Frage von sophiex396, 80

Kann man mit auslaufender Bremsflüssigkeit noch fahren Golf 4?

Huhu also hinten rechts tropft bei mir die Bremsflüssigkleit raus. Es muss der Bremssattel ausgewechselt werden, so viel weiß ich schon, die Werkstatt macht das am Freitag.

Kann man mit den Auto trotzdem noch fahren so lang wie Bremsflüssigkeit vorhanden ist?

Vielen Dank schonmal :)

Antwort
von peterobm, 46

Fahren würde ich unterlassen; die Bremswirkung wird nachlassen; das Fahrzeug wirst nicht mehr Bremsen können. Warte auf die Werkstatt; abschleppen lassen.

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 29

So einfach lässt sich das nicht beantworten, tendenziell der Sicherheit wegen sollte jegliche Fahrt mit einem Fahrzeug von dem man weiss dass die Bremsanlage nicht ordentlich ist unterlassen werden.

Nun schreibst Du aber dass die Werkstatt dies am Freitag machen würde, demnach hat Dir die Werkstatt dieses Fahrzeug wieder rausgegeben. Wenn da ein gefährliches Problem vorliegt darf eine Werkstatt das nicht, Du schreibst auch von Bremssattel der undicht sei.

Ich nehme nun an dass das Problem nicht eine stark korrodierte Bremsleitung ist oder ein Bremsschlauch der schon undicht ist und nun Etwas droht aufzuplatzen sondern dass die Nutringmanschette im Bremssattel einfach nicht mehr richtig dicht ist und da sehr wahrscheinlich Nichts droht aufzuplatzen.

Ich würde trotzdem vermeiden mit diesem Auto zu fahren (Umweltverschmutzung, Beläge verölen,...), würde es aber von der Sicherheit nicht als besonders bedenklich einstufen so lange noch genügend Bremsflüssigkeit vorhanden ist.

Antwort
von Miete187, 41

Nein! Es mag sein das jetzt nur ein kleines Leck im Bremskreislauf ist, aber du kannst nicht wissen ob der Schlauch beim nächsten Bremsen ganz kaputt geht.

Du hast zur Sicherheit noch einen Bremskreislauf, daher wird die Bremse nicht ganz ausfallen aber auch 50 % Bremsleistung sind zu wenig.

Ein Fahrzeug bei dem du jetzt auch noch weißt das die Bremse nicht 100% funktioniert darfst du nicht mehr im Strassenverkehr bewegen

Eine Werkstatt würde dein Auto nicht mehr vom Hof lassen.

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 28

Das System kann dann keinen Bremsdruck mehr aufbauen, und eine Vollbremsung könnte hier katastrophal enden (Platzen der Bremsleitung, sofortiger Verlust der gesamten Bremsleistung!).

NICHT mehr fahren, sondern zur Werkstatt am Besten schleppen.

Kommentar von machhehniker ,

Platzen der Bremsleitung sollte "nur" den Verlust der halben Bremswirkung verursachen, bei VW sind die zwei Bremskreise gewöhnlich diagonal getrennt.

Kommentar von SpitfireMKIIFan ,

Was möglicherweise noch schlimmer ist, da die Bremsleistung vorn und hinten unterschiedlich sind. Wenn dann asymmetrisch gebremst wird, fährt das AUto in Richtungen, wo man eigentlich nicht hin will.

Kommentar von machhehniker ,

Das wäre dann eine andere Frage ob es besser ist gar nicht bremsen zu können oder nur ungleichmässig.

Mir ging es darum richtigzustellen dass das Platzen der Bremsleitung nicht den sofortigen Verlust der gesamten Bremsleistung nach sich zieht. Es ist gesetzlich geregelt dass durch Platzen einer Bremsleitung nicht sofort die gesamte Bremsleistung verloren gehen darf.

Antwort
von martinzuhause, 48

wie kontrollierst du während der fahrt ob genug drin ist?? das merkst du erst wenn sie fehlt.

fahren kann man damit, nur nicht bremsen

Kommentar von sophiex396 ,

naja ich habs jetz immer aufgefüllt als die Lampe aufgeblinkt hat. aber naja gut trotzdem danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten