Kann man Jura studieren, ohne Mathe im Abitur geschrieben zu haben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bestandenes Abitur = Allgemeine Hochschulreife
Welche Prüfungsfächer, das spielt bei der Zulassung an der Uni KEINE Rolle.
Die Durchschnittsnote im Abi, die ist wichtig bei zulassungsbeschränkten Studiengängen. Aber auch bei der Durchschnittsnote spielen die Fächer KEINE Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Jurastudium ist Mathematik nicht notwendig, weil die relevanten Paragraphen nicht einfach zusammengerechnet werden. :-)

Aber als Studienzulassung brauchst du an allen mir bekannten Universitäten und Hochschulen die allgemeine Hochschulreife (Abitur). Wenn du das Abitur nach den an deiner Schule gültigen Regeln auch ohne Prüfungen in Mathe und Bio machen kannst, steht deinem Vorhaben nichts entgegen. An meiner Schule wäre es zu meiner Schulzeit möglich gewesen, das Abitur ohne Mathe und Bio zu machen, wenn man eine andere Naturwissenschaft unter den Prüfungsfächern hat. Es gibt aber inzwischen Bundesländer, in denen Mathematik zwingend im Abitur vorgesehen ist. Da musst du mal schauen, wie da bei euch die Regeln sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollyyy98
17.12.2015, 15:09

Bei mir geht es ohne Mathe! Ich muss mein Vollabitur in einer Naturwissenschaft machen aber es müssen nur zwei von den drei Hauptfächern drankommen! Deshalb würde die Kombination gehen

0

Für die Zulassung zählt nur dein Abischnitt, welche Fächer du genau im Abi hattest ist egal. Und für Jura ist Mathe wirklich nicht sehr wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um zu studieren brauchst du ein bestandenes Abitur. Wie du das Abitur bestanden hast ist dabei völlig egal, solange es nicht ein übermäßig schlechter Notendurchschnitt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst Mathe belegen und deine Noten werden in deinen NC eingerechnet aber praktisch im Studium brauchst du es nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung