Frage von Dilal, 17

Kann man Menschen unbewusst manipulieren und wenn ja wie?

Antwort
von Maimaier, 12

Andere unterschwellig zu manipulieren ist sehr gefährlich. Die ersten Erfolge sind noch ganz nett, aber umso mehr du das machst umso eher nutzt du andere aus, schadest ihnen, und auf Dauer wirkt das auf dich zurück (du ruinierst deine Beziehungen, wirst hartherzig usw.). So wie bei einer Sucht ist das schlimme Ende also vorprogrammiert.

Antwort
von IsaSparkle, 9

Natürlich werden wir Menschen dauernd durch irgendetwas manipuliert.

Beispiele:

Werbung und das Internet sind nur ein Teil - Stars setzen sich Ziele, Topmodels wollen dünn sein e.t.c. Wer soetwas im Fernsehen sieht, und an den Quatsch glaubt, wird hierbei ganz einfach dadurch manipuliert, dass sich halb RTL im Unterbewusstsein ansiedelt. Unterbeusstsein -> unterbewusst. Es wird nicht bemerkt, dass man irgendwann automatisch den selben Trends nacheifern will. Das dreht sich alles im Kreis, eine Endlosspirale, je mehr hineingeraten, desto mehr folgen.

Abgesehen von dem ganzen Medienkram geschieht das natürlich auch in echt.

Ein Mädchen mit psychischen Problemen (soetwas wie Ritzen, Rauchen, Magersucht,...) erzählt immer ihrer Freundin, wie es ihr geht. Erzählt vom Ritzen, welche Gefühle dabei aufkommen, berichtet mit Stolz in der Stimme von ihrem Essen, oder, wie es besser ausgedrückt wäre, dem nicht Essen.                                                                                                      Nach und nach wird die Freundin, die sich das immer wieder anhören muss, ebenso mit einer inneren Leere erfüllt. Nur vom immer wieder hören.

Natürlich gibt es auch positive Manipulationen, die unbewusst geschehen!

Ein schüchterner Mensch wird in der Schule bei einer Gruppenarbeit ein paar anderen selbstbewussten, fröhlichen und Dauerlachern zugeteilt. Während der Arbeit freunden sie sich an, verabreden sich, der Schüchterne wird, eventuell etwas aufdringlich, überredet, mitzumachen. Mit der Zeit, mit den Treffen, mit dem Reden und dem Lachen merkt das Unterbewusstsein, 'Hey, ist ja ar nicht so kompliziert, einfach mal entspannt und locker durchs Leben zu gehen'.

Der Mensch kann sich durch nicht imer absichtliche Manipulation verändern - ins Positive sowie ins Negative.

Antwort
von Grautvornix16, 7

Hi,- finde deine Frage etwas unklar. Meinst du dich selbst mit "unbewußt"? Dann müßte man eher von Beeinflussung sprechen denn der Begriff "Manipulation" beinhaltet ein bewußtes / geplant-strategisches Verhalten mit der Absicht, ein  Verhalten bei jemand anderem im Sinne eigener Interessen / Ziele auszulösen. - Gegenseitige unbewußte Beeinflussung hingegen geschieht ganz automatisch und das permanent. Das kann man dann auch als Anfang und Grundlage jeder sozialen Interaktion ansehen.

Kommentar von Dilal ,

nein ich meine schon Manipulation bei anderen

Kommentar von Grautvornix16 ,

Also, du meinst ob es möglich ist andere zu manipulieren ohne dass es ihnen bewußt wird? Das habe ich jetzt richtig verstanden,- oder? -

Ja natürlich ist das möglich: die einfachste Vorraussetzung hierfür ist, dass der andere komplett oder bei bestimmten Themen nix in der Birne hat um zu reflektieren was da gerade passiert und eher "affektorientiert" eine einfache "Ja-Nein / An-Ausschaltung" in sich arbeiten läßt (psychologisch: "Trigger"). Um reflektieren zu können braucht man Selbstdistanz und eine gewisse Neigung, das Kognitive genauso toll zu finden wie das Emotionale - und zwar grundsätzlich und immer. Wenn jemandem das Kognitive und die Sache mit der Selbstdistanz irgendwie zu anstrengend ist kannst du diesen Jemand sogar ohne großen eigenen planerischen Aufwand manipulieren - in der Masse von "Gleichgeschädigten" sogar noch besser. Das Ganze hat übrigens nix mit unseren IQ-Test-mäßigen Vorstellungen von "Intelligenz" zu tun. Selbst die Nazis waren nicht nur Pöbel-Mob. Die hatten auch ihre Universitäten und Professoren. Und die waren tausend mal gefährlicher als die Stammtisch-Nazis. - Es geht um etwas anderes. - Finde es heraus. - Tip: es hat was zu tun mit dem Unterschied zwischen "Clever" und "Intelligent, zwischen "Ausbildung" und "Bildung", zwischen "Lernfähigkeit" und "Denkfähigkeit", zwischen "Automat" und "Leben". Und es begründet, warum der Unterschied zwischen CSU- und AFD-Zugehörigkeit nur aus einem Zufall besteht und die Dummheit Dummheit bleibt,- egal welche Farbe der Rock hat, den sie sich schneidern läßt.

Wenn du also etwas über Manipulation wissen und lernen willst kannst du wie jeder Mensch zuerst selbstkritisch bei deinen eigenen Erfahrungen als Ziel erfolgreicher Manipulationen beginnen, danach vielleicht das sozialpsychologische Schema z.B. von AFD-Wählern analysieren oder aber auch die umfangreiche psychologische Literatur zur Funktionsweise politischer Agitation im Großen und emotionalen Mißbrauch im Kleinen studieren. -

Manipulation ist das Ausnutzen einer emotionalen Abhängigkeit / Schwachstelle bei Menschen, die zur nachhaltigen Ausschaltung des Gehirns der Betroffenen führt und die ich sogar bewirken kann, ohne selber ein "vollständiges Hirn", jedoch eine vollständige Absicht zu haben. ;-)

PS: Werbepsychologen und Polit-Berater versuchen sogar daraus eine Wissenschaft zu machen.

PSS: Wenn die Leute blöd genug sind wird ihnen dies auch gelingen - aber nur dann. :-D

Antwort
von Illuminaticus, 5

Das macht man laufend, indem man Menschen seine Lebensgeschichte erzaehlt und Zustimmung erhofft, damit das Ego zufrieden ist. wir bestaetigen uns alle gegenseitig, dass alle so richtig ist, wie es ist.

Das Leiden geht zwar nicht weg, aber wir haben temporaere Erleichterung!

Natuerlich erhoffen wir uns alle einen Tip um den heiligen Gral zu finden, aber das wird meistens nicht belohnt.

Antwort
von max230, 9

Da giebt es sooooo viele Methoden .... Was möchstest du denn erreichen ?

Antwort
von Pandafreundlich, 9

Ja mit der Psyche aber wenn du das können willst häng dich dran ^^

Antwort
von Nashota, 4

Mit schleimigen und bewusst gewählt falschen Worten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community