Frage von Ralfino, 63

Kann man Masern von der Masernimpfung bekommen?

Impfung Masern

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Ralfino,

Schau mal bitte hier:
Impfung Masern

Antwort
von Jimmyslowey, 28

Die Impfung löst eine "schwächere" Form von Masern in deinem Körper aus, dafür aber bildest du aber Antikörper, die dann im nachhinein dich auch vor den "starken" Masern beschützen.

Kommentar von Ralfino ,

Ist schwächere Form auch ansteckend???

Kommentar von MalNachgedacht ,

Es gibt weltweit eine handvoll Fälle in denen sich Ungeimpfte bei einem gegen Masern Geimpften angesteckt habem - das waren alles Menschen mit schweren Immundefekten.

Und die hätten rein gar nichts davon wenn sich andere nicht gegen Masern impfen lassen würden - denn dann wäre es nur eine Frage der Zeit bis sie von einem echtem Masernkranken angesteckt würden.

Fazit:

Wer gerade frisch gegen Masern geimpft wurde solte Immungeschwächte in Intensivstationen sicherheitshalber für 2-3 Wochen meiden....

Nicht Geimpfte sollten das ein Leben lang vermeiden.

Antwort
von Retrohure, 33

Ja kann man. Das ist aber extremst selten und wenn dann ist die Krankheit weniger schlimm.

 Gegen Masern kann man erst ab dem 2. Lebensjahr impfen. Deshalb ist es unverantwortlich, sich nicht impfen zu lassen - so wird man zum Überträger und steckt womöglich Kleinkinder an!

Antwort
von Rockuser, 31

Ja, kann man. Aber nur in seltenen Fällen. Mann wird mit dem Erreger infiziert, und bildet normalerweise Antikörper, das kann aber schief-gehen.

Antwort
von Lexa1, 30

Ja, da werden ja auch lebende, abgeschwächte Masernkulturen gespritzt. Damit dein Immunsystem Abwehrkräfte aufbaut.

Antwort
von Apfelwerfer, 17

Der Impfstoff für Masern ist ein sog. "Lebendimpfstoff" d.h. es werden lebende, aber geschwächte Viren, verabreicht. Man geht davon aus, dass das Immunsystem des Körpers mit diesen geschwächten Viren fertig wird, ohne dass die Krankheit ausgelöst wird. Bei einem geschwächten Immunsystem ist ein Ausbruch der Krankheit jedoch mitunter möglich, wenn auch selten.

Antwort
von WhoozzleBoo, 36

Ja, das die Impfung ist meist er Auslöser für Masern.

Kommentar von MalNachgedacht ,

Das ist schwerer Unsinn - bei Masernausbrüchen (wie z.b. zuletzt in Berlin oder in schöner Regelmässigkeit an Waldofschulen) sind typischerweise 90% der Erkrankten NICht gegen Masern geimpft ...

In Peru gibt es dank ausreichend hoher Masernimpfquote seit 12 Jahren keinen einzigen Masernfall mehr - wie erklärst Du Dir das wenn die Masernimpfung die Masern auslösen soll....

Kommentar von WhoozzleBoo ,

Das war Ironie... ;)

Kommentar von realfacepalm ,

Dann kennzeichne das. Hier springen genug Impfverweigerer rum, die sowas wortwörtlich ernst meinen könnten:

https://en.wikipedia.org/wiki/Poe's_law

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten