Frage von Perphyris, 389

Kann man meine Beine als 'dünn' bezeichnen?

Vorab: Ich will hier nicht irgendwie zeigen 'wie dünn ich doch bin'. Ich meine das hier wirklich ernst.

Schon seit fast zwei Jahren versuche ich abzunehmen, weil ich meine Beine als ekelig und dick empfinde. Wie gesagt, empfinde. Andere meinen zwar immer wieder das ich eine normale Figur habe, oder sogar dünn bin, aber ich sehe das einfach nicht so. In der Zeit seit ich begonnen habe abzunehmen, was nicht sehr erfolgreich lief, habe ich zwischendurch auch sehr ungesunde Phasen gehabt. Ich habe nichts bis wenig gegessen, mich eine Zeit lang fast jeden Tag übergeben oder andere Dinge versucht, um schneller abzunehmen. Ich will jetzt aber auch nicht behaupten, ich hätte eine Essstörung, weil ich 'Selbstdiagnosen' sinnlos finde.
Meine Hauptproblemzone sind meine Beine, weshalb ich auch diese Frage stelle. Ich erhoffe mir hier einfach ehrliche Antworten, da ich befürchte das meine Freunde und Bekannte dadurch, das sie von meinem nicht gerade guten Essverhalten wissen, lügen und behaupten ich wäre 'dünn'. Ich selbst kann das einfach nicht einschätzen, weil ich meinen Körper um ehrlich zu sein widerlich finde.
Ich bitte um ehrliche Antworten und hoffe, dass sich jetzt auch niemand einen Spaß daraus macht, weil es für mich alles andere als witzig ist. Schonmal danke im Voraus.

PS: Ich wäre froh, wenn ihr nicht versucht mich zu einer Therapie oder Sonstigem zu überreden, da ich bereits vier Jahre, aus anderen Gründen, in Therapie war. Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Figur, Medizin, Untergewicht, ..., 303

Hallo! Die Fotos geben nicht viel her aber die Beine sind schon zu dünn und Dein Text zeigt auch die Essstörung. .Magersucht läuft immer über den Kopf. Es gibt Magersüchtige die noch Normalgewicht haben und sogar welche mit Übergewicht und Untergewichtige - aus genetischen oder medizinischen Gründen - die nicht magersüchtig sind. Typisch für Magersucht ist eine Körperschemastörung.  Die eigene Körperform oder zumindest Teile des Körpers werden als zu dick wahrgenommen und geradezu massiv überschätzt. Und hier sind es die Beine die Du selbst nicht als dünn erkennen kannst.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von Perphyris ,

Danke für die hilfreiche Antwort. Ich habe mich nun auch entschlossen, wieder in Therapie zu gehen, unter anderem wegen diesen Essproblemen. Habe mich selbst auch noch etwas mehr darüber erkundigt, da ich es inzwischen auch so langsam als unnormal ansehe.
Vielen Dank.

Kommentar von kami1a ,

Finde ich super und melde Dich mal wieder

Antwort
von Ichbinichja18, 352

Ich finde deine Beine schön nicht zu dünn und nicht zu dick. Nur gar nichts zu essen ist nicht sinnvoll  aber das musst du selber wissen kann dir nichts einreden nur Es ist nicht gut für dich was du da tust .

Kommentar von Perphyris ,

Dankeschön für die Antwort. Das es nicht gut ist, nichts zu essen, ist mir bewusst aber irgendwie schaffe ich es manchmal nicht mich dazu zu überwinden, aus Angst zuzunehmen.

Kommentar von Ichbinichja18 ,

Du braucht keine angst vor dem Essen haben es ist was  ganz normales versuche eine Lösung für dich zu finden zb esse einen Salat oder Gemüse  und mache danach von mir aus sport lauf eine runde wenn du dich schlecht fühlst 

Kommentar von Perphyris ,

Genau damit versuche ich das ganze seit ein paar Monaten wieder in den Griff zu bekommen, hatte aber Angst, dass das nicht hilft, also danke dafür :)

Antwort
von Pummelweib, 206

Deine Beine sind dünn.

Du bist schon in einer Essstörung drin und solltes dringend etwas dagegen unternehmen, spreche mal mit einem Arzt und Psychologen.

Vieles ist genetisch bedingt, so das man daran gar nichts ändern kann. Oft muss man gar nicht abnehmen, sondern hat einfach eine verkehrte Wahrnehmung von seinem eigenen Körper. Auch nimmt man nicht unbedingt an den Problemzonen ab. Man kann nicht gezielt abnehmen, denn der Körper sucht sich aus, wo er zuerst abnimmt und die Problemzonen müssen da oft warten, wenn es dann überhaupt klappt.

LG Pummelweib :-)

Kommentar von Perphyris ,

Danke für deine Antwort.
Zählt das wirklich schon zu einer Essstörung? Ich hielt das bisher nicht für so schlimm, aber das liegt vielleicht einfach daran, das ich das ganze falsch wahrnehme. Wie gesagt war ich bereits vier Jahre wegen anderen Gründen in Therapie, doch ich spiele auch schon eine Weile mit dem Gedanken, mir wieder einen Therpeuten zu suchen. Deine Antwort gibt mir nun mehr Grund, das zu tun. Deshalb, vielen Dank :)

Kommentar von Pummelweib ,

Bitte...sehr gerne...

Ja...vor allen dingen wenn man wenig isst, sich übergibt, u.s.w.

Genau...du nimmst es anders wahr, wahrscheinlich kennst du es nicht anders. Aber es erkennen heißt du kannst etwas ändern, wenn du es dir eingestehst.

Du bist auf dem richtigen Weg, denn dir einen Therapeuten zu suchen ist der richtige Schritt.

Alles Gute.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von Ronale, 169

Also ich finde das gut so nearly Perfect ;)

Antwort
von Nightlover70, 164

Absolut ok die Beinchen.
Außerdem werden die eh zur Seite gelegt wenn es spannend wird.

Antwort
von WeiserMann, 163

Deine Beine sind gut , mit etwas squaten wärs sogar noch besser. Männer stehen nicht auf extrem Dürre Klappergestelle.

Und wir achten auch nicht wirklich auf die Beine . Eher auf Arsc* und Tit***. Wenn ich mal ehrlich sein soll ;-)

Kommentar von Perphyris ,

Danke für die Antwort. Naja, ich will nicht wirklich abnehmen um von Männern angeschaut zu werden, da ich seit 3 Jahren in einer Beziehung bin und es mir egal ist, was andere Männer denken ^^ ich will mich einfach nicht mehr so unwohl und hässlich fühlen. Aber danke für deine Ehrlichkeit :)

Antwort
von Demutras, 116

Guck mal, da kleben Pixel an deinem Bein!

Kommentar von Perphyris ,

So etwas kommt raus, wenn man amateurhaft versucht, ein Tattoo unkenntlich zu machen.

Antwort
von respondera, 90

Entweder ist es einfach nur die Magersucht / Essstörung, wegen der du deine Beine zu dick findest. Denn man kann da wirklich nichts Dickes feststellen.

Oder aber, falls deine Beine wirklich sichtbar dicker sind als der Rest des Körpers, dann könntest du eventuell unbekannterweise unter dem Lipödem (schwaches Anfangsstadium) leiden, bei dem schon in der Jugend besonders an den Beinen dickere Fettzellen entstehen. Google mal nach Ernährung Lipödem Dr. Hörold, dort ist das gut beschrieben. Dann würde aber das einfache Sparen von Kalorien nichts nützen, sondern nur ein spezieller Ernährungsplan.

Wie sehen die anderen Frauen in deiner Familie aus? Sind sie eher schlank, oder haben sie Übergewicht oder dicke Beine?

Kommentar von Perphyris ,

Vielen Dank für deine Antwort.
Im Vergleich zum Rest meines Körpers sind meine Beine nicht wirklich dicker und ich habe auch bemerkt, dass zumindest bei meiner Mutter auch die Beine etwas 'fülliger' sind, als der Rest ihres Körpers.
Beim Rest meiner Familie ist es ähnlich, bis auf meine Tante und Schwester, die etwas übergewichtig sind, haben alles so ziemlich Normalgewicht. 

Antwort
von ListigerIvan, 139

dünn? eher klappergestell...
warum versuchst/versuchtest du durch weniger essen dünn zu werden? mach doch einfach sport...

Kommentar von Perphyris ,

Ich habe das nichts/wenig essen immer mit Sport kombiniert, bzw. mache es immer noch aber ich selbst sehe einfach keine 'Fortschritte'.

Antwort
von Ekilemx, 151

Ja die sind wunderschön und perfekt wie sie sind ❤️👌🏼👌🏼

Antwort
von SechsterAccount, 157

Interessant , ritzwunden an dem linken Bein .

Kommentar von Perphyris ,

Wüsste nicht, wo man da Wunden sehen soll.

Kommentar von Ronale ,

Echt mal da ist gar nix

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community