Frage von Jabber,

Kann man Kohl bekömmlicher machen?

Wie kann man Kohl vorbereiten damit es eine nicht mehr so aufblähende Wirkung hat? Esse selten unbekömmliche Sachen und das macht mir sehr zu schaffen?

Antwort
von BrigitteF,

Und als "Dessert" Fencheltee trinken.

Kommentar von alphak ,

iiihhh ;-)

Antwort
von guwill,

Klar, Kümmel mit dem Gemüse kochen ist eine Möglichkeit die blähende Wirkung zu mindern. Etwas Natron ins Wasser hilft auch (keine Ahnung warum). Dann gibt es noch eine Alternative, die ich allerdings selten nutze, da mich die Blähung von Kohl nicht stören. Vor dem Essen und nach dem Essen je einen gehäuften Teelöffel Heilerde (z.B. Luvos, gibt es in Drogerien und Apotheken). Das Pulver kann in einem Glas Wasser gelöst und getrunken werden. Die Erde bindet viele Stoffe im Darm und vermindert damit ebenfalls Blähungen (das ist meine Erfahrung, die natürlich nicht für Jeden gilt). Viel Erfolg beim Experimentieren.

Antwort
von rinya,

1o bis 15 korianderkörner setzen die blähwirkung zwar nicht zu null, der kohl wird aber sehr viel bekömmlicher und erhält dadurch auch noch eine interessante geschmacksnote gutes gelingen !!

Antwort
von Mimi081,

Basilikum und Oregano (getrocknete Kräuter) kann man auch verwenden

Antwort
von alphak,

ein altes Hausmittel ist Kümmel. Zugegeben nicht jedermanns Sache, aber es löst die Blähungen und "befreit". Einfach mit Kümmel würzen oder ein Kümmelbrötchen dazu essen.

Antwort
von Samml,

Einfach ein Teeei mit Kümmel mitkochen lassen, wenn man Kümmel nicht mag, so mach ich es.

Antwort
von Regenmacher,

Z.B. macht Majoran Grünkohl bekömmlicher und verhindert Blähungen. Bei anderen Kohlsorten habe ich das noch nicht probiert, weil ich damit keinerlei Probleme habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community