Frage von thishurts, 56

Kann man Lieben lernen - oder ist es dann einfach nicht der Richtige?

Hi zusammen, Frage steht oben.

Ich habe einfach das Gefühl es erwischt mich nicht mehr so sehr wie bei meiner ersten Liebe, da hat es getobt, gebebt, Schmetterlinge und Herzrasen ohne Ende.

Jetzt habe ich seit kurzem jemanden Neuen, ich hab auch super Gefühle, fühl mich wie daheim, sehr wohl. Aber dieses Toben ist nicht da.. Kann man lernen zu lieben oder mehr zu lieben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DG2ACD, 26

Du musst unterscheiden, zwischen Liebe und Verliebtsein.

Dieses überwältigende Gefühl, welches man als Teenie, bei der ersten großen Liebe hatte, wird ausgelöst von der Unsicherheit vor dem Unbekannten.

Liebe ist das, was ein Paar, nach Möglichkeit auf Lebenszeit, verbindet, nachdem die Schmetterling verflogen sind. Den anderen zu schätzen, mit und für seine kleinen Macken...

Natürlich gibts das nicht immer auf Lebenszeit und eine neue Liebe steht an. Dann darf es natürlich auch noch kribbeln und man hat die rosarotre Brille auf, aber man hat viel erlebt und so ist man nicht mehr so unerfahren.

Daher sind die Gefühlsexplosionen vielleicht nicht mehr so groß wie bei der ersten Liebe. Aber es sollte sich schon schön anfühlen.

Antwort
von Polytheismus1, 29

Ich glaube du verwechselst Liebe mit verliebt sein. Liebe ist der halt den ihr euch beiden gebt, das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit welches dir dein Partner allein mit seiner Anwesenheit gibt, du hingegen beschreibst ein Hormonüberfluss der am Anfang vllt existiert und sich unglaublich anfühlt doch diese Quelle versiegt und für eine langfristige Beziehung ist wichtig was nach diesem Sturm kommt.

Kommentar von thishurts ,

Das mag gut sein, dann hoffe ich, dass auch ohne diese übertriebene Verliebtheitsphase etwas langfristiges entstehen kann..

Kommentar von daria78 ,

Dein Denken ist komplett unlogisch. Wieso sollte Verliebtheit eine Garantie sein, dass sich etwas längerfristiges entwickeln kann? Verliebtheit ist die "Blindheit" vor tiefer Liebe. Wenn du dir allerdings nicht sicher bist, ob du deinen Freund liebst, solltest du dir Gedanken machen.

Antwort
von DODOsBACK, 22

Was du beschreibst, ist "Verliebtsein", nicht "Liebe". Und das "erste Mal" ist immer was Besonderes - egal, ob erster Schultag, erstes Mal in den Urlaub fliegen oder erster Sprung vom 5-Meter-Turm.

Das "zweite Mal" ist schon der Anfang einer gewissen "Routine"...

Hör auf, dich mit irgendwelchen Wahnsinnserwartungen unter Druck zu setzen - finde raus, was an der neuen Beziehung toll ist und genieße einfach, was du hast!

Und mach dir bitte auch klar, dass deine "Wahnsinnsgefühle" anscheinend nicht besonders lange gehalten haben. Nach dem "großen Feuerwerk" ist es meistens schnell vorbei...

Antwort
von Lalaleloli, 20

Ich glaube nicht das man Lieben lernen kann. Entweder die Gefühle sind da oder eben nicht. Und so wie du es beschrieben hast, hört es sich für mich so an, als wäre er nicht der Richtige für dich.

Antwort
von kaufi, 11

Ich denke die Liebe sollte einem einfach überkommen. Liebe kann man nicht lernen ! Es gibt viele Menschen in deren Gegenwart man sich wohl fühlt. Das muss mit Liebe nix zu tun haben. Kannst ja mal auf Abstand gehn, dann merkst du vielleicht ob es dich schmerzt und ob du aufgeregt bist wenn du ihn wieder siehst.......

Antwort
von Happy87, 25

Ich denke nicht das man lieben lernen kann...aber es scheint ja etwas für den neuen Freund da zu sein, sonst wärst du nicht mit ihm zusammen und würdest dich nicht so wohl bei ihm fühlen.

Ich hab die Erfahrung gemacht, das ich nie wieder so wie bei meiner ersten großen Liebe geliebt habe...ich denke das liegt auch einfach an den Erfahrungen die man gemacht hat...was aber nicht heißt das es jetzt weniger gut ist..es ist einfach nur anders :)

Kommentar von thishurts ,

Das habe ich schon so oft gehört "nicht mehr so geliebt wie bei meiner 1. großen Liebe". Das war aber bei mir so unglaublich schön..und genau das vermisse ich jetzt schon etwas..

Antwort
von MindFlower, 26

Liebe ist keine Zufallsgegebenheit. Liebe ist eine Frage der Entscheidung. Du kannst dich in alles verlieben, wenn du es willst. 

Kommentar von daria78 ,

Nein.

Kommentar von MindFlower ,

Selbstverständlichkeit?

Antwort
von daria78, 21

Lieben lernen? Du kannst lernen, deinen Partner so zu nehmen, wie er ist. Lernen, wie du dir die rosarote Brille aufsetzst, kannst du nicht.

Antwort
von Meli6991, 22

jede Liebe ist neu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community