Frage von Trixer95,

Kann man mit Aktien viel Geld verdienen ??

wenn ja , wie ??

Hilfreichste Antwort von Quickfinger,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Indem man die richtigen zur richtigen Zeit kauft. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass man viel Geld verliert.

Antwort von wernilein,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man kann auch viel verlieren

Antwort von klautke,

hallo!

nachdem ich feststellen musste, dass die zahlreichen antworten und kommentare zum teil recht viel unsinn und überholtes wissen beinhalten, will ich hier auch eine antwort hinterlassen.

natürlich kann man mit aktien viel geld verdienen, es gibt ja genügend (nicht nur prominente) beispiele:  warren buffett wurde zum (zweit-) reichsten mann der welt , vermögen über 50 mrd $. 

auch andrej kostolany, der leider  vor 10 j verstarb, wurde dadurch berühmt.  einer seiner sprüche: er hatte 51 mal recht und 49 mal unrecht, und diese 2% hätten ihn reich gemacht!

in deutschland gilt der verleger norman rentrop als einer der bekanntesten value investoren.

weitere sind z.b christoph bruns oder prof. max otte, heiko thieme, dr. hendrik leber, etc.

aber jeder der an der börse reich wurde hat auch schon harte zeiten hinter sich und viel geld verloren. auch mir ist es vor vielen jahren nicht anders ergangen.

wenn du geld verdienen willst muss du erst mal geld investieren können.

ausserdem brauchst du  fachwissen und vor allem viel erfahrung.  nur fettnäpfchen die man hinter sich hat, stehen einem nicht mehr im wege!

aber zwei köpfe sind immer gescheiter wie einer, und kluge menschen verstehen es zu teilen:  geld kann man teilen, wissen und erfahrung kann man auch teilen.   denn  die fehler die ich vor 13 jahren gemacht habe musst du ja nicht heute nochmal machen, oder?

kannst mir ja mal mailen, es gibt für jedes problem eine lösung!

grüsse aus dem neckartal

a. klautke

Antwort von Detlef32,

Kein Problem. Genauso unproblematisch ist es aber auch seinen Einsatz zu verlieren.

Antwort von KarlSchweizer,

Diese Frage kam vor ein paar Tagen schon einmal, aber ich will sie trotzdem nochal ausführlich beantworten. Man kann viel verdienen, aber auch viel verlieren. Man muss wissen, welche Aktien am aussichtsreichsten sind. So brachte mir die Baidu in einem Jahr über 100 % Gewinn, die Apple 75 % Gewinn, die Nixdorf in einem halben Jahr immerhin 50 % Gewinn. Interessanter ist jedoch das Tagestrading, indem man sich auf Aktien konzentriert, die Quartalsbericht haben. Wie das geht, lernte ich bei neue-aktienstrategien.de . Danach mache ich dies nun seit 2-3 Jahren mit großem Erfolg. Man hat nicht täglich etwas zu traden, aber wenn, dann rentiert es sich. Nur ein paar Beispiele von letzter Woche. Die Goldcorp brachte am 25.2. 4 % Gewinn, Autodesk am 25.2. 5,7 %, Hansen am 25.2. 7,3 % Gewinn, und das jeweils an EINEM TAG. Weitere Beispiele meiner Gewinnliste: 24.2. Priceline 8,5 % 23.2. Hewlett Packard 9,6 % auf short (also leerverkauf) 18.2. Intuit 7,3 % 11.2. Wynn Resort 7,4 % 10.2. Whole Foods 11,7 % 3.2. Estee Lauder 14,1 % Ich habe also diesen Monat 7 Mal Aktien an einem Tag gekauft und am nächsten verkauft. Gewinne siehe oben. Der Ordnung halber muss ich auch eingestehen, dass ich einmal falsch lag, und 3,1 % am 22.2. mit Wal-Mart verlor, aber das kann immer mal passieren, wenn man nicht konzentriert bei der Sache ist. Hoffe, Dir weiter geholfen zu haben. Viel Glück.

Kommentar von gansh,

ich staune---nur gewinne,fast keine verluste---ich beschäftige mich seit jahren mit aktien und muss feststellen,dass es ein ewiges auf und ab gibt und das ergebnis von der politischen weltlage abhängt---auch gehört ein ordentliches quäntchen glück dazu

Kommentar von Neroll,

Das ist doch nur schlechte Werbung, habe ich in dieser Form auch schon x - mal gelesen. Mit deiner Konzentration hat das ganze spiel garnichts zu tun, kurzfristig ist nicht vorauszusehen wie sich notierungen bewegen, dafuer spielen zu viele Faktoren (vor allem psychologische) eine Rolle.

Beim Daytrading verdienen Boersenbetreiber und Banken, die Trader selbst waeren allerdings besser bedient, wenn sie sich langfristig orientieren wuerden.

Antwort von coeleste,

man kann

man kann aber auch verlieren

Antwort von FloVi,

Indem man sie teurer verkauft, als man sie eingekauft hat, wie auch sonst? Aktien unterliegen oft oft massiven Wertschwankungen, nicht selten von einem Tag auf den anderen. Daher kann man mit ihnen unter Umständen tatsächlich in relativ kurzer Zeit viel Geld verdienen ... oder verlieren. Im Grunde wie bei jedem anderen Glücksspiel auch. ;)

Antwort von MissSuperbrain,

Ja, man kann durchaus viel Geld verdienen - aber auch viel Geld verlieren.

Aktien sind eine der risikoreichsten Geldanlangen, jedoch auch eine mit den größten Gewinnen. Ich denke, wenn man keine Erfahrung damit hat: FINGER WEG!

Ich hab eine Zeit lang "Planspiel Börse" mitgemacht und so einen tiefen Einblick in diese Branche bekommen - und ich kann nur eines dazu sagen: Wer den Markt nicht sehr gut kennt oder sich über Monate damit befasst, sollte eher auf sicherere Anlagen vertrauen.

Beispielsweise Staatsanleihen oder ähnliches, gibt zwar weniger Zinsen aber man verliert unter keinen Umständen das Geld, was bei Aktien nicht selten ist ;)

Wenn du dennnoch von Aktien überzeugt bist, dann wende dich an eine Bank, die kann dir genaueres dazu erklären... (Wenn ich dir dafür noch einen Tipp geben darf: Da die Provision und alle Nebenkosten bei einem Aktienkauf sehr hoch sind, musst du viele Aktien kaufen damit du überhaupt eine Rendite hast! Also nicht erstmal mit 5 Aktien ausprobieren, weil du dadruch sowieso nur Geld verlierst)

Kommentar von Neroll,

Bei Anleihen verliert man unter keinen Umstaenden Geld? Das ist doch quatsch, wenn der Schuldner pleite geht (Laender: Brasilien, Mexiko, Argentinien, vllt Griechenland) verliert man natuerlich Geld. Auch wenn man als Fremdkapitalgeber eine bevorzugte Behandlung bei der Liquidation geniesst.

Laut Jeremy Siegel handelt es sich bei Aktien um die sichereste Geldanlage ueberhaupt. Dabei muss man beachten, dass die Volatilitaet nicht als Massstab fuer das eingegangene Risiko gesehen werden darf. Chancen und Riskien muessen ueber Jahre hinweg abgewogen werden.

Mehr dazu hier:

<a href="http://langfristiges-investieren.blogspot.com/" target="_blank">http://langfristiges-investieren.blogspot.com/</a>
Antwort von emmster110,

Kann man, wenn ich das wüsste.....

Antwort von uli67,

Geh zur Bank!

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Kuhaktien Habe gerade im Hamburger Abendblatt einen interessanten Artikel gelesen. Da gibt es einen Betrieb in Schleswig-Holstein, Landkreis Segeberg, der sich keinen Kredit bei der Bank holt, sondern Aktien im Nennwert von 100 und 500€ auf die Kühe ausgibt...

    1 Ergänzung
  • Finderlohn: Wie viel steht dem Finder zu? Fundwert unter 500 Euro: 5 % Finderlohn. Mehr als 500 Euro: 5 % plus (25 Euro plus 3 %) für den Wert darüber. D.h. bei 1000 Euro Wert: 5 % plus 25+15 Euro. Fund in Bussen und Bahnen: Bis 50 Euro ein warmer Händedruck, für darüber die Hälfte des ...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten