Kann man Luftmangel bei Aufregung mit Sport vorbeugen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Generell kannst du natürlich mit Ausdauersport deine Atmung und Herz-Kreislauf-Parameter verbessern.

Das hat nur leider keinen Einfluss auf dein Problem. Du leidest ja nicht an genereller Atemnot, sondern eben nur bei Vorträgen.

Dieser Luftmangel lässt sich aber weniger durch sportliche/ körperliche Defizite, sondern vielmehr durch ein "psychisches Problem" begründen.

Jeder war vor einem Vortrag schon mal aufgeregt, aber bei manchen Leuten ist das einfach sehr viel schlimmer als bei anderen. Fühlst du dich in deiner Klasse nicht wohl? Oder ist das generell wenn du redest und viele Leute sehen dich an?

Vielleicht hilft es wenn du öfters mal vor deiner Familie oder Freunden eine Art Referat hältst? Mit der Zeit gewöhnt man sich auch an die Referate und es macht einem nichts mehr aus.

Eventuell könntest du auch überlegen ob du nicht vielleicht einen Arzt oder ei Seminar besuchen möchtest, der dir bei dem Problem helfen könnte.

Ansonsten immer versuchen ruhig ein- und auszuatmen. Am besten sprichst du langsam und kontrolliert. Fokussiere dich am besten ganz auf dich und blende die Umwelt so gute geht aus :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht das Sport direkt die Luftnot bei Referaten verhindet und generell diese Situation verbessert.

Wichtig ist das du was gegen die Aufregung machst. Es gibt gewisse Atemübungen oder generelle Übungen die gegen Lampenfieber und oder Aufregung bei Vorträgen hilft. Dazu gibt es auch duzende Bücher und oder Beratungstellen (Google mal benutzen)

Sport direkt, ist meine persönliche Meinung, hat kein Einfluss darauf.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich hängt das nicht wirklich zusammen.
Es kann aber an deiner mentalen Einstellung liegen. Sport macht an un für sich glücklich, was bedeutet, dass du auch etwas ausgelasteter bist- außerdem macht es den Kopf frei.

Gegen die Nervosität helfen am besten Atemübungen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr wahrscheinlich kannst du mit Sport viel dagegen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?