Frage von TobiasBadboy17, 27

Kann man irgendwie gegen Radioaktivität immun werden ohne Strahlenschutzanzüge? (Das einen Menschen Strahlung nichts antuhn kann)?

Denke nicht,selbst wenn es erforscht werden würde,würde es warscheinlich nicht funktionieren (meiner meinung) Aber was ist eure Meinung dazu ? (Oder was wisst ihr darüber ?) (Das einzige was einbisschen vor Strahlung schützt,ohne Schutzanzug sind cadium joudid tableten,aber gegen enorm viel radioaktivität würde das auch nicht helfen) (wie in einem Atomkraftwerk zb. ;) )

Freu mich über jede Antwort :)

Antwort
von PaddyOfficialLP, 21

Also ich glaube nicht, dass das möglich sein würde und wenn, bedürfte es Milliarden von Jahren, in denen der Mensch solche Eigenschaften entwickelt. Aber ich möchte mal was korrigieren: In einem Kernkraftwerk (Der Begriff "Aromkraftwerk" ist definitionstechnisch totaler Quatsch) kommt die Strahlung nur im Reaktor vor, wenn du also nicht ins Kühlwasser springst, bekommst du nicht wirklich viel Strahlung ab. Du kannst also problemlos neben dem Becken Langlaufen, zu lange sollte man natürlich trotzdem nicht da sein.

Antwort
von Spielwiesen, 16

Wenn es nicht so unerstrebenswert wäre, in einer radioaktiv verseuchten Welt zu leben (wer will das schon - wo sollen da noch Lebensmittel herkommen?, wüsste ich schon ein paar Sachen aus meinen privaten Recherchen zum Thema 'Entgiften':

Zuerst ALLE Schwermetalle, die sowieso jeder im Körper hat, schnellstens ausleiten, da sie eine zusätzliche Belastung sind.

Zeolith - ein vulkanisches Mineral, das ganz stark entgiftet - wurde in Tchernobyl in großem Stil verwendet.

Bentonit - Gesteinsmehl

Algen - AFA, Spirulina, Chlorella

'Preußischblau': focus.de/gesundheit/ratgeber/radioaktive-strahlung-blaue-farbe-schluckt-caesium_aid_617776.html

aber eventuell auch einfach nur die Sichtweise auf die Radioaktivität ändern: www.markusrothkranz.de/index.php/newsletter-archiv/rohkost-algen-radioaktive-str...

Viel Spaß beim Entstrahlen!

Antwort
von ArchEnema, 15

Radioaktivität (ionisierende Strahlung) verursacht Schäden in lebendem Gewebe. Das kannst du dir wie Dauerfeuer aus winzigen Schrotflinten vorstellen.

Natürlich gibt es Reparaturmechanismen, und unterschiedliche Lebewesen sind unterschiedlich empfindlich gegen Strahlung. Aber wenn die Strahlung nur massiv genug ist, dann kommt da kein Reparaturmechanismus hinterher.

Abschirmung geht natürlich - aber da braucht man dann eine "zweite Haut" - die dick genug ist um die Strahlung zu absorbieren. Also eben sowas wie einen Schutzanzug, eine Mauer, oder ein Wasserbecken. Bei genügend energiereicher Strahlung wird diese Barriere aber entsprechend aufgeheizt - du könntest also trotzdem gebraten werden.

Ich formuliere deine Frage also mal um: Kennst du jemanden, der gegen Schusswaffen immun ist? Siehste... ;-))

Antwort
von HansAntwortet, 12

Kaliumjodidtabletten machen dich nicht Immun, sondern soll verhindern dass dein Körper Radioaktives Jod aufnimmt welches durch die Luft fliegt. Das Kaliumjodid soll "den platz wegnehmen".

Du atmest trotzdem noch Radioaktiven Staub ein. Ergo wirst du zwar keine Schilddrüsenkrankheit bekommen, dafür mit den anderen Organen.

Kommentar von Spielwiesen ,

Dazu fällt mir Dr. Schüsslers Biochemie ein: Nr. 15 Kalium Jodatum D6 - das nehme ich manchmal, wenn ich den Energie-'Turbo' einschalten will und mein Jodpegel steigen sollte, weil ich sonst zu lahm bin. Das dürfte auch gut sein, um hochdosiertes Kaliumjodid wirksam im Körper aufzunehmen (eigentlich soll es ja nur als 'Mieter' in die Schilddrüse, um dort rechtzeitig vorher den 'Einzug'  von Cäsium zu verhindern)

Antwort
von Dxmklvw, 12

Skorpione haben das weitgehend geschafft. Das hat aber vermutlich viele Millionen Jahre gedauert, bis es so weit war.

Antwort
von 3DJunkie, 11

Nein, ich denke das ist nicht möglich. 

Antwort
von Gottgesandte, 11

nein, es geht nicht, weil radiaktive strahlung im endeffekt kleine kugeln sind, die durch deinen körper gehen und dabei gewebe zerstören und verändern

du kannst dich mit einer rüstung schützen, einem strahlenschutzanzug

oder müsstest irgendwie ninjahaut haben

Antwort
von Akelo, 12

Immun ist nichts gegen Radioaktivität, auch keine Strahlenschutzanzüge. Strahlung beeinflusst jedes uns bekannte Element also kann das physikalisch gar nicht funktionieren. 

Man könnte versuchen durch Hautmutationen ähnlich wie beim Strahlenschutzanzug einen vermindernden Effekt zu erzeugen. Aber das wäre auf jeden Fall nix zum Impfen :)

Antwort
von GehOrgel, 10

Mit Sicheheit nicht; je höher die Strahlung, desto schädigender und zerstörender ist sie, und das führt zum Tod.

Antwort
von Nayes2020, 9

haha da spielt jemand zu viel fallout

Kommentar von TobiasBadboy17 ,

stimmt, fallout 4 ist eins meiner Lieblingsspiele auf meiner ps4 ;) (Fallout 3, und New Vegas sind auch geniale Teile ) naja trotzdem ich habe diese frage auf die Realität bezogen :) (ich meine sie ernst :) )

Antwort
von Spezialwidde, 9

Nein.

Antwort
von herakles3000, 7

Nein sie greift sogar das genetische Erbgut des Menschen an also ist ein Schutz unmöglich Wieso gab es nach  Tschernobyl aufeinmal soviel Frauen mit Penisse?

Kommentar von okaybad ,

Gabs das echt?

Kommentar von herakles3000 ,

Ja und auch schlimmeres schau dir mal Daten zu Nagasaki an und der anderen statt wo eine Atombombe abgeworfen wurde aber Achtung es ist extrem heftig außerdem ist auch interessant das Deutschland erst bereit war  den Atom ausstieg zu machen als in Japan wieder ein Atomreaktor  kaputt ging und Strahlung frei lies!Es kann heftiger sein als die Bilder von Schindlers liste..

Antwort
von okaybad, 6

Nein kann man nicht, weil es keine Krankheit ist und das immunsystem kann dagegen nichts machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community