Frage von gelbertee96, 76

Kann man mit 19 von daheim ausziehen, wenn man arbeitslos und ungelernt ist?

Hallo, Meine wohnsituation ist so: ich wohne noch daheim, meine Eltern sind geschieden und ich bekomme kein geld. Ich lebe also in einer bedarfsgemeinschaft.

Da es gewisse Probleme gibt wie z.b. mit dem Arbeitsamt und Geld Not und dem erreichen vom Arbeitsplatz (falls ich einen bekomme) weil wir sehr abgelegen leben.

Ich weiß, dass man normal erst mit 25 ausziehen kann oder wenn man ausgelegt ist aber bei mir ist die situation sehr kompliziert dass ich ausziehen soll.

Wie viel Miete darf die wohnung kosten und wie viel geld würde ich bekommen wenn ich ausziehe?

Antwort
von Rockuser, 29

Vom Staat bekommst Du nichts,  Such dir am besten einen Job und zieh dort in die Nähe. Eventuell WG.

Wenn Du Ausbildungssuchend- bist, würdest Du Kindergeld bekommen, aber ...nur dann.

Antwort
von DerHans, 28

AUSZIEHEN kannst du natürlich.

Du wirst nur nichts finden, wo du EINZIEHEN kannst. 

Dafür brauchst du jemanden, der dir das finanziert.

Antwort
von nura016, 21

Hallo und Guten Tag,

ich hoffe wirklich das du das nicht ernst meinst?

Wenn doch dann kannst du beruhigt sein. Es steht dir ab der Vollendung deines 18ten Lebensjahrs frei bei deinen Eltern auszuziehen. Du bist dann nämlich volljährig und bist für dich selber verantwortlich. Du solltest nur ernsthaft über dein Leben nachdenken. Du kannst ohne Arbeit keine Wohnung bezahlen, geschweige denn einen Hausstand einrichten. Bleib dort, such dir eine Ausbildung und lerne erstmal wie das richtige Leben so läuft, bevor du darüber nachdenkst solche Sprünge zu machen!

Antwort
von Elfi96, 18

Da du noch keine Erstausbildung erfolgreich abgeschlossen hast, hast du nur Anspruch auf die Unterstützung deiner Eltern. Sie sind aber nicht verpflichtet, dir eine Wohnung zu finanzieren. Ergo: wenn du zum August eine Ausbildung in einem  anderen Ort beginnst, kannst du zur Ausbildungsvergütung ev BAB bekommen bzw Wohngeld. So ohne ein festes Ziel (Ausbildung) finanziert dir die Allgemeinenheit der Steuerzahler weder eine andere Behausung noch deinen Lebrnsunterhalt. LG

Antwort
von chanfan, 34

Wie viel: Das kommt darauf an wo ihr wohnt, bzw. wo du wohnen wirst.

Allerdings sehe ich  im Moment sehr schwarz für dich, was deinen genehmigten Auszug betrifft.

Antwort
von Potts86, 18

Hilft nix geh zur nächsten Baufirma und stell dich als Hucker vor die werden eigentlich immer gebraucht und dann kannst du dir eine Wohnung leisten.

Antwort
von troublemaker200, 7

Bekommen von wem? Wer sollte Dich unterstützen ausser Deinen Eltern? Und warum?

Ohne Job wirst Du auch keinen Mietvertrag bekommen.

Antwort
von oxygenium, 18

damit würde ich mal zur Caritas Familienhilfe in deiner Stadt gehen und die haben bestimmt eine Alternative.......wenn Zuhause nix mehr geht.

Antwort
von tiarahuesopp, 26

Wie stellst du dir das vor? Wer soll deine Miete bezahlen? Dein Essen? Mit 19 ist es nicht zu spät. Fange eine Ausbildung an, quäl dich da durch und danach gehts aufwärts

Antwort
von lesterb42, 6

Wird hier zweimal am Tag gestellt: Es gibt kein Geld vom Amt.

Antwort
von WosIsLos, 26

Nein, zumindest nicht, wenn du auf öffentliche Gelder angewiesen bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten