Frage von shithappens12, 196

Kann man mich im Nachhinein trotzdem anzeigen?

Hallo Leute, ich 19, Schülerin wurde gestern beim "klauen" erwischt. Und zwar hatte ich Zigaretten in der Hand und es kam ein Anruf da habe ich das Handy mit der Zigarettenschachtel verwechselt und eingesteckt. das hat sie Kassiererin gesehen. Ich konnte ihr auch nicht antworten und die Sache erklären weil ich aufgeregt war. Darauf hin hat sie mich aufgefordert die Zigaretten aus der Hosentasche zu zücken. Ich habe musste die dann "normal" kaufen. Nachdem ich bezahlt habe hat sie mir gesagt dass ich Hausverbot bekommen habe, das nur mündlich, ich habe nichts unterschrieben und die hat auch nichts ausgefüllt. Aber meine Personalien hat sie nicht genommen, die Polizei hat sie auch nicht gerufen. Sie hat mir nur Hausverbot gegeben. Kurz vor Ladenschluss gib ich nochmal dem Laden gegangen und mich entschuldigt und bedankt dass sie mich nicht angezeigt hat. Die hat nur gesagt dass es gut war nochmal herzukommen. Das Problem: Die Frau kennt mich vom sehen und sehr wahrscheinlich auch meinen Namen. Außerdem hat sie auch mein Kennzeichen gesehen als ich beim zweiten mal zum Laden gekommen bin. Kommt da noch was auf mich zu oder kann ich beruhigt sein?

Antwort
von yatoliefergott, 115

ich denke du kannst beruhigt sein, wenn du dich sogar nochmal entschuldigt hast und sie es angenommen hat :D

Kommentar von shithappens12 ,

Das Problem ist jedoch, dass es wirklich nach Diebstahl aussah. Aber wie schon gesagt habe ich mich auch entschuldigt und mich bedankt dass sie mich (hoffentlich) nicht anzeigt. Sie hat aber nicht gesagt dass sie mich nicht anzeigen wird. Aber die fand die Entschuldigung positiv. Denkst du, wenn sie mich anzeigen wollen würde, würde sie etwas sagen als ich mich bedankt hatte, dass sie mich nicht angezeigt hat?

Kommentar von yatoliefergott ,

sie hat dich bestimmt nicht angezeigt

Antwort
von Darkmalvet, 127

Nein, kann sie nicht, denn du hast zum einen gar kein Diebstahl vollendet zum anderen ist ja auch klar, dass du überhaupt nichts stehlen wolltest.

Ich pack meine Einkaufssachen manchmal auch in meinen Rucksack und dann an der Kasse wieder aus, wenn ich keinen Wagen mit mir rumschleppen will und mir ist auch nichts dabei passiert, außer das ich drei mal erklären musste, dass ich Diebstahl nicht nötig habe

Kommentar von shithappens12 ,

Das Problem ist jedoch, dass es wirklich nach Diebstahl aussah. Aber wie schon gesagt habe ich mich auch entschuldigt und mich bedankt dass sie mich (hoffentlich) nicht anzeigt. Sie hat aber nicht gesagt dass sie mich nicht anzeigen wird. Aber die fand die Entschuldigung positiv. Denkst du, wenn sie mich anzeigen wollen würde, würde sie etwas sagen als ich mich bedankt hatte, dass sie mich nicht angezeigt hat?

Antwort
von Ortogonn, 118

Meiner Meinung brauchst du dir keine Sorgen machen.

Anzeigen kann sie dich natürlich. Sogar ohne Namen (Anzeige gegen "Unbekannt"). Vielleicht gibt's dort auch Kameras ...

ABER

der subjektive Tatbestand des § 242 StGB erfordert die "Absicht rechtswidriger Zueignung". Das bedeutet, du musst zum Zeitpunkt der Wegnahme (das Einstecken der Zigaretten) in der Absicht handeln, die Sache (Zigaretten) dir selbst oder einer dritten Person (Freundin, Bekannte, Eltern, ... egal halt) rechtswidrig zuzueignen (also dem verschaffen wollen).
Da du das nicht vor hattest und dein Verhalten plausibel erklären kannst, wird dir niemand den Diebstahl oder den Versuch "anhängen" können. Im Handy läßt sich doch der Anruf (egal ob angenommen und verpasst) nachvollziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community