Frage von Discoopa,

Kann man mit dem PC auch Brüche darstellen?

Ich meine so wie man sie normal schreibt.

Wenn ja wie geht es?

Hilfreichste Antwort von boriswulff,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich benutze Word für meine Formeln. Das klappt prima.

Antwort von ruthchen,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

in Word findest Du ein paar wenige Brüche unter Einfügen- Sonderzeichen, die sehen dann normal aus. Taugt aber nicht zum Rechnen

Antwort von iApple,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In Textverarbeitungsprogrammen wie Word geht das auf jeden Fall. Ich habe eine Videoanleitung gemacht in der ich das zeige. Sind zwar ein paar Arbeitsschritte, aber es ist kein Hexenwerk.

Video von iApple Fragant 20.04.2012 - 15:49
Brüche darstellen am PC
Antwort von Gesta,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Formeleditor von Word wurde ja schon genannt - er "versteckt" sich bei Word2003 allerdings etwas (bei Word2007 ist er offenbar besser zu finden): Einfügen -> Objekt -> Microsoft Formeleditor

Wenn man ihn nicht allzu oft braucht, ist er ganz nützlich, will man viel mit mathematischen Symbolen machen, empfiehlt sich eher LaTeX.

Antwort von YuLy42,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du kannst die zahlen, die über dem strich stehen, unterstrichen formatieren (dafür findest du z.b. in word oben eine schaltfläche mit einem unterstrichenen "U") und die darunter normal.

Antwort von MrPinkman,

Wie man am PC Brüche darstellt wird dir hier in dem Video erklärt.

Video von iApple Fragant 20.04.2012 - 15:49
Brüche darstellen am PC
Antwort von Arthur1993,

Geh in Word dann auf Formeln dann siehste ein zeichen mit brüche und Variabeln

Antwort von IvanP,

Nach DIN 5008 werden Brüche in der Computertextverarbeitung mit einem Doppelpunkt geschrieben.

Beispiel: 1 geteilt durch 2 (ein Zweitel, einhalb, ein Halbes) = 1 : 2

Wenn du dich an die übliche Schreibweise außerhalb der Computertextverarbeitung halten willst, kannst du auch 1/2 schreiben (gemäß DIN 1302). Mit einer horizontalen Linie geht es nur bei sogenannten Formeleditoren, wie zum Beispiel TeX oder OpenOffice.org Math.

Kommentar von IvanP,

Nachtrag: Unicode bietet auch eine horizontale Linie an: ―

Doch dies hat auch Nachteile. Wenn du z.B. in einer Zeile etwas schreibst und in der gleichen einen gewöhnlichen Bruch schreiben willst, etwa

1 ― 2

so musst du den Dividend in der Zeile in der du schreibst über die Linie und den Divisor unter die Linie stellen, was unmöglich ist.

Allerdings bietet Unicode auch ein paar gewöhnliche Brüche an: ¼, ½, ¾, ⅓, ⅔, ⅕, ⅖, ⅗, ⅘, ⅙, ⅚, ⅛, ⅜, ⅝, ⅞.

Der Nachteil bei der ganzen Sache ist, dass nicht jede Schriftart, mit der die Leute sich die Textinhalte darstellen lassen, diese Sonderzeichen unterstützt.

Kommentar von IvanP,

Ups, der gutefrage.net-Editor hat meinen Zeilenumbruch nicht angenommen. Zweiter Versuch: 1 ― 2

... nein, klappt nicht.

Kommentar von IvanP,

Dritter Versuch:

1

2

...geht doch!

Antwort von sbstnmull85,

jo also entweder kann man es als 1/2 oder so schreiben und ansonsten hat word nen formeleditor (sehr hässlich) und OpenOffice auch (etwas hübscher) ansonsten musst du in Eigenregie formatieren, also LaTex oder so verwenden

Antwort von Bedburdyck,

In Windows unter Zubehör > Systemprogramme > Zeichentabelle findet man diverse Brüche als Vorlage.

Wenn's schnell gehen soll, siehe Igor Myroshnichenko.

Antwort von Parademix,

Hm, geht schon, im Zweifelsfall einfach die Zwei Zahlen mit einem Unterstrich "_" trennen. damit kannst du dann aber nicht mehr rechnen...

Wieso eigentlich, man kann doch auch alle Operationen ohne ausgeschriebene Brüche schreiben...

Antwort von igormil,

Brüche schreibt man so: 1/2 3/4 1 1/2 ;o)

Antwort von napfo,

Für Microsoft Word gibt es ein Plugin um brüche zu schreiben. Das geht mit " Einfügen > Formel ". Bei dem 2007er müsste das aufjedenfall dabei sein.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Sie kennen die Antwort?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten