

Der Arzt meinte ich darf meine Klamotten ruhig anhaben, da wird nur ne Überwachung unter das T-Shirt kommen.

Kommentar von Spuky7 ,

Mach, was der Arzt sagt, wird schon klappen. Ich hatte auch Angst vor der Untersuchung, das ist normal. Am Tag vorher hatte ich sogar schon eine Bronchoskopie, nämlich eine flexible. Zwei hintereinander sind echt too much. Hinterher bist du froh, dass du es überstanden hast. In der Narkose wirst du gar nichts merken. Du wachst auf und es ist vorbei. 

Kommentar von Xperience7 ,

Den sehe ich vor der Untersuchung nicht mehr, deswegen ja die Frage ob Kuscheltier mitnehmen okay ist?

Kommentar von Spuky7 ,

du kannst es mitnehmen , aber nicht zur OP mit ins Bett legen. Wegen der Hygiene.

Kommentar von Xperience7 ,

Dann sind meine Klamotten aber auch unhygienisch, die desinfiziere ich vorher nämlich nicht :D

Kommentar von Spuky7 ,

Vielleicht hat der Pneumologe ja ein schickes OP-Hemd für dich?

Kommentar von Xperience7 ,

Nein :)

Kommentar von Spuky7 ,

Sowas! Also, ich wünsch dir Glück! Beiß nicht die Zähne zusammen. Mund bleibt offen. Das wird eine neue Xperience für dich.

Kommentar von Xperience7 ,

Haha besten Dank! :D

Antwort
von Dickerchen123, 87

Hei

du wirst den Arzt vermutlich danach nicht mehr oder nur noch wenige Zeit sehen. Es kann dir doch echt egal sein was der oder die denken. Es geht um dich und wenn es für dich gut ist passt es auch.

ich bin mehr als doppelt so alt und habe bei meinen zahlreichen Klinikaufenthalten immer ein Tier als Glücksbringer dabei.

Mein  Motto: Was juckts die deutsche Eiche, wenn sich die Wildsau dran reibt.

Alles Gute für dich

LG

 

Kommentar von sommerfrage ,

Ich habe auch immer eins mit! ::-)

Antwort
von Sanja2, 34

weißt du wie viele Studenten in einer Prüfung ihre Glückstierchen dabei haben. Das sind echt einige. Warum solle das in einer Prüfung ok sein, aber bei einer Untersuchung nicht. Nimm mit was dir gut tut. Solange es kein hygienisches Problem ist, ein anderes Problem sehe ich da nicht.

Antwort
von Nightlover70, 35

Ich kann das gut verstehen und finde es sehr sympathisch.

Wenn es Dich beruhigt nimm es unbedingt mit. Wenn interessieren schon die ganzen Wichtigtuer. Wichtig ist, dass DU es gerne bei Dir hast.

Antwort
von NebenwirkungTod, 89

Kannst du schon... Aber mit 19... vielleicht dann klüger ein Glücksstein oder Armband

Kommentar von Xperience7 ,

Welchen Unterschied macht das zu einem Stofftier? :D

Kommentar von NebenwirkungTod ,

Ein Stofftier verbinden viele Schnellmal mit geistiger unreife.

Ein Talisman ingegen (Ein Stein oder so) wirkt meist normaler. ( ICh habe auch ein Armband mit einem Stein dran

Kommentar von Xperience7 ,

Kenne viele Menschen die ein Stofftier haben, war mal bei einer Ärztin die hatte eines in ihrem Sprechzimmer, sagte auf Nachfrage, dass es ihr treuer Begleiter ist :D also alles unreife Menschen deiner Meinung nach???

Kommentar von NebenwirkungTod ,

Das ist was anderes, sie hat eine Praxis wo sicher auch Kinder hin kommen

Kommentar von Xperience7 ,

Das Stofftier war aber ihr persönlicher gegenstand und nicht für Kinder und auch nicht Spielzeug im Wartezimmer.... war übrigens ne Frauenärztin, das sagt glaub ich schon alles über das Patientenklientel aus

Antwort
von sommerfrage, 34

Also, ich bin schon ca. 60. Wenn ich in den Urlaub fahre oder in´s KH gehe, habe ich immer ein Hand- großes Kuscheltier (1.Losbudengewinn, nach der Wende) mit.  Habe das immer auf meinem Nachttisch stehen. Hat noch nie Jemand gelacht. 

Würde es aber, wenn es geht vorher in die Waschmaschine stecken. Ist hygienischer.

Dem Arzt würde ich sagen: Das ist mein Glücksbringer, darf der mit in den Untersuchungsraum?" Oder wenn es noch was dazu gibt, mit sagen! So wie Glücksbringer und von meiner verstorbenen Tante Mopsi, ......!   Bin bissl nervös und das beruhigt mich immer.

Glaube mir, Du bist nix die einzige Patientin, die das macht! ::-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community