Frage von Isdochsuper, 168

Kann man mit 15 Jahren Plattfüße noch retten?

Ich bin 15 Jahre alt und habe als relativ kleines Kind kurz Einlagen getragen, dies aber aufgehört da es mir zu sehr weh tat. Mit 10 Jahren habe ich nochmal welche getragen, es aber irgendwie nicht weiter geführt, weil wir es alle als nicht so wichtig erachtet haben. Nun bin ich 15 und möchte unbedingt meine Plattfüße endgültig beseitigen - würde ja jetzt schmerzende Einlagen auch besser aushalten als damals. Kann ich mit 15 überhaupt noch was tun oder ist der Zug schon abgefahren? Ich hatte noch nie Schmerzen oder ähnliches wegen meinen Plattfüßen, viele sagen aber, dass das später kommen würde. WAS MEINT IHR DAZU? Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Arrived, 154

Hallo, absolut! Ich bin gerade 30 geworden und habe Senk, Spreiz und Knickfuß. Gemeinsam mit der Physiotherapie baue ich jetzt das Fußbett wieder auf. Mit 15 geht das noch viel besser und schneller, also mach dir keine Sorgen. Du solltest es aber in jedem Fall unter professioneller Anleitung tun!

 Ich verlinke dir mal ein Video (5 Fußübungen - Prof. Ingo Froböse= das mir sehr gut hilft. Die Übungen sind klasse! Die kann man auch allein daheim machen.

Antwort
von eternity55, 126

Also normalerweise tun Plattfüße weh in der Entstehung. Wenn sie dann da sind nicht mehr. Aber hast du jetzt Plattfüße oder nicht? Wenn du welche hast, kannst du den Prozess nicht rückgängig machen. Du kannst aber versuchen das Fortschreiten zu verlangsamen, mit Einlagen und vor allem mit Training der Fußmuskululatur.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community