Kann man KFZ-Schäden über eine Privathaftpflicht versichern?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

das wird nur über eine Vollkasko abgewickelt werden können - du als Halter zahlst die SB und wirst hochgestuft. 

eine Private Versicherung greift nicht wegen der Benzinklausel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist leider sehr oberflächlich gestellt, so dass unklar bleibt, welchen Fall du meinst?

Wenn du als Fussgänger auf die Strasse latschst und es dadurch zu einem Unfall mit einem KFZ kommt, ist es möglich, dass diesen Schaden deine PHV zahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehts auch ein bisschen genauer? Schäden die du an fremden Kfz verursachst können unter gewissen Umständen durchaus über die Privathaftpflicht versichert sein. (In erster Linie darfst du hierfür nicht selber der Fahrer sein)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich muß für jedes KFZ eine KFZ-Haftpfichtversicherung abgeschlossen werden.

Beschädigst Du allerdings z.B. ein parkendes Fahrzeug mit Deinem Einkaufstrolly so wäre dies ein Schaden der durch die Privathaftpflichtversicherung gedeckt ist. Selbiges gilt, wenn Du als Radfahrer an einem Unfall mit einem KFZ beteiligt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NochWasFrei
29.09.2016, 11:31

Beschädigst Du allerdings z.B. ein parkendes Fahrzeug mit Deinem Einkaufstrolly so wäre dies ein Schaden der durch die Privathaftpflichtversicherung gedeckt ist

Wenn ich mit meinem eigenen Auto beim Einkaufen bin und Be- und Entladeschäden nicht ausdrücklich versichert sind, muss in einem solchen Fall der Schadenhergang genau geprüft werden. Wenn ich noch 10 Meter von meinem Auto entfernt meinen Einkaufswagen schiebe und dieser mir entgleitet, dann regelt das die PHV.

Wenn ich aber schon neben meinem Auto stehe, der Kofferraum offen ist und ich dabei bin diesen zu beladen, wird die PHV den Schaden ablehnen, da dann das Auto bereits in Gebrauch ist und dann die "Benzinklausel" greift.

2

In manchen Premiumtarifen, sind gewisse Schäden (z.B. beim Ein- und Aussteigen oder Beladen) einschließbar.

Grundsätzlich gilt aber dass bei Schäden durch das KFZ verursacht, die KFZ Haftpflicht zuständig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du mit dem Fahrzeug einen Schaden verursachst ist das IMMER Sache der KFZ-Haftpflicht.

In der PHV kannst Du mit wenigen Ausnahmen kein Risiko in der Verbindung mit KFZ absichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Halter des Wagens oder als Person, welche einen Schaden an einem KFZ verursacht hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YTron
29.09.2016, 10:42

Als Halter des Wagens

0

ich denke, wenn einer kein auto hat, dann wird das wohl so sein. bin aber kein vers.kaufmann

bspw. meine beifahrerin haut beim aussteigen meine türe an einen poller..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
29.09.2016, 10:39

.......bspw. meine beifahrerin haut beim aussteigen meine türe an einen poller..

Dann wäre dies ein Schaden der KFZ-Haftpflicht.

1
Kommentar von Bigabi
29.09.2016, 10:41

das auto ist versichert

0

Was möchtest Du wissen?