Frage von Anja079, 38

Kann man mit 21 unter Burn out leiden?

Hallo, mein Name ist Anja und ich bin 21 Jahre alt. Ich mache eine Ausbildung zur Erzieherin und habe vorher 2 Jahre im Kindergarten gearbeitet. Dadurch habe ich insgesamt 14 Babysitter Jobs bekommen und davon sind mindestens 3 die Woche, neben meiner Ausbildung. Ebenfalls arbeite ich Samstags und sonntags bis zu 10 Std in einem Restaurant. Oftmals ist es auch so, dass ich nach der Arbeit im Restaurant noch babysitten muss oder von dem einen babysitten zum nächsten Babysotten muss. In den Ferien arbeite ich als Kinderanimateurin und Jugendbegleitung und wenn dieses nicht statt findet, arbeite ich im Restauant. Somit habe ich kaum Zeit für mich selber. Wenn ich diese mal habe, dann sieht die so aus das ich keine Lust auf garnichts habe und in meinem Zimmer im Bett liege und mich mit meinem Handy beschäftige. Mein soziales Umfeld schrumpft dadurch total, allerdings kann ich bei keiner Arbeit auch 'Nein' sagen. Ich kann es einfach nicht. Dieses läuft seit da 3 Jahren so und bis vor 6-7 Monaten habe ich es nicht als schlimm empfunden. Jedoch bemerke ich zunehmender wie lustlos müde und antriebslos ich bin und immer mehr werde. Es gibt sogar Zeiten wo ich mich krankschreiben lasse dass ich für mich Zeit haben kann und nichts anderes tue als im Bett zu liegen und dann auch mal bis zu 17 Stunden schlafe. Ich habe es nie richtig als Stress empfunden. Allerdings merke ich auch, das Ausbildung 6 mal babysitten und 2 mal Restaurant in der Woche etwas zu viel ist. Ich bin so antriebslos das ich lieber Tage lang nichts esse als dass ich aus meinem Bett aufstehe um einkaufen zu gehen. Ich habe dadurch auch totale Magen und Gewichts Probleme. Oftmals habe ich auch Kopfschmerzen wenn ich weis das ich vor 12 Uhr nachts nicht nachhause kommen werde. Ich habe Angst zum Arzt zu gehen, um dann als Faul abgestempelt zu werden.. Ich empfinde es nicht nur als Stress und Übermüdung, da muss mehr hinter stecken.. Aber bekommt man Burn out erst mit Mitte 30 ? :/ Lg, Anja

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wonnepoppen, 38

Nein, auch in deinem Alter kann man ihn bekommen!

Geh so schnell als möglich zum Arzt, bevor "gar nichts mehr geht" !

du bist alles andere als faul, ich kann mir auch nicht vorstellen, daß das ein Arzt sagen würde. 

allerdings wird er dich zu einem "Fachmann" überweisen!

Hast du schon mal "gegoogelt", da findest du bestimmt Symptome, die auf dich zu treffen!

Antwort
von Kleckerfrau, 36

Du bist total erschöpft und dein Körper signalisiert dir das schon ziemlich stark. Du solltest tatsächlich Nein sagen lernen. Reduziere dein Pensum. Dann wird es dir auch bald besser gehen.

Antwort
von Setnof, 24

Burnout ist auch nur eine Depression und kann natürlich jeden erwischen. Dass du deine eigenen Bedürfnisse ignorierst und viel mehr leistest, als gut für dich ist, führt eigentlich schon zwangsläufig zu einer Depression.

Wenn es dir so schwer fällt NEIN zu sagen, dann melde dich doch z.B. in einem Sportverein an. Abschalten ist wichtig, regelmäßig andere Leute treffen auch. Es klingt fast so, als würdest du dir Beschäftigungen suchen, um nicht alleine zu sein.

Kommentar von Anja079 ,

die Überlegung war auch schon da und ich habe das auch schon getan, allerdings gehe ich da trotzdem einfach nicht hin, mache Termine über Termine oder habe einfach keine Lust und gehe in mein Bett, auch wenn ich mich zwinge.. Es klappt nicht

Kommentar von Setnof ,

Einfach mal was komplett anderes machen? 2 3 Wochen mit dem Rucksack durch Neuseeland, oder so ;) Um den Kopf frei zu bekommen. Oder bei schönem Wetter mal einen Tag wandern gehen.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Burnout u. Depression sind zwei verschieden Krankheiten, wohl kann aber eine Depression daraus entstehen.

wenn ich ihn habe, also völlig ausgelaugt bin, bin ich gar nicht imstande mit dem Rucksack nach Neuseeland zu gehen (fliegen). 

Antwort
von SiViHa72, 27

nein, nen Burnout kannst Du auch schon viel früher kriegen, es müssen einfach "nur" die Umstände stimmen.

Und Du schrappst haarscharf dran vorbei oder bist schon da, könnte man meinen.

Rede doch mal vertrauensvoll mit einem Arzt darüber, warte nicht zu lange!

Alles Gute!

PS: Und grad soziale Berufe, auch wenn viele drüber lästern als Weichei-heiopei.. die fordern sehr.

Kommentar von SiViHa72 ,

PS: und ich dachte auch mal, schon älter als Du, kann doch nicht.. oh, und wie es konnte. Das war nicht lustig und ich hab echt nochmal Glück gehabt, dass es so glimpflich abging, obwohl ich es lange gar nicht peilte,was mit mir los ist.

Erst als ich fast vor 130 Kids in Tränen ausbrach, wurde es mir klar. Mitgekriegt haben die nichts, dafür war ich zu professionell.Und ich hab mich noch geschämt.

Dabei hab ich einfach die Kerze an 2 Enden angezündet- das gibt nen helles Licht, aber geht nicht gut. (Dipl.Päd.. damals in Kulturpädagogik und gleichzeitig noch Rezeption, Fortbildung, Distanzbeziehung, garstiger neuer Chef.. uh oh)

Kommentar von Anja079 ,

Ohje.... Ich habe auch öfter Situationen die eigentlich garnicht so schlimm sind aber ich diese als totale Überforderung ansehe und einfach los heule und gleichzeitig sauer bin das ich heule... Wie ist es denn bei Ihnen/dir ausgegangen?

Antwort
von Flake99, 38

Sicher kann man das, es ist keine Frage des Alters. Bei immer mehr Leistungsdruck in Schule, Uni und Arbeit ist es kein Wunder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten