Frage von EmoCandy, 54

Kann man mit dem Vermieter über eine Wanne reden?

Ich bin mega angenervt, ich kann nicht ohne Badewanne leben und wir ziehen jetzt wahrscheinlich bald in eine Wohnung nur mit Dusche. Das regt mich unglaublich auf (ja es wird niemand hier verstehen können), da sie noch im Umbau ist, kann man mit dem Vermieter über eine Wanne reden, oder ist das eh alles vorgeschrieben und die Leitungen gehen gar nicht anders zu verlegen?
Meine Mutter meint nur ich hab ja irgendwann ein eigenes haus, aber das wird frühestens in 10 Jahren sein, zumal ich auch nicht auswärts studieren will.  

Antwort
von bwhoch2, 9

Grundsätzlich ist ein Bad mit Wanne immer noch mehr wert, als ein Bad nur mit Dusche. Nach dem Motto, Platz ist in der kleinsten Hütte, gibt es auf dem Sanitärmarkt viele gute Lösungen auch für kleine Bäder.

Redet mit dem Vermieter. Vielleicht kann er jetzt noch was machen. Kostet ein wenig mehr und er wird auch ein wenig mehr Miete haben wollen. Da muss dann Deine Mutter wieder einverstanden sein. Das wird sie, wenn Du die Differenz übernimmst.

Schöne Beispiele, wie man das gut lösen kann, siehst Du hier. Die Wannen gibt es schon ab 1,60 m Länge.

https://www.bette.de/produkte/baden/kombi-bade-duschwanne/

Antwort
von NickiLittle, 19

reden kann man mit dem vermieter, sicherlich. die frage ist nur ob er das auch möchte.

je nach dem wie groß das bad ist, ist das auch duchaus machbar. nur solltet ihr, wenn der vermieter tatsächlich einvesrstanden ist, keine faulen kompromisse eingehen wie so eine minibadewanne. dann lieber garkeine.

und dann bleibt noch die frage, badewanne und dusche, oder bwadewanne statt dusche. in meinem bad, nur rund 5 m² sind badewanne, waschbecken, WC und dusche untergekommen. wenn man gut plant, geht eben einiges.

wie gesagt, verpflichtet das für euch zu machen ist der vermieter nicht. und es kann natürlich sein, dass er, wenn er das für euch macht, sich auch an den kosten beteiligt haben mag...

daher redet mit ihm. allerschlimmstenfalls sagt er nein, oder verlangt von euch die kompletten mehrkosten UND dass ihr nach dem auszug die Wanne wieder ausbauen lasst. das wäre sein recht...

um streitigkeiten im nachgang zu vermeiden, solltet ihr das zur wahrung der rechte beiderseits schriftlich fixieren, wenn ihr euch einig werdet.

lg, Anna

Antwort
von schelm1, 14

Dann werden Sie wohl oder übel die nächsten 10 Jahre dem nervigen Warmduscherdasein fröhnen müssen, wenn Sie die Wohnung in dem Ihnen vor Einzug bekannten Duschbadzustand mieten.

Suchen Sie sich einfach etwas Passendes, das Ihren studentischen Wohnansprüchen voll gerecht wird. - Mit Geld ist alles machbar! -

Da bedarf es dann wenig Überzeugungskraft gegenüber edem glücklichen Vermieter als künftigem Vertagspartner.


Antwort
von Jersinia, 32

Ich denke, dass Du mit dem Vermieter reden kannst.

Und wenn Du den Umbau dann auch zahlst, hat er bestimmt nichts dagegen.

Kommentar von EmoCandy ,

Ok, danke.

Antwort
von nowka20, 18

rede mit dem vermieter!

Antwort
von Aktiverr, 21

Natürlich kannst du reden

Antwort
von WosIsLos, 19

Fragen kostet nichts.

Ist denn Platz für eine Badewanne?

Kommentar von EmoCandy ,

Ja das sollte passen

Antwort
von Rosy1974, 4

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community