Frage von Tarwin, 68

Kann man Klavier auch autodidaktisch (selbstständig) lernen?

So wie Ich diese Seite kenne, kann Ich eh schon mit keiner Antwort rechnen :D

Vorerst, Ich rede hier nicht über Songs auf Youtube auswendig lernen sondern von Musiktheorie und Ich habe vor Klavier zu lernen.

Was ist denn schon Musiktheorie, frage Ich mich, außer Intervalle, Tonleitern, was womit harmoniert und wie Akkorde aufgebaut sind... Natürlich gehört dazu noch viel mehr, aber im Grunde genommen müsste man es doch mit genügend Forschung im Internet auch ohne einen Musiklehrer lernen können, oder Irre ich mich? Was mir helfen würde wären Erfahrungsberichte von beiden Seiten und wenn Ihr es autodidaktisch gelernt habt dann gerne noch ein paar Tipps. Danke.

Antwort
von Willy1729, 40

Hallo,

theoretisch kann das klappen, vor allem im Zeitalter von YouTube, wo einem die Technik vorgemacht wird.

Es ist aber sehr wahrscheinlich, daß Du Dir eine falsche Technik angewöhnst, die auf die Dauer nicht nur Deine Fortschritte blockiert, sondern auch Sehnenscheidenentzündungen hervorrufen kann.

Vergiß nicht, daß Menschen seit Jahrhunderten Erfahrung mit dem Klavierspiel haben, Erfahrungen, die Dir ein Lehrer vermitteln kann und Dich vor Holzwegen bewahren, die Du Dir aber kaum selbst aneignen kannst. Bevor ich anfing, klassische Gitarre zu lernen, hatte ich selbst versucht, auf dem Instrument Melodien zu spielen (ausreichende Notenkenntnisse dafür hatte ich). In der Musikschule merkte ich dann, daß so ziemlich alles falsch war, was ich für mich selbst probiert hatte. Auf die korrekte Technik wäre ich von selbst wohl nie gekommen. Damals gab es aber auch noch keine Videos auf YouTube, wo man sich das eine oder andere hätte abschauen können, außerdem kannte ich niemanden, der klassische Gitarre spielte.

Also: Versuch's, aber gib auf Deine Sehnen und Gelenke acht.

Besser ist es sicher, sich wenigstens die Anfangsgründe von einem Lehrer beibringen zu lassen und dann im Eigenstudium auf einem gesunden Fundament aufzubauen.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Tarwin ,

Okay, vielen Dank, werde deinen Rat beherzigen :D

Antwort
von Monster1965, 41

Die von dir erwähnte Musik-Theorie lässt sich auf jeden Fall im Internet lernen. Oder du kaufst dir da ganz altmodisch ein Buch dazu :D

Die richtige Taste zur halbwegs richtigen Zeit drücken kann man von YouTube lernen. Auch kein Problem.

ABER: Klavier lernen besteht nun mal aus mehr als diesen beiden Bereichen. Und es geht auch nicht nur darum passiv irgendwelche Infos zu konsumieren, sondern auch darum, ein Feedback zu bekommen. Technik, Haltung, Ausdruck, Rhythmik kannst du dir zwar im Netz durchlesen/anschauen, aber wer korrigiert deine Fehler die du beim Nachmache machst?

Ich würde dir raten zur örtlichen Musikschule zu gehen und da einfach Unterricht zu nehmen.

Antwort
von peytonliz, 16

Was Technik angeht, wird man es sich falsch beibringen, aber was die Musik angeht, finde ich, schafft man es auch selber.

Ich spiele seit sieben Jahren Klavier, hatte aber noch nie Unterricht. Noten lesen und diese ganze Theorie kann man sich im Internet durchlesen, aber wie die Töne harmonieren und welche Noten man spielen muss damit sich alles schön anhört, kommt glaube ich ganz von alleine. Das Komponieren kann man nicht lernen, dass muss man einfach fühlen und wenn man ne gewisse Zeit schon spielt, dann kennt man die Töne. So ist es aufjedenfall bei mir. Ich muss dazu aber sagen, dass ich andere Instrumente mit Lehrer gelernt habe, wobei ich also Noten und so lesen kann und an sich auch musikalisch bin.

Was man üben muss ist, dass die Finger beweglich sind und man schnell von A nach B kommt. Als Einstiegslied hab ich "Für Elise" und "Comptine d'un autre été" gelernt.

Liebe Grüße, Peyton

Antwort
von Snake7158, 10

Hallo!

Ich denke auch, dass man sich teilweise das Klavier Spielen selbst beibringen kann. Dazu gibt es sicher auch gute Youtube Videos.

Allerdings denke ich auch, dass die richtige Technik wichtig ist und nicht durch Videos erlernt werden kann. Deshalb würde ich dir schon einen guten Musiklehrer empfehlen. Meinen habe ich bei http://www.mein-musik-lehrer.de/Piano-Klavierunterricht-Berlin/ gefunden. Dort kannst du direkt nach Musiklehrern oder Musikschulen in deiner Nähe suchen. Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter.

Antwort
von Lockbuch2, 38

Ich habe auch vor paar Jahren angefangen mir selbst Klavier beizubringen. Ich hatte noch nie einen Musiklehrer, der mir das alles beigebracht hat. Im Grunde habe ich mir ein DNA4 Blatt ausgedruckt wo die Tasten ( eine Oktave) des Klaviers abgebildet sind und habe dementsprechend darüber geschrieben, welche Taste welcher Note entspricht. Man kann natürlich auch im Internet nach so einem Blatt googeln und von einer Website kopieren.

Jetzt müsse man das nur auswendig lernen und so wüsstest du schonmal die grundlegenden Dinge... Somit kannst du dich immer Hocharbeiten ... Ich spiele z.b grade das Klavierstück "Where is my mind ?"  - alles selfmade gelernt :) 

ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen ! Viel Spaß

Kommentar von Tarwin ,

Das ist ja alles schön und gut, das Ding ist nur, dass Ich gerne auch selber wissen würde wie Akkorde aufgebaut sind, was wie harmoniert usw., Ich hab mir als Endziel gesetzt https://www.youtube.com/watch?v=Hrr3dp7zRQY sowas quasi selbst komponieren zu können, wenn nicht jammen.

Und da hilft es mir halt auch nicht ein paar Songs im Internet auswendig zu lernen, das macht mich nicht zu einem besseren Pianisten, das macht nur Theorie. Also natürlich nicht nur Theorie, aber hauptsächlich.

ughhh ;-; und auf einen musiklehrer hab ich so gaaaar kein bock xD

Kommentar von Lockbuch2 ,

haha hätte ich auch nicht... hmmm das ist schwehr ... aber im internet findet man so gut wie immer irgendetwas :D

Antwort
von Rupture, 26

Die Konservativen werden dir sagen, dass sowas unmöglich sei und du es gleich lassen sollst.

Ich sage, in Zeiten von Youtube und Unmengen an qualitativ wirklich hochwertigen Lehrvideos kann man das aufjedenfall...sage dir aber trotzdem, dass ein Lehrer, der immer wieder mal über deine Technik drüber schaut aufjedenfall zu empfehlen ist - nicht zwingend notwendig, aber zu empfehlen, damit du dir nichts falsches anlernst.

Diszipliniert und geduldig dran bleiben und immer wieder mal eine Stunde beim Lehrer nehmen, der kontrolliert, dann passt das. Den Großteil lernt man sowieso Zuhause.

Hab selbst mit dem Cello angefangen als Autodiktat, klappt auch super, aber ein guter Lehrer ist hin und wieder mal eben nicht zu ersetzen und das Feedback meist unbezahlbar.

Antwort
von Almuric, 18

Bis zu einem gewissen Punkt kannst du dir das Klavierspielen sicher selbst beibringen, aber wenn du irgendwann mehr willst, kommst du um einen Lehrer nicht herum.

Es besteht auch die Gefahr, daß du dir die Technik falsch beibringst, denn man kann sich nicht ständig selbst kontrollieren. Eine falsche Technik kann auch durchaus negative körperliche Folgen haben.

:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community