Frage von AlteFeder123, 27

Kann man mit dem MacBook Pro Retina 13" (Early 2015) zocken?

Moin, ich spreche von der aktuellsten MacBook Pro Generation, welche keine "echte" Grafikkarte hat, sondern nur eine OnBoard.

Natürlich kann man Spiele, welche eine gute Grafik haben, vergessen. Vielleicht FIFA 17 ?

vg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BenzFan96, Community-Experte für Apple, Computer, Mac, ..., 14

Selbstverständlich.

Kommt bloß darauf an, was für Spiele, und welche Ansprüche man an die Performance stellt.

Die prozessorintegrierte Intel Iris 6100 Grafik entspricht leistungsmäßig etwa einer dedizierten Nvidia GT 820M, von daher sollten auf halber nativer Auflösung (also 1280x800 Pixel) die allermeisten Spiele in niedrigen bis mittleren Grafikeinstellungen flüssig darstellbar sein, viele weniger leistungshungrige oder ältere auch in höheren Einstellungen, manche sogar auf voller nativer Auflösung. Anspruchsvollere Titel jedoch werden häufig nur in minimalen Grafikeinstellungen spielbar laufen (etwa GTA V) manche überhaupt nicht (Witcher 3 und dergleichen).

Anhand der offiziellen Systemanforderungen lässt sich das meist gut einschätzen.

welche keine "echte" Grafikkarte hat, sondern nur eine OnBoard.

Eine tatsächliche Grafik-Karte findet sich in fast keinem Notebook. Was du meinst, ist ein dedizierter Grafikchip, dieser befindet sich in aller Regel jedoch nicht auf einer separaten Karte, sondern direkt auf dem Logicboard. Diese stehen im Gegensatz zu prozessorintegrierten GPUs wie Intel HD / Iris / Iris Pro.

––––

Falls du vor einer Kaufentscheidung stehst, solltest du damit zumindest noch etwa zwei Wochen abwarten! Denn eine neue MacBook Pro Generation ist längst überfällig, eine Vorstellung wird für Ende diesen Monats erwartet, konkret war vom 24. Oktober zu hören. Wahrscheinlich wird es sich um komplett neue Geräte handeln, mit dünnerem und leichterem Gehäuse sowie neuen Features, spekuliert wird seit längerem über eine Touch-Funktionsleiste oberhalb der Tastatur.

Vor allem jedoch werden mit Sicherheit auch aktuelle Prozessoren der Skylake-Generation an Bord sein, mit sehr viel leistungsstärkerer integrierter Grafik. Beim 13" Modell dürfte es sich dabei um die Iris 550 handeln, die je nach Benchmark auf dem Niveau einer dedizierten Nvidia GT 930M oder 940M liegt und beim Zocken eine entsprechend bessere Figur macht als die Iris 6100.

Interessant ist vielleicht auch die Möglichkeit, per Thunderbolt extern eine leistungsstarke Desktop-Grafikkarte anzuschließen. Unter Windows kann mit dieser sogar der interne Bildschirm des MacBooks betrieben werden.

Antwort
von MitchS, 27

Definitiv: NEIN!

Die "günstigen" Macbooks verwenden meist die integrierte Intel Iris Grafikeinheit vom Prozessor. Da diese keinen eigenen Speicher besitzt, kann diese nur einen Teil des Arbeitsspeichers verwenden. 

Da dieser aber extrem langsam ist im Vergleich zu GDDR5 ist damit nicht mehr drin als Officearbeiten und Videos ansehen.

Kommentar von KanaxInBS ,

Ein paar alte und anspruchslose Titel werden wohl schon laufen (Sims 4 läuft wohl recht gut, CS:GO dürfte hinhauen, Titanfall vielleicht auch noch), aber bei aktuellen, technisch anspruchsvollen Titeln wie Battlefield 1, Witcher 3, Project CARS oder GTA 5 (das vielleicht auf niedriger Auflösung und niedrigen Einstellungen, aber das wird wohl nicht wirklich Spaß machen); keine Chance.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community