Frage von LauraSchulte, 76

Kann man mehr Beiträge in die Rentenkasse einzahlen, als gefordert?

Ist es möglich mehr Beiträge zu zahlen, als gefordert? 2015 beträgt der Rentenbeitrag um 18,7%. Kann ich z.b. freiwillig 25% zahlen, um später besser abgesichert zu sein?

Antwort
von kevin1905, 76

Jeden Cent den du NICHT ins gesetzliche System geben musst, sollte dich zu Freudensprüngen animieren.

Ich würde dir raten das Geld lieber intelligtent und breit gestreut anzulegen als ins gesetzliche System.

Antwort
von Dickie59, 70

Hallo,

aus meiner Sicht ist es nach SGB VI nicht vorgesehen, über die Beitragspflicht hinaus noch freiwillige Beiträge einzahlen zu können.

Es ist vorgesehen, das du freiwillige Beiträge einzahlen kannst wenn du Hausfrau bleibst oder in die Selbständigkeit gehst (Nicht Handwerker-18 Jahre Pflichtversicherung).

Auch im Minijob kannst du freiwillige Beiträge abführen, um Wartezeiten zu erfüllen für alle Leistungsarten.

Da die Beiträge nicht nur den Aufbau der Altersvorsorge dienen, sondern auch den anderen Leistungsarten (Reha beruflich und medizinisch, zusätzliche Hilfen und Hilfsmittel, Übergangsgelder usw.) würden diese in verschiedene Kanäle verlaufen.

Daher macht es Sinn, wenn du dir Vorstellungen über einen Lebensstandard im Rentenalter gemacht hast, diese anderweitig effektiver einzusetzen.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von TerhorstAgentur, 61

Bitte Deinen Arbeitgeber um eine ausführliche Beratung zu einer Betriebsrente durch einen Fachmann. Lass Dir erklären was für dich das beste ist, Riester - Rürup - oder Betriebsrente. Bei Betriebsrente darauf achten, daß du groß Gruppen Konditionen oder auch kollektive Verträge bekommst (ca. 30 Prozent höhere Rendite, gibt es auch bei einzelnen Verträgen) bei Riester sollten die zulagen mindestens so hoch sein wie dein jahresbeitrag. Wer dich zu einem Wohnriester verleiten will dem kannst du nicht vertrauen, jeder halbwegs ehrliche Mensch wird dir von Wohnriester abraten.

Antwort
von morgenstern1983, 65

Nein, das geht nicht.

Du kannst jedoch auf eine oder mehrere private Altersvorsorgen setzen. Banken und Versicherungen bieten da unterschiedliche Finanzprodukte. Ich persönlich findes es am besten, ein Produkt zu wählen, an das man vor Erreichen des Rentenalters gar nicht herankommt. So bist du vor dir selbst geschützt und dein späteres Ich wird dafür sehr dankbar sein.

Antwort
von habakuk63, 57

Du solltest das zusätzliche Geld lieber anders anlegen, da wirst du mehr von haben.

Antwort
von kenibora, 52

Finde das nicht sinnvoll, es gibt, je nach monatlichen Beiträgen, andere Möglichkeiten um persönlich für Dich vorzusorgen. Erkundige Dich danach, kenne Deine Verhältnisse nicht! Wie alt bist Du? Was verdienst Du? Usw.!


Kommentar von LauraSchulte ,

Ich bin frische  21 Jahre alt und befinde mich im BWL Studium.

Antwort
von Konrad Huber, 34

Hallo LauraSchulte,

Sie schreiben:

Kann man mehr Beiträge in die Rentenkasse einzahlen, als gefordert?

Ist es möglich mehr Beiträge zu zahlen, als gefordert? 2015 beträgt der Rentenbeitrag um 18,7%. Kann ich z.b. freiwillig 25% zahlen, um später besser abgesichert zu sein?

Antwort:

Um später besser abgesichert zu sein, sollte man die Beiträge ins gesetzliche System nicht übertreiben, sondern die Möglichkeiten nutzen, welche sich zusätzlich zur gesetzlichen Variante bieten!

Der Staat ist nicht gerade dafür bekannt, gut zu wirtschaften!

Allerdings sollte man die Erfüllung der versicherungsrechtlichen Voraussetzungen in der DRV in jedem Fall anstreben!

google>>

finanztip.de/altersvorsorge-ratgeber/

google>>

finanztip.de/flexible-altersvorsorge/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community