Frage von MakaveliTupac, 125

Kann man mit einem Gehalt von 1200 € netto monatlich gut auskommen?

Alleine in einer kleinen Wohnung... Ich wollte das gerne wissen da ich nur so viel als Einstiegsgehalt verdiene. Also ich bin auf maximal 1000 € Abgaben gekommen wenn ich wirklich alles mit berechne Essen Auto Wohnung. Ich möchte ja nach meiner Ausbildung umziehen. Weg von meinen Eltern. Da ich aber bis zum Ende meiner Ausbildung bei meinen Eltern wohnen darf kann ich mir maximal 28000€ in der Ausbildung ansparen und das Geld hab ich dann auch als Notgeld

Antwort
von BlackRose10897, 123

Das kommt auf den Lebensstil an. Wenn du sparsam bist, kann das schon funktionieren. Hast Du auch weitere Kosten wie Handy, Telefon, Versicherungen (Haftpflicht etc), Benzin eingerechnet? Du solltest Dir auch noch wenn möglich etwas weg sparen können für Notfälle, wie Autoreparaturen oder wenn Dir ein Haushaltsgerät kaputt geht z.b.

Kommentar von MakaveliTupac ,

Ja ist alles mit einberechnet es kommt halt darauf an wie viel die Wohnung kostet bei mir jetzt 600€ inklusive Nebenkosten und alles andere ist mit einberechnet

Antwort
von verquert, 102

Menschen mit Hartz IV / Grundsicherung kommen zwischen 600-allerhöchstens wohl ca. 900 Euro aus. Je nach Höhe der Miete, die einem zusteht.

Somit ist es generell möglich mit Deinem Gehalt auszukommen. Ob DU damit auskommst, das musst Du ganz alleine wissen, das kann Dir hier niemand sagen.

Kommentar von fluffiknuffi ,

Aber die haben doch auch Anspruch auf Sozialbauwohnungen?

Kommentar von verquert ,

Daher 600-900 Euro.

391 Euro an Grundsicherung + Wohnzuschuss inklusive Warmmiete und Heizung.

Mietstufe 1 liegt bei ca. 292 Euro
Mietstufe 6 liegt bei ca. 407 Euro.

(im Internet unter "Mietstufe" zu finden. Allerdings kann es auch abweichen.)
Hinzukommen können dann noch "behinderungsgerechte Leistungen" und was auch immer. Daher etwas 'großzügiger' bemessen, aber mehr als 900 Euro bekommen Menschen mit Grundsicherung nicht. Und weil auch sie mit dem Geld auskommen müssen, so ist es generell auch machbar mit 1'000-1'200 Euro auszukommen. Ob es individuell möglich ist, kann nur der Fragesteller selbst wissen.
___________

Und Anspruch heißt noch lange nicht, dass zu einer Wohnung gekommen wird. Es gibt viel mehr Bedarf, als Sozialwohnungen. Und nicht nur Menschen mit Grundsicherung haben Anspruch auf eine Sozialwohung. Die Voraussetzungen für einen 'Wohnberechtigungsschein' (somit auch 'Sozialwohnung') sind hier zu lesen:

http://www.sozialleistungen.info/themen/wohnberechtigungsschein.html

ABER es kann sich von Bundesgebiet auch unterscheiden. Sogar manchmal von Gemeinde zu Gemeinde bzw. Region zu Region im gleichen Bundesland.

Antwort
von elfriedeboe, 107

Ich würde mit 1200 nur schwer auskommen wenn du damit aus kommst ist das Klasse! Mir wäre es wichtig für den Notfall Geld beiseite zu legen und das ist mit 1200 wirklich schwer!

Antwort
von Ninombre, 114

Es geht also um Dein zukünftiges Gehalt, wenn ich es richtig lese, da Du jetzt mit der Ausbildung anfängst, richtig?

Ob 1200 EUR gut reichen, hängt v.a. von den Mietpreisen in Deiner Gegend ab, in München oder Rhein-Main-Gebiet wird das eng bzw. echt nur kleine Wohnung. Kannst ja mal bei immoscout schauen, wenn Du die Mieten noch nicht kennst.

Üppig sind 1200 nicht unbedingt, aber auf jeden Fall für den Berufseinstieg machbar, wenn Du damit nur Dich und nicht auch noch Frau und Kind finanzieren musst. Wenn Du tatsächlich schaffst während der Ausbildung Geld auf die Seite zu legen, wäre das sehr hilfreich, dass Du Möbel / Umzug / Kaution direkt nach der Ausbildung oder auch später noch unerwartete Ausgaben damit abdecken kannst und nicht aus dem laufenden Budget.

Antwort
von hundeliebhaber5, 81

Ich verdiene etwa so viel. Ich komme mit dem Geld klar. Allerdings habe ich auch eine sehr teure Wohnung. Ist halt Unistadt.

Antwort
von DrCyanide, 77

Also ich würde damit keinesfalls auskommen.

Antwort
von Marbuel, 94

Wenn du in einer Gegend wohnst, wo die Miete in etwa 400-500 Euro ausmacht, dann geht das schon. Viel bleiben wird dir da aber nicht. Das wird halt gerade so aufgehen. Es hängt halt davon ab, wohin du gehst. In München könntest du mit dem Lohn nicht leben. Das geht allein schon fast für Miete drauf. Aber auch viele andere Städte sind sehr teuer.

Antwort
von Appelmus, 91

Ja kann man. Als Studentin hatte ich rund die Hälfte zum Leben. Es kommt natürlich auch ein Stück weit darauf an, wie teuer bzw. gehoben dein Lebensstil ist und wo du wohnst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community