Kann man mit dem Energieerhaltungssatz die Dauer zum Schmelzen von Schnee ausrechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Habe grad keinen Tachenrechner da. Aber Vorgehen wie folgt. Gewicht vom schnee pro Quadratmeter ausrechnen. Dann mal die Schmelzemphaltie von Eis = Energie die man braucht. Das teilst du dann durch (600 Watt mal 0,9)....die 0,9 sind wegen der Rückstrahlung (Albedo) dann muesstest du die Zeit in Sekunden haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
14.04.2016, 17:34

Die Albedo von Schnee liegt bei 0,9. Das bedeutet aber nicht, dass 90% absorbiert werden, sondern 90% werden reflektiert. Darum 600 Watt*0,1.

0

Die Vorgehensweise wurde ja schon erklärt. Aber noch eine Anmerkung: Es spielen noch einige andere Parameter eine Rolle. z.B. auch Umgebungstemperatur oder Wind. Außerdem ist 600 W/m² etwas hoch gegriffen. Denn in deine Berechnung darf nur der Teil der Solarstrahlung einfließen, der vom Schnee absorbiert wird. Schnee reflektiert aber den größten Anteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mothorax
14.04.2016, 17:34

Habe vergessen zu sagen dass 40% reflektiert werden und die Umgebungstemperaturen um die 0Grad sind.

0

Was möchtest Du wissen?