Frage von Kaenguru1997w, 33

Kann man irgendwas gegen Impfschmerzen machen?

Hallo,

Da ich im September eine Ausbildung zur Kinderpflegerin beginne und ich ein Attest brauchte, war ich heute beim Arzt und habe gleich 2 Impfungen bekommen.

Die eine war nur die zecken Auffrischung und die andere Hepatitis A ( wofür braucht man die im kindergarten eigentlich? )

Heute abend fingen die schmerzen an und ich kann mein arm nicht mehr ganz hoch heben bwz. beide arme.

Klar, die Impfdame sagte zu mir es könnte weh tun.

Aber wie kann man die schmerzen etwas lindern außer eben Schmerzmittel?

PS: es ist auch etwas sehr angeschwollen und hart an beiden Armen. Und ich kann auch nicht mehr drauf liegen auf meinem Arm weils weh tut.

Antwort
von weelah, 22

Hallo,

bei Impfungen immer ein Kühlpack (Tuch drum) auf die Einstichstelle legen, wenn das nur minimal anfängt zu schmerzen oder zu schwellen.

Was heißt denn beide Arme? Welcher Elch sticht denn in beide Arme?

Bei uns macht das kein Arzt. Dann lieber zwei Termine. Eben weil man oft diese Symptome entwickelt, die du genannt hast.

Ich rate dir zum Kühlen

Gute Besserung

Kommentar von Kaenguru1997w ,

Naja ich hab halt 2 Impfungen bekommen heute und die 2 darf man ja nicht in einen arm stechen.

Ich wurde halt gefragt ob ich einverstanden wäre dass alle 2 heute gemacht werden und da ich schon lange keine Impfung mehr hatte wusste ich auch nicht mehr dass es danach etwas weh tut.

Antwort
von stbsmmlr, 25

Wie wäre es mit kühlen? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten