Kann man mit 13 ein Buch veröffentlichen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

An sich schon, aber es wird wenn du es einfach so an Verläge schickst direkt abgelehnt ohne gelesen zu werden meistens mit der Begründung : Passt nicht in unsere Themenreihe oder ähnliches. Du müsstest dir einen Agenten besorgen der es dann für dich verschickt. Selbst Harry Potter und Oksa Pollock würden vorher fünfmal abgelehnt. Einfacher iste s als Ebook. Da bekommst du zwar maximal 5 Euro pro Download, aber wesentlich mehr als beim "echten" Buch, denn du bekommst nur maximal 14% des Erlöses, da es die Tinte, das Papier, den Buchkleber, bzw -binder, den Grafikdesigner für das Titelblatt etc zu bezahlen gibt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem die Frage hier öfter gestellt wird, erlaube ich mir, meine eigenen Antworten zu kopieren:

Die Zahl der Minderjährigigen, die von Publikumsverlagen publiziert werden, ist mehr als überschaubar. Das hat in der Regel auch seine Gründe. Schreib- und Lebenserfahrung gewinnt man nunmal nur durch Übung, gerade an letzterem ändert auch eine Hochbegabung wenig. Mal ganz davon abgesehen, daß selbst Erwachsene nicht so leicht bei Verlagen unterkommen.

Vorschlag: Such dir erstmal unabhängige Probeleser. Ein Lektor wäre keine schlechte Idee, dürfte aber kaum finanzierbar sein. Wenn du dann ein gutes Feedback erhältst, das nicht lautet "für dein Alter gut", rede mit deinen Eltern, schließlich müßten sie sich im - leider nunmal unwahrscheinlichen - Fall einer Veröffentlichung um alles Juristische kümmern. Such Verlage heraus, bei denen dein Genre ins Programm paßt und schau dann, welche Anforderungen sie an Einsendungen stellen.

Und sei nicht allzu enttäuscht, wenn die erhofften Antworten ausbleiben und man sich nicht um dein Werk reißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du. Ob du es schaffst, ist die andere Sache. Dafür müsstest du einen Verlag finden, der dein Buch veröffentlichen möchte. Wenn allerdings schon in der Frage gravierende Grammatikfehler zu finden sind (ja natürlich, es sind immer Flüchtigkeitsfehler), bezweifle ich das doch sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es gut ist: ja klar, das schwerste aber dürfte sein, einen Verlag zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell ist das Alter egal, wenn du ein Buch veröffentlichen willst, musst du nur einen Verlag finden oder es irgendwie als eBook selbst veröffentlichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es gut ist und du einen Verlag findest ders druckt, klar ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung