Kann man jemandem in Gedanken verfluchen?Ist das jetzt schlimm?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Aus buddhistischer Sicht, lieber FathemaGlaube:

Ja, kannst Du, aber es schadet in erster Linie DIR SELBST.

Ist es schlimm? Nein, nur wenn Du es immer wieder tust / nicht vom Verfluchen abrückst: Damit setzt Du auf Dauer negative Ursachen für DICH SELBST (aber auch gegen den Mitmenschen).

Du solltest Dich nicht vor Gott fürchten (der Begriff der Gottesfurcht ist einer der größten "UNWORTE", die das Christentum hervorgebracht hat),
noch nicht einmal vor Deinen negativen Gedanken! - Es ist normal, solche zu haben.

Denke an das Positive, was Dich mit Deinem Vater verbindet und bitte - einfach nur in Gedanken - Dich selbst und ihn um Verzeihung - dann verzeih' Dir selbst und gut ist! (blöd wäre nur, wenn Du das nicht kannst...)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Fluch hat eine sehr vielschichtige Wechselwirkung. Primär bewirkt ein Fluch, daß er einer besonderen Charakterkonstellation des Fluchenden eine hohe Priorität einräumt. Das führt zu einer Modifizierung des Verhaltens (schlecht über jemanden reden, auch ansatzweise, etwas bestimmtes tun oder unterlassen, was ohne den Fluch nicht erfolgt wäre, usw.). Das Verhalten hat dann Einfluß auf andere Menschen, die dadurch auf irgend eine Weise modifizierbar werden. Der "Verfluchte" selbst hat in Normalfall nur dann einen Schaden, wenn er fest an die Wirksamkeit von Flüchen glaubt (selbsterfüllende Prophezeihung). Wirklichen Schaden hat am Ende der Kette derjenige, der den Fluch ausgesprochen hat, und sei es nur der Schaden, daß er selbst seinen Charakter zum Schädlichen hin modifiziert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann Menschen in Gedanken verfluchen. Das kommt schon mal vor.

Alte indische Weisheit:
Hüte deine Gedanken, denn eines Tages werden sie zu deinen Worten. Hüte deine Worte, denn eines Tages werden sie zu deinen Taten. Hüte deine Taten, denn die bestimmen dein Schicksal.

Jesus sagt: wer bereut, dem wird vergeben. Er rettete sogar eine Ehebrecherin vor der Steinigung. Jesus straft nicht sondern fordert zur besseren Einsicht auf.

Fazit: du hast einen Fehler begangen und ihn bereut. Passiert ist überhaupt nichts, also widme dich wieder deinem Leben. Da du deine Gedanken hütest, hat es auch keine Folgen, weder durch deinen Vater noch durch einen Sohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast nur eine kleine Dummheit begannen, die du ja selber sofort eingesehen hast. Dein Vater hätte sicherlich auch gerne ein wenig länger geschlafen. Aber unser Staat ist nun mal so organisiert, dass viele Menschen schon SEHR früh mit ihrer Arbeit beginnen müssen.

Engagiere dich politisch und setze dich dafür ein, dass die Lern- und Lebensarbeitstzeit die ein Deutscher benötigt, um an der Gesellschaft teilnehmen zu können, herab gesetzt wird. Denn diese Zeit ist in Deutschland so hoch, bei gleichzeitiger relativer Armut, dass die BRD WELTWEIT der Staat mit der kleinsten Geburtenrate ist. Wir haben einfach zu wenig Zeit und Geld, um eigenen Nachwuchs aufzuziehen. Und JEDER andere Staat auf der Welt macht es besser als die BRD - erstaunlich, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das jetzt schlimm?

Gedanken sind energetische Informationen. Und Du hast diese Information in Richtung Deines Vaters gesendet und ihn mit negativer Energie besetzt...

jetz aber fürchte ich um den Zorn Gottes

Zuerst einmal folgendes: Es ist schon schlimm genug, dass Du aus reinem Egoismus jemanden verflucht hast, der Dir mal den Arsch geputzt hatte, als Du in die Windel gekackt hattest und der dafür sorgt, dass Du was zu essen hast, Kleidung am Körper tragen kannst, Smartphone Dir halten kann usw. usf...

Nun zu Deiner Befürchtung: Bereust Du es, weil Du Angst vor dem Zorn Gottes hast, oder weil Du tief und ehrlich eingesehen hast, dass es falsch war?

Zudem: Wie kommst Du darauf, dass ein Wesen, dem man auf der einen Seite die Aspekte Allliebe und Allgüte zuweist, dann auf der anderen Seite zornig, rachsüchtig, eifersüchtig etc. pp. sein soll? Wenn das so wäre, wäre Gott dann nicht mehr allliebend und allgütig...

Zum Abschluss: Gott mischt sich nicht in unsere Angelegenheiten ein (weil wir den Freien Willen und die Freie (Entscheidungs)Wahl von Gott mitbekommen hatten) und wird uns somit weder verzeihen, vergeben noch loben....

Gott 'wartet' auf die Seelen, welche sich nur mit Gott wieder vereinen und verschmelzen können, wenn ihre Energien und Schwingungen mit denen von Gott identisch sind (Gleiches zu Gleichem). Erst dann ist eine Seele wieder zuhause....

Um zu dieser 'Gleichheit' zu kommen, ist eine Übung auch die Verzeihens- und Vergebensarbeit, welche man selbst durchzuführen und durchzuleben hat; vor allem auch die ehrliche und tiefe Verzeihens- und Vergebungsarbeit an und mit sich selber....

Es gibt nur eine Emotion (in der geistigen Welt), die aus allen Emotionen neutrales macht und Yin und Yang: GÜTE

Wenn Du gedacht haben solltest, diese Emotion sei die Liebe, dann war dies falch gedacht, denn Liebe ist keine Emotion, sondern ein Zustand. Emotionen sind die 'Kopfliebe', die 'chemische' Liebe, die Verliebtheit usw....

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn gedanken wahr werden würden, wäre die menschheit schon längst ausgestorben...........  jeder mensch hat schon schlimme gedanken gehabt, die frage ist nur, ob er dann diesen gedanken auch taten hat folgen lassen........ man kann denken was man will, die gedanken sind genauso frei wie der wind und einen zorn eines erfundenen gottes gibt es auch nur in den gedanken der gläubigen.............*g*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gott verzeiht großmütig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maarduck
10.08.2016, 13:53

Gott verurteilt niemanden ;-)

0

aber fürchte ich um den Zorn Gottes

Du kannst tun was du willst. Gott wird niemals darauf antworten. 

Gott wird niemals reagieren und niemals jemanden bestrafen.

Warum sollte Gott seinen "Zorn" bei dir zum Ausdruck bringen?

Du bist lediglich eines von Milliarden Kindern und du wagst es dich dermaßen in den Mittelpunkt zu stellen ? Merkst du nicht wie abartig beleidigend das ist ?

Dich soll Gott bestrafen, weil du sauer warst, früh geweckt geworden zu sein, aber während dem zweiten Weltkriegs lässt er Hitler einfach mal so über 6 Millionen Juden töten, weil das ist ja nicht so wichtig wie der jetzige Zorn eines Kindes !?

Merkst du nicht wie lächerlich das ist ? Merkst du nicht wie unglaublich penetrant du dich in den Mittelpunkt des Universums stellst, als Gänge es Gott ausgerechnet nur um dich ? 

Dich soll er bestrafen, aber gegen Hitler, Stalin, Trump und den IS macht natürlich nichts.

Je ne, ist klar. War für Gott wohl zu witzig dabei zuzusehen wie Millionende Juden in Gaskammern getötet wurden. 

Was tut man nicht alles für Entertainment.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Gott! 

Liest du eigentlich deine eigenen Beiträge! Es ist völlig sinnlos solch eine Frage zu stellen. Es gibt vermutlich nichtmal einen Gott, also hör auf dir über solche Fragen Gedanken zu machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bolonese
10.08.2016, 04:12

Klar gibt es Gott, auch du bist von Gott, er liebt auch dich! Lese und du wirst Gott kennenlernen wie er ist und wie es mit uns weitergeht. Wir kommen von ihm und gehen eines Tages zu ihm. :)

0

Jeden Sonntag bekennt man doch in der Kirche:

peccavi nimis cogitatione, verbo, opere et omissione



Zu Deutsch: Ich habe gesündigt in Gedanken, Worten und Werken.

Dies dürfte die Frage beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott bekommt schon alles mit und weiß, wie du denkst und dich fühlst. Jedoch ist solch ein Gedanke, vor allem, wenn du dich danach schlecht fühlst (dein Gewissen wird durch den Heiligen Geist hervorgerufen), nicht gleich einer Todesstrafe :). Du solltest dich trotzdem bemühen, immer auf Zorn zu verzichten, auch wenn es nur in den Gedanken ist.

Außerdem ist Gott immer gerecht. Er wird nichts tun, was ungerecht ist. Auch ist es so, dass durch Jesu Kreuzigung unsere Sünden vergeben sind und du wirst lediglich nach deinem Tode verurteilt, nicht während du lebst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FAThemaGlaube
08.08.2016, 18:45

es steht doch wer seinen Bruder verflucht ist das Feuer der Hölle sicher

0
Kommentar von FAThemaGlaube
08.08.2016, 18:56

Jesus Christus hat das gesagt nicht das alte Test ment !!!!

1
Kommentar von FAThemaGlaube
08.08.2016, 18:57

»Wie ihr wisst, wurde unseren Vorfahren gesagt: ›Du sollst nicht töten! Wer aber einen Mord begeht, muss vor ein Gericht.‹ Doch ich sage euch: Schon wer auf seinen Bruder zornig ist, den erwartet das Gericht. Wer zu seinem Bruder sagt: ›Du Idiot!‹, der wird vom Obersten Gericht verurteilt werden, und wer ihn verflucht, dem ist das Feuer der Hölle sicher. Matthäus 5:21‭-‬22 HFA http://bible.com/73/mat.5.21-22.HFA

0
Kommentar von FAThemaGlaube
08.08.2016, 19:01

Ich habe jetz Angst wegen dem Vers vorallem weil Jesus Christus das deutlich sagte

0

Falls Deine Frage überhaupt ernst gemeint sein sollte: "Verfluchen" ist Aberglauben, den man vor 2000 Jahren hatte. Heute sollte es niemand mehr geben, der an solchen Irrsinn glaubt.

Selbstverständlich ist ein Verfluchen unmöglich. Ansonsten wäre so manche Spitzenpolitikerin längst mausetot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was bist du nur für eine Mensch? Nur weil du nicht ausschlafen kannst :-((((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FAThemaGlaube
08.08.2016, 20:37

KaeteK ist das jetz aber schlimm?Ich habe mich einfach aufgeregt

0
Kommentar von FAThemaGlaube
08.08.2016, 20:38

Ich bin aufgewacht und habe auf die Uhr gesehen dann hatte ich diesen bösen Gedanken

0
Kommentar von FAThemaGlaube
08.08.2016, 21:05

Hätte gern noch die Antwort von KaeteK

0

Dann bitte Jesus Christus um Vergebung, unterstelle ihm alle Gedanken und bitte ihn, dir zu helfen.

Lies viel im Neuen Testament und besonders in den Briefen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FAThemaGlaube
08.08.2016, 20:55

Er sagte aber wer seinen Bruder verflucht dem ist das Feuer der Hölle sicher

0