Kann man mit einem 3er Realabschluss auf ein Gymnasium?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,
In thüringen kommt das auf die Noten in den Hauptfächern an, da brauchst du für einen Wechsel aufs Gymnasium in deutsch, Mathe, Englisch und der ersten Fremdsprache mind. Die Note 2.
Sollte das jedoch nicht der Fall sein, dann braucht man eine laufbahnempfehlung der Schule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an, wenn auf deinem Zeugnis steht mit Qualifikation dann schon. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In NRW hätte man den Q-Vermerk wenn man in allen Fächern eine 3 hat. Somit dürfte man auf ein Gymnasium.

Man muss alle Hauptfächer min. 3 haben, wobei man eine 4 durch eine 2 in einem anderen Hauptfach ausgleichen kann.

Auch in den Nebenfächern müssen 4er durch 2er ausgeglichen werden.

Desweiteren darf man soweit ich weiß keine 5 haben.

In Hessen können die Vorrausetzungen etwas anders sein, jedoch ähneln sie sich oftmals etwas. Am besten würde ich mich mal bei der Schule informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns in Niedersachsen ist das so, dass man den erweiterten Realschulabschluss benötigt, also einen Hauptfachdurchschnitt (Deutsch, Englisch, Mathe) von < 3 und einen Nebenfachdurchschnitt (Sport, Bio, Chemie, Geschichte, usw.) von < 3 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deine Qualifikation hast also alle Hauptfächer mit 3 aber du kannst auch eine 2 mit einer 4 im Hauptfach ausgleichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?